Geeigneter Dachkorb für Kombi (S202)?

  • Hallo Leute,


    ich wollte mal fragen, ob von euch einer schon mal einen Dachkorb auf den Relingträgern montiert hatte und wie die Erfahrungen damit so waren.

    Bei mir geht es Ende des Monats in den Urlaub nach Albanien, wo viele Straßen noch immer teils sehr steinig, zumindest aber rustikal sind. Mir ist nun ein wenig mulmig, weil wegen der verbauten Gas-Anlage ja kein Ersatzrad an Bord ist. Nachtrag: im Auto wird dafür absolut kein Platz sein. Auf diese komischen Sprays möchte ich bei einer etwaigen Reifenpanne im Hinterland aber nicht vertrauen müssen. Zudem erscheinen alte Mercedes und auch Werkstätten in der Prärie des sonst so sternreichen Landes leider eher selten, daher kann ich mich nicht auf glückliche Zufälle verlassen, auch wenn ich mit meinen Winterrädern auf Standardgröße (195/65/15) unterwegs sein werde und dieser Reifen in den Städten sicher überall zu finden sein wird.


    Normalerweise habe ich eine kleine aber breite Dachbox mit an Bord, in der ich leichtes Zeug wie Kleidung, Wanderschuhe, Handtücher etc. transportiere. Ich müsste mal probieren, inwiefern das vollwertige 195er-Ersatzrad darin Platz finden könnte... wird das Volumen aber ziemlich für sich beanspruchen.

    Die Option wäre nun, einen Dachkorb auf die Relingträger zu montieren, wo ich das Ersatzrad sowie die ein oder andere Kiste mit oben genannten Gegenständen mitführen könnte.


    Ich frage mich nun, ob es für unsere C-Klassen passende "roof racks" gibt, welche sonstigen Anbieter hier wohl in Frage kämen, was ihr vielleicht selbst schon montiert hattet (Bilder?) oder ob jemand vielleicht sogar noch einen bei sich herumliegen hat.


    Ich würde mich über ein paar Rückmeldungen sehr freuen.


    Besten Dank schon mal. :)

    C280T Elegance | 06/97 | 744 Brillantsilber | 290.000 km | seit 10/21 und Kilometer 253k | Spritmonitor

  • Marvin_mit_C280

    Changed the title of the thread from “Geeigneter Dachkorb für S202?” to “Geeigneter Dachkorb für Kombi (S202)?”.
  • Gut, ich denke das Thema hat sich erledigt.

    Ich weiß nicht, ob ich Größe und Gewicht des Ersatzsrads ÜBERschätzt oder die stattlichen Abmessungen der eigentlich recht kompakt und kurz wirkenden Dachbox UNTERschätzt habe - vermutlich beides. Wäre so wie auf dem Bild jetzt nicht perfekt (muss die Box auf jeden Fall gut vollstopfen, damit da nichts verrutschen kann), aber absolut okay. Wahrscheinlich werde ich es eh nicht brauchen, aber mir ist doch sehr wichtig, zumindest eines dabei zu haben.


    Ein Dachkorb wäre trotzdem lässig, jedoch habe ich gelesen, dass die günstigen Modelle (so viel wird ja leider nicht angeboten) alle richtig laut seien. Ein offen herumliegende Stahlfelge pfeift dann sicher auch noch die ein oder andere Melodie ... :/

  • Bei dir passt es in die Skibox(Dachbox) unsere alte, etwa 30 - 35 Jahre alt ist dafür zu schmal, dafür für unseren Porsche viel zu lang.....

    Kofferraumdeckel geht nicht mehr ganz auf, ist egal für 1 oder 2 x im Jahr.

    Beachte nur die max. Dachlast und die Höchstgeschwindigkeit vom Hersteller der Box empfohlen...... Bei uns Box 130 KmH und vom Fahrzeug 140 KmH max.....

    Viel Spaß


    LG Byrdi

  • Hatte mal einen offenen Dachkorb (irgendwas von Thule) auf der Reling montiert. Das Fahren damit war nicht angenehm, ab ca. 90 km/h tatsächlich sehr laut. 5000 km Urlaubstour würde ich damit nicht machen wollen, zumal die Dinger aerodynamisch sehr ungünstig sind und den Spritverbrauch merkbar erhöhen (beim 240er bei 120 gut anderthalb l/100 km mehr)


    Man bekommt Reifen in den Standardgrössen überall, in jedem Dorf gibts jemand der sowas rumliegen hat. Billigst und gebraucht halt.


    Ich habe mir nach schlechten Erfahrungen mit Reifenpannen in der Gegend ein Notrad vom 203er gekauft. Das ist (unaufgepumpt) kompakt genug um noch im Laderaum Platz zu finden - bei mir stand es hinter dem Fahrersitz im Fussraum. Das passt problemlos an den 202 (4,5*15 ET12, Reifen 165/15, Teilenummer 2034012002) und ist wesentlich kompakter und auch leichter als ein vollwertiges Reserverad. Dazu dann noch einen 12V-Kompressor um das im Bedarfsfall dann aufzupumpen.

    Und lieber Stahl- als Alufelgen nehmen. Die Nebenstrassen in den touristisch interessanten Gegenden sind z.T. abenteuerlich, und eine Alufelge kann man nicht so einfach wieder zurechtdengeln wenn was passiert und die ne Delle hat.


    Hatte vor ein paar Monaten in BG im touristisch vollkommen unerschlossenen Hinterland der Schwarzmeerküste (nix als ein paar Dörfer) eine Reifenpanne und kein Reserverad. Bei einem Dorfschmied wurde mir dann ein gebrauchter Reifen zweifelhafter Herkunft auf meine mit dem Hammer wieder zurechtgeklopfte Felge montiert. Das hielt ziemlich genau 200km, dann war auch der wieder am Ende weil die Felge durch Risse Luft entweichen liess.

    Hab mir dann besagtes Notrad gekauft (Bucht, 70 Euro), um das nicht nochmal erleben zu müssen.

  • Fußpumpe reicht auch.

    Grüße aus der Baustellenhaupt- und Fächerstadt

    ... xundbleiwe und Kotzbeutel tragen


    Peter

  • Das Ersatzrad würde ich tief im Auto verstauen. Nach oben nur leichtes.

    Für den Fall der Fälle genügt auch eine gute Fahrradluftpumpe... Das ist zwar etwas mühselig. Macht man aber auch nicht jeden Tag.


    Gruß


    Jürgen

  • Ich habe mir nach schlechten Erfahrungen mit Reifenpannen in der Gegend ein Notrad vom 203er gekauft.

    Danke dir für diesen Tipp. Das klingt eigentlich nach der besten Option. Hinter meinem sich fast am hinteren Anschlag befindenden Sitz habe ich wahrscheinlich gerade den nötigen Platz für so ein Rad, womöglich sogar aufgepumpt.


    Wenn wir schon dabei sind: welche Stahlfelgen-Teilenummern bzw. Größen kämen denn für den S202 in Frage? Habt ihr da zufällig eine Übersicht parat? Womöglich wäre es hier auch besser, einen günstigen Satz zu kaufen und zu verheizen, bevor ich auf den Achtloch + Winterreifen in die Sonne fahre. Stahlfelgen bekommt man ja doch sehr günstig, meistens sogar mit Reifen. Danke

    C280T Elegance | 06/97 | 744 Brillantsilber | 290.000 km | seit 10/21 und Kilometer 253k | Spritmonitor

  • A 203 400 0302 Stahlrad 7Jx16 H2 ET37. Zu fahren mit 205/55 R16 ringsum. Schneekettenbetrieb möglich. Sind in de rStandardfreigabe mit drin, keine Eintragung etc nötig.


    Edit: nur vorsichtshalber: für Stahlfelgen brauchst du kürzere Radschrauben. Auch bei Mitführen von einem Stahlersatzrad bedenenken. Sonst arretierst du deine Bremsbacken der Feststellbremse.

    Grüßle!

    Johannes


    Fuhrpark:

    Opas Ehemaliger (jetzt Sommerfahrzeug): 94er C180: Imperialrot, Stoff schwarz, Elegance, 1. Hand, 65.946km.

    2003er A209 CLK320 Brillantsilber, Leder Anthrazit, Avantgarde, 192.000km.

    2005er S211 E500T Brillantsilber, Leder Anthrazit, Elegance, 217.000km.

    Omas 280SE: 78er 280SE: Cayenneorange, Stoff Bambus, 2. Hand seit 1980, 188.000km.

    Ehemalige:

    2002er S210 E430T 4matic: Brillantsilber, Leder Anthrazit, Avantgarde, 376.000km.

    Edited once, last by wegi180 ().

  • Perfekt geeignet sind die 16"- Felgen vom 203. in 7" Breite mit ET T37 und Teilenummer 2034000302 auch von MB für den 202 freigegeben. - . Oder die 2034001602 - 7*16 ET31. Da dann 205/55/16 drauf, die Reifengrösse ist halt der aktuelle Standard die man überall bekommt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Danke für den Tipp. So eine 16-Zoll-Stahlfelge auf 205er Schlappen wäre natürlich auch cool. Leider scheint die 203 400 03 02 so gut wie nicht angeboten zu werden, und wenn, dann eher als einzelnes (Ersatz-)Rad. Womöglich habe ich da mehr (und auch günstigeren) Erfolg, wenn ich nach einem Satz 15-Zoll-Stahlfelgen suche, wo idealerweise vielleicht auch bereits (alte) Reifen mit drauf sind. Gäbe es da auch diverse Optionen (aus 202/203/210/208...) mit entsprechenden Teilenummern? Vielen Dank.

    C280T Elegance | 06/97 | 744 Brillantsilber | 290.000 km | seit 10/21 und Kilometer 253k | Spritmonitor