Motor SWAP: W202 C43 AMG auf C55 AMG + Überholung des M113.987. 5,5 AMG

  • Die Spuren in den Lagerschalen (Peuellager und Hauptlager) sehen für mich nach kleinen Partikeln aus, die es in den Ölsumpf geschafft haben bzw noch nicht im Filter hängen geblieben sind. Wenn die Welle poliert ist, sollte das aber nicht mehr stören.
    Die Spuren in den Kolben und die völlig abgestreifte Einlaufbeschichtung seitlich finde ich da schon etwas interessanter - dass ist natürlich weit weg von bedenklich, aber das sieht mir ein wenig nach wenig Öl bzw viel Kraftstoff im Öl aus - da habe ich schon Kolben mit deutlich mehr Laufleistung drauf gesehen, die besser aussahen - kann aber auch daran liegen, dass ein AMG vorwiegend getreten wird, und im Zweifel auch eher früher als später...
    Geraten: Wechselintervall immer voll ausgefahren, viele Kaltstarts, selten richtig heiß geworden, fertig ist die Mangelschmierung...

    Das Bild von der Lauffläche: Das war nicht der Ring, das war ebenfalls Dreck, der vom Ring schon in die Zylinderfläche eingearbeitet wurde. Man sieht auf dem Bild auch noch mehr kleine Spuren, da scheint was nicht in Ordnung gewesen zu sein, Luffilter defekt oder starke Ablagerungen die sich gelöst haben. Die Tiefe Spur wird man auch mittels honen wahrscheinlich nicht wegebekommen, aber das läuft auch so noch ne ganze Weile. Nur für 60tkm finde ich den Zustand eher erschreckend?! Wie gesagt, vom normalen Motorleben ausgegangen, dass ein AMG anders gefahren wird, ist mir völlig klar.

    *edit* Hast du Ring- und Stoßspiel der Kolbenringe schon geprüft?

  • Ja ich bin auch der Meinung der Motor wurde ziemlich viel auf Kurzstrecke gefahren.

    Die Ölkohle Ablagerungen auf dem Kolbenboden und zwischen den Ölabstreifringen war schon enorm.


    Da ich ja mit meinen Beiträgen hier ziemlich hinterher bin, habe ich für Euch bald neue News was ich mit dem Block und den Kolben angestellt habe...

    Aber eins nach dem anderen, möchte hier in meinem Beitrag schon gerne Chronologisch vorgehen.....;)


    Ring- und Stoßspiel waren alle noch in der Toleranz!


    Gruß

    Jens

  • Hallo zusammen,


    ein kleines Update habe ich heute, hatte am Wochenende nicht so viel Zeit und daher habe ich mich mal um das restliche zerlegen der Zylinderköpfe gekümmert.



    Mein Ventilfederspanner hatte ich nun bekommen und somit konnte ich die Ventile ausbauen.


    Hier die Ventilfeder bereits gespannt


    Mit einem Magneten lassen sich die Ventilkeile problemlos entfernen.


    Wenn beide Keile entfernt sind, kann man den Ventilfederspanner wieder entspannen und dann die Ventilfeder abnehmen.



    Jetzt kann man das Ventil herausnehmen.



    Jetzt die Ventilschachtdichtung entfernen..


    ..den Ventilfederteller ausbauen..


    ........

  • und fertig ist das erste Ventil.




    Das ganze jetzt noch 11 mal wiederholen und fertig zerlegt ist der erste Zylinderkopf.

    Somit steht einer kompletten Reinigung nichts mehr im Weg...8)


    Natürlich muss das alles sauber sortiert abgelegt werden!



    Bis bald....


    Gruß

    Jens

  • Hallo zusammen,


    so nun kann es endlich wieder etwas weiter gehen8)


    Dafür habe ich auch ein kleines Update und das ist auch mit ein Grund warum es jetzt in letzter Zeit etwas ruhig hier war.


    Da ja mein Motorblock im Zyl. 4 eine ziemlich tiefe Riefe hatte und am Zyl. 5 auch eine etwas unschöne Riefe aufwies und der Kolbenschaft an meinen 8 Kolben auch nicht sooooo schön aussah, habe ich mich für die teurere Variante entschieden und meine Kolben beschichten lassen + meinen Block neu honen lassen!


    Aber seht selbst...8)


    Meinen Block hatte ich erst mal Gründlich gereinigt..



    Zyl.4..keine Riefe mehr...:)


    Zyl. 5



    und hier die Kolben.....






    Nun kann ich endlich weiter machen....

    Ich werde nun erst mal alles genau nachmessen und jedes Teil kontrollieren, vertrauen ist gut.....Kontrolle ist besser:)

    Ich gebe solche Sachen wirklich ungerne aus der Hand.....hab da vielleicht ein Schuss weg...:wall::doof:


    Blöd und ziemlich teuer für mich war meine späte Entscheidung die Kolben beschichten zu lassen und den Block honen zu lassen. Ich hatte zuvor schon alle Original Teile gekauft, da ich aber meinen Block zum honen gegeben habe und 1/10 aufgehont wurde, passten nun meine Original Kolbenringe nicht mehr:doof:

    Das ist auch der Grund warum ich meine Original Kolbenringe versuche zu verkaufen. Nun ja, shit happens ....8)


    Grüße

    Jens

  • Hier mal meine ersten Teile.....hab die schon vor ner Weile gekauft...


    Dann hatte ich mich auch mal etwas um die Kurbelwelle gekümmert.....Etwas gereinigt und poliert..





    und nun von Hand poliert...









    so...ich denke das kann sich sehen lassen...


    Grüße

    Jens