Posts by Locke1971

    Klar lässt sich da viel wieder rückrüsten... Aber 2 Stoßstangen, inkl. der Kontrastleisten und den vorhandenen Rostschäden lackieren, sprengt bei dem Einstandpreis schon lange den Marktwert. Dazu noch Verschleißteile und Reifen tauschen, bist Du nullkommanix weit jenseits von 4k€, für nen gewöhnlichen, bornitfarbenen 280er.

    Es ging ja auch gar nicht drum, den retten zu wollen, sondern zu zeigen, mit welch fragwürdigen Umbauten man ein Auto "verschönern" kann.


    Gruß


    Jürgen

    Aufzuhalten vielleicht nicht... Aber ein jeder kann und könnte einen nicht unerheblichen Beitrag leisten. Dazu müsste ein komplettes Umdenken und Handeln einsetzen, für das den meisten aber sowohl das Bewusstsein, als auch die Wahrnehmung fehlt.

    Bevor man auf erneuerbare Energien setzt, stellt sich doch erst mal die Frage, ob ich die Energie, die ich einsetze, überhaupt brauche... Das beginnt schon bei der kleinsten Handlung... Brauche ich denn ein E-Bike, oder E-Scooter... Muss es der Föhn sein, oder kann ich die Haare auch an der Luft trocknen. Muss ich 5mal die Woche zum Einkaufen fahren... Genügt nicht ein Großeinkauf... etc... Da gibt es so viele Kleinigkeiten, die sogar Geld sparen und nix kosten...

    Desweiteren ist so manche Form von erneuerbaren Energien, wie z. B. Biogas aus Biomasse, mit riesigen Monokulturen, und deren Folgen, äußerst kritisch zu betrachten.

    Wo bleibt in der Politik der wirkliche Wille zum Umweltschutz. Alles was bis dato dazu umgesetzt wurde, diente in erster Linie dazu neue Möglichkeiten und Märkte zu erschließen um Geld zu verdienen. Die erzielbaren Verbesserungen stehen eher auf dem Papier, als dass es wirklich messbaren Nutzen bringt.

    Der Glaube mit moderner Technik könne man sich sein ökologisches Gewissen freikaufen, ist nunmal ein Irrtum.

    Es braucht keine großen technischen Errungenschaften zum ökologischen Handeln. Es genügt schon etwas Vernunft und umsichtiges Handeln...

    Wer sich da aber auf die Politik verlässt, ist schon im Gedankenansatz verlassen.


    Gruß


    Jürgen

    Peter, tu mir den Gefallen und lies meinen Beitrag von oben halt wenigstens nochmals durch, bevor Du hier mit belanglosen Zahlen um Dich schmeißt, die eigentlich rein gar nix mit meiner Aussage zu tun haben.

    Hab gerade 1,2 Mio-Km auf dem Hof stehen und die Tankanzeige funktioniert noch immer wie am ersten Tag, auch ohne Gas... 8o:D


    Gruß


    Jürgen

    Ich denke, da hat eher derjenige ein Problem, der nie Volltankt. Da zum einen durch die Reibbewegung des Schwimmers die Kontaktflächen mechanisch "gereinigt" werden und auch nicht ständig der Luftfeuchtigkeit ausgesetzt sind, wie bei Gasern, die stehts nur für nen Fünfer Startbenzin tanken.


    Gruß


    Jürgen

    Nimm mal das "Einfach" nicht so leichtfertig in den Mund... - Da ist schon so manche Werkstatt dran verzweifelt und hat dann den ganzen Tank getauscht... - war zwar aufwendig, aber immer noch einfacher... ||. Bin da, trotz Spezialwerkzeug und 3m - Rohr Verlängerungen dran gescheitert... :schnaub:


    Gruß


    Jürgen

    Trotzdem hat ein Classik, mit Klima, keine Umwälzpumpe...


    Es ging ja auch eher darum, daß ich mir nicht vorstellen kann dass man Kabelstränge für Fahrzeuge mit einer und mit 2 Hupen anfertigt.


    Gruß


    Jürgen

    Bist Du sicher, dass Dein "Sport" keine Umwälzpumpe hatte?

    Beim kl. Mopf liegt das Kabel definitiv, immer mit drin.

    Bei meinen C180 VorMopf-Schlachtern, hatte der Elegance sicher die Umwälzpumpe verbaut und der Sport aus 9/94, wenn mich mein Erinnerungsvermögen nicht täuscht, ebenfalls... :/


    Gruß


    Jürgen