Posts by old man

    Danke broesel


    Bei meinem alten C180 habe ich immer die einpoligen Kerzen von MB genommen und nach rund 30.000 einfach gewechselt, hier bei diesem haben mir die von MB die dreipoligen in die Hand gedrückt, und im Hinterkopf habe ich irgendwie sowas wie "die halten 100.000 km" herumschwirren.

    Da wollte ich halt mal hören ob da jemand eine klare Aussage machen kann.


    Im Übrigen komme ich durch Nachdenken über Zündaussetzer zum Schluß daß es auch gut oder fast eher so ist daß der Motor in dem Moment zu wenig Sprit bekommt. Spricht für Membrandruckregler. Wird morgen mal gecheckt. Denn ansonsten läuft der Motor absolut ruhig, starte sofort, zieht und braucht wenig Sprit.


    Gruß


    old man

    Bevor ich kostbare Lebenszeit mit der Suche verliere.....


    kann mir einer sagen nach wieviel Km die Kerzen im C180 Mopf gewechselt werden sollten/müssen. Drin sind die dreipoligen, die sind 5 Jahre und ca.70.000 km alt.

    (Hatte heute wieder mal Motorruckeln/ Motor auf 3 Zylindern nach längerer Fahrt)


    Danke.


    Gruß


    old man

    Das Öl dehnt sich schon gewaltig aus bei Erwärmung. 50 km sind m.E. eher zu viel um zu messen.

    Ich würde mal 0,1 Liter nachfüllen und dann sehen. Messen vll. eher nach 20 km. Du hast ja sicher etwas zur Hand mit dem man zu viel Öl wieder abpumpen oder ablassen könnte.


    Bei Steigungen ist nicht viel mit Vortrieb, und ein leichtes Rucken beim Runterschalten halte ich auch für normal, hatte ich bei allen Getrieben bislang. Zumindest hin und wieder.

    Schrauben der Ölwanne habe ich alle überprüft, in paar waren leicht gelockert. Das habe ich schon im Dezember gecheckt.


    Aber das mit der großen Schraube auf der KW noch nicht, mach ich morgen,danke.


    Wobei ich mit der Hand dahinter reingefasst habe und keine Feuchtigkeit gespürt habe.Am oberen Rand scheint die Wanne komplett trocken zu sein, abgesehen von Sprühnebel.


    Ich vermute dass beim letzten Ölwechsel Anfang Dezember (machen lassen) irgendwie zuviel Kraft angewendet wurde und die Wanne einen Haarriß hat. Wäre schöne Kacke, nachdem die ja umständllch zu wechseln ist.

    Die Karre wird alt.


    Über Weihnachten auf der Langstrecke nach Frankreich habe ich erheblichen Ölverlust festgestellt.Pfütze auf der unteren Motorabdeckung und natürlich unten von vorne bis hinten alles etwas versifft. Kurz- nach langem Suchen wurde nach Neujahr der KW-Simmerrring vorne getauscht und alles sauber gereinigt. Erstmal sah alles gut aus. Erstmal. Am Wochenende dann zum ersten Mal wieder auf der BAB und ein längeres Stück gefahren- wieder die olle Geschichte.Ölverlust.


    Heute habe ich auf der Bühne das Leck gesucht. Ich kann es nicht finden. Ih kann es nicht finden. Von oberhalb der Ölwanne alles trocken, entlang der Dichtung alles (ziemlich) trocken, hinter der Riemenscheibe gefühlt ebenfalls.


    Das Einzige was mir auffiel war die Naht. Die Naht am Wannenboden. Die Wanne scheint aus 2 Gußteilen hergestellt zu sein, quer rüber fühlt und sieht man eine Naht .

    In meiner Verzweiflung möchte ich nun gerne glauben daß die Naht bei warmem Motor sich ein klein wenig öffnet und dann Öl durchkommt. Ich habe einfach mal Hylomar aufgetragen und werde beobachten.


    Kennt jemand solche Probleme mit der Ölwanne ?


    Gruß


    old man

    An das Gleiche habe ich eben auch gedacht.


    Ich laß da Öl ab, messe ab und giesse frisches Öl nach.


    Das Getriebe hat bislang einwandfrei und ganz weich geschaltet, nur bei sehr warmem Motor hatte ich dann und wann kleine "Durchdreher" beim Anfahren.

    Und neues Öl sollte das schon was bringen.

    Moinsen.


    Mein s202 Bj 1999 hat irgendwann in 2002 von MB auf Kulanz ein neues ATM bekommen.

    Nun will ich einen Getriebe-Ölwechsel machen lassen, und nachdem ja ein erheblicher Preisunterschied besteht würde ich schon gerne wissen ob das eingebaute Getriebe nun eine Wandler-Ablaßschraube hat oder nicht.Muß morgen wegen was andrem auf die Bühne und könnte nachsehen.


    Meine Frage: Sieht man das bei montierter Ölwanne oder erst nach Demontage derselben? Ggf wo etwa befindet sich die Schraube? Hinten? mehr zum Motor?


    Danke und Gruß


    old man