Kickdown funktioniert nicht immer...

  • Hallo zusammen,


    bei meinem W202, Bj. 95, C180, 4-Gang-Automatik, funktioniert der Kickdown nicht immer.

    Der Wagen hat nun knapp 140tkm runter, sowohl bei 60tkm und letztes Jahr bei 125tkm, wurde das Getriebeöl gewechselt.


    Sowohl vor als auch nach dem Wechsel arbeitet der Automat einwandfrei. Es ist mein erster Automat, zuvor war ich stets ein Verfechter des Schalters. So konnte ich mir auch nie vorstellen, das so ein alter Drehmo-Wandler mit nur vier Gängen komfortabel schalten würde. Aber das tut er- er schaltet butterweich und ohne jegliche Auffälligkeiten. Mir fällt der Automat also durchweg sehr positiv auf, echt klasse!


    Allerdings stelle ich zunehmend fest, dass der Kickdown nicht immer anspricht. Zuletzt wars ja immer sehr warm und das passiert sowohl bei kalten wie warmen Betriebszustand. Ich merke das dann beim Überholen, wo es aus dem vierten Gang heraus dann schon etwas zäh wird. Manchmal hilft ein nochmaliges festes Durchtreten, manchmal nicht. Das kann je nach Überholsituation auch schon mal kritisch sein, wenn man sich eben auf den Kickdown verlässt. Da ich sonst eher gemütlich fahre, kommt es auch kaum vor, dass er abgesehen vom Kickdown noch mal runter schaltet, wenn ich mehr Gas gebe. Wie kann ich das am besten mal testen? Selbst bei sportlicher Fahrweise schaltet er aber ohne rucken und nimmt auch sofort Gas an. Also wie gesagt- abgesehen vom Kickdown scheint es sonst einwandfrei zu funktionieren.


    Nun hab ich hier gelesen, dass es evt. an einem sich gelängten Gaszug liegen kann oder an einem geheimnisvollen HFM (Hochfrequenz-Modulator?)- dank der ganzen Abkürzungen weiß ich natürlich nicht, was damit gemeint ist... Möglicherweise ist es auch nur ein fehlerhafter Kontakt vom Gaspedal oder so was. Keine Ahnung was da so alles dran hängt...


    Was meint Ihr, was kann das sein, was ist da los? Schließlich muss ich mich ja darauf verlassen können, dass der Kickdown jederzeit funktioniert! Vllt. liegts aber auch an meinem Gasfuß, dass ich da was falsch mache. Gibts da irgendwas, dass ich mal ausprobieren kann?


    Danke & Gruß :)

    Hallo, wo ist denn die andere Strassenseite? Da drüben?
    Das kann nicht sein, die schickten mich gerade hierher. 8|

  • Doch , gibts auch, reagiert aber zögerlicher.


    Die ganze Automatik passt sich über die Zeit an deinen hauptsächlichen Fahrstil an. Das bedeutet wenn Du überwiegend ruhig,vorausschauend fährst reagiert sie auch etwas träger auf Deine Befehle.Vielleicht liegt es daran.


    Ausgelöst wird der Schaltimpuls durch den Membrandruckregler . Kleine Druckdose am Getriebe, mit der Drosselklappe durch einen Schlauch verbunden. Den kann man einfach wechseln, kostet auch nicht die Welt. Möglicherweise hat der ein Problem.Und natürlich kann der kleine Schlauch zur Drosselklappe bißchen undicht sein, Falschluft ziehen.

  • Bitte nicht schon wieder Funktionen der 722.4 und der 722.6 mischen.

    Nur die 5-Gangautomatik kann das Schaltverhalten an den Fährstil anpassen.


    Verantwortlich für den Kickdownfehler kann der Schalter unterm Gaspedal, oder das elektrische Stellelement, hinten rechts am Getriebe, sein.




    Weshalb nutzt Du nicht einfach den Wählhebel und ziehst den auf Stellung 3, um schnell runter zu schalten. Geht doch bedeutend einfacher und schneller?


    Gruß


    Jürgen

  • Naja, oft muss ich kilometerlang hinter nem LKW herzuckeln, fahre also gemütlich, aber wenn ich dann endlich die Möglichkeit zum überholen habe, sollte der Kickdown aber auch zuverlässig reagieren. Und mehr wie schnell, tief und feste durchtreten kann ich ja dann nicht. Gibts vllt. fahrtechn. Methoden um zu testen, ob das einwandfrei funktioniert, das runterschalten? Denn dass das mal bei mir vorkommt, ist höchst selten.


    Wie gesagt- fahre ich gemütlich, schaltet er butterweich, fahre ich sportlich, schaltet es zack-zack. Also keine Probleme oder Auffälligkeiten. Bis auf den Kickdown, der manchmal ausbleibt...


    Weshalb nutzt Du nicht einfach den Wählhebel und ziehst den auf Stellung 3, um schnell runter zu schalten. Geht doch bedeutend einfacher und schneller?

    Erstens- weil das ja der Kickdown machen sollte und ich erfrage, ob hier evt. was im Argen liegen könnte. Dann wäre das runterschalten ja nur ein Workaround, da ich ja dann wieder in "D" schalten muss, um in den vierten Gang zu kommen. Aber ok, wenn man sich nicht drauf verlassen kann, ist das wohl eine Muss-Option...


    Frage halt deshalb hier nach, weil ich null Ahnung von Automatik habe und ich aber auch nicht möchte, dass die Werkstatt mir deswegen alles mögliche in Rg. stellen kann und wird. Nach dem Motto- erst mal Ölwechsel und spülen und dann kann man ja immer noch mal gucken usw... Da frage ich lieber vorher nach euren Erfahrungen, bevor ich nachher feststellen muss, was alles nicht nötig gewesen wäre. Wenn überhaupt ein Defekt vorliegt.

    Hallo, wo ist denn die andere Strassenseite? Da drüben?
    Das kann nicht sein, die schickten mich gerade hierher. 8|

  • Mein alter w202 hatte ähnliche Verhaltensweisen.Und nachdem ein C180 sowieso nicht besonders kräftig durchzieht habe ich den Dritten eingelegt bevor ich zum Überholen angesetzt habe.Dann ist der Motor schon mal im richtigen Drehzahlbereich für kräftigen Durchzug. Und wenn mehr Zeit war habe ich den Kickdown betätigt.Ging manchmal, manchmal, schlecht oder nicht. Beim 2.Versuch immer. Mir war es zu blöd da eine Werkstatt zu bemühen, aus den von Dir genannten Gründen-

  • Hab Dir doch schon gesagt was die Ursache sein kann.


    Das Runter schalten mit dem Wählhebel, geht doch, mit dem Arm lümmelnd, auf der Mal, locker aus dem Handgelenk und ohne die Hektik mit dem Kickdown, weil ich erst aufs Gas gehe, wenn der dritte Gang drin ist. Wenn man dann unmittelbar nach dem Gastgebern, den Wählhebel wieder auf D stellt.

    Nach gefühlt, mehr als ner Million Km mit der alten 4-Gangautomatik, entwickelt man Techniken, dem alte Trumm seinen Willen aufzuzwingen.

    Das funktioniert, wenn man weiß wie, schneller und gefühlvoller, als über den Kickdownschalter.


    Gruß


    Jürgen