Wer hätte das gedacht...

  • ...dass ich mal einen Mercedes Benz besitzen sollte. Schließlich komme ich aus der Roadster-Ecke und bin eigentlich kein Freund von Autos mit mehr als zwei Sitzen :teufel:


    Nun denn, ich komme aus Swisttal - das liegt zwischen Köln und Bonn - und bin seit 21.Dezember 2017 Besitzer einer C-Klasse, W202.
    Der Anlass ist allerdings eher traurig. Mein Vater ist vergangenes Jahr verstorben. Kurze Zeit später wollte meine Mutter den Wagen für einen Appel und einem Ei an einen Werkstattleiter quasi verschenken. Da bin ich eingeschritten und habe ihn dann genommen. Meine Investition betrug 189,54 EUR - 150 EUR aus der Teilkasko für eine neue Scheibe bei Carglass und 39,54 EUR für einen neuen Stern auf der Haube, der vor einiger Zeit mutwillig abgebrochen wurde.


    Zu den Daten:
    C180 mit 122 Pferden. EZ war Februar 1996 auf einen Mercedes Händler in Köln-Deutz, einen Monat später dann Zulassung auf meinen Vater. Also 22 Jahre Jahre alt und sage und schreibe bei Übernahme durch mich erst 89.500 km auf der Uhr :).
    Es ist die Elegance-Ausstattung, Schaltgetriebe und TÜV noch bis 03/2019. Jetzt läuft er bei mir neben meinen zwei Roadstern als Drittwagen. Farbe silber-metallic, wobei seltsamerweise in den Papieren grau steht. Es ist aber noch der Original-Lack am Benz.


    Jetzt wo ich den Benz einige hundert Kilometer gefahren habe, lerne ich die Limousine durchaus schätzen. Zumindest denke ich vorerst nicht an einen schnellen Wiederverkauf. Die Substanz scheint ordentlich - beim Fenstertausch noch nicht einmal ansatzweise Spuren von Rost in der A-Säule. Allerdings habe ich solchen äüßerlich am Seitenschweller Fahrerseite entdeckt. Da werde ich wohl - schon allein aus rein optischen Gründen - was tun müssen. Falls jemand eine gute freie Werkstatt im Raum Köln-Bonn, vornehmlich Swisttal, Euskirchen oder Rheinbach, kennt - immer her damit ;)


    Sieht also so aus, als ob der W202 und ich Freunde werden können. Man fährt sehr entspannt, wobei man sich allerdings beim Anfahren in den ersten beiden Gängen wie ein Verkehrshindernis vorkommt ;(


    Es ist übrigens mein allererster Mercedes.


    Allseits knitterfreie Fahrt wünscht Euch
    Rolf

  • Herzlich Willkommen. Die C-Klassen sind brave Arbeitstiere, ideal fürs grobe und den tristen Alltagsverkehr. Man kann aber auch bequem und entspannt in den Urlaub fahren, und mit Tempo 130...140 gute Schnitte (dowohl zeitlich als auch im Verbrauch) herausfahren.


    So nutze ich meine diversen C parallel zu den Oldtimern. Viel Auto fürs Geld!

  • vielen Dank Euch allen für die freundliche Begrüßung :)


    Ich werde mich jetzt nach und nach in das W202-Forum einlesen.


    Das ein oder andere muss sicherlich noch am Benz gemacht werden. Aber darum kümmere ich mich erst, wenn der Winter vorbei ist.


    Aber ich denke, die Basis ist gut. Darauf lässt sich erst mal aufbauen, zumal er mir jetzt schon ein wenig ans Herz gewachsen ist.


    Ein wenig Entschleunigung tut auch mir mal gut. Und das kann man in diesem Auto wirklich wunderbar :thumbsup:


    Beste Grüße
    Rolf