Mercedes-Benz mit neuem Absatzrekord im ersten Halbjahr 2018

Kurz zusammengefasst sieht es wie folgt aus:

  • Das erste Halbjahr 2018 ist das erfolgreichste Halbjahr der Konzerngeschichte
  • Es wurden 1.188.832 Pkw verkauft was einem Zuwachs von 3,9% entspricht
  • Im Juni wurden über 200.000 Fahrzeuge ausgeliefert. Das sind allerdings 2,6% weniger als im Vorjahr
  • Die E-Klasse wurde so oft verkauft wie noch nie zuvor
  • Nach eine Brand bei einem Zulieferer sind GLE und GLS, in den USA, nur eingeschränkt verfügbar


Der Rückgang von -2,6% ist in erster Linie der Brand bei einem Zulieferer geschuldet. Wir wir schon berichtet haben, brachen deswegen die Verkaufszahlen um fast 10% ein.


Im Detail sehen die Zahlen dann allerdings nicht mehr so überragend aus. So ging der Absatz in Europa um gute 1,5% zurück. In Deutschland wurden 0,2% weniger Fahrzeuge verkauft.


In der NAFTA-Region ging der Absatz ebenfalls zurück, um 1,1%.


In der Region Asien-Pazifik konnten die Verkäufe hingegen zulegen, hier wurden 12,5% mehr Fahrzeuge abgesetzt. Der höchste Zuwachs, er überrascht kaum, fand hierbei mit 16,2% in China satt. Ob das so bleiben wird darf man allerdings anzweifeln da seit kurzem die Zölle für Fahrzeuge aus den USA angehoben worden sind.


smart hat auch weiterhin mit sinkenden Absatzzahlen zu kämpfen. Um satte 6% sind die Verkäufe, gegenüber dem erster Halbjahr 2017, zurück gegangen Keine schönen Nachrichten für smart, feiert die Marke doch dieses Jahr seinen 20. Geburtstag. Da kann auch das Absatzplus von 21,2% in Deutschland nicht hinweg trösten. Der Zuwachs liegt vor allem bei elektrisch angetriebenen Modellen. In den letzten 20 Jahren wurden 2,2 Mio Fahrzeuge ausgeliefert.


Spannend wird es wie sich die kommen Zahlen entwicklen. Im Fokus stehen vor allem der Abgasskandal und die unberechenbare Zollpolitik der USA. Mit neuen Rekordzahlen kann man in den kommenden Monaten eher nicht rechnen.

    Kommentare