Posts by jof

    Deine Einstellung ist ja in Ordnung.


    Ich nutze Amazon insbesondere wegen der Kundenbewertungen. Wenn man versucht, zwischen den Zeilen zu lesen, sich also bewusst die Bewertungen von Kunden anschaut die das Produkt tatsächlich ausprobiert haben bzw. nutzen, dann kann man sich eine gute Übersicht schaffen.


    Außerdem gefällt mir ebenfalls die Bequemlichkeit: am Rechner ausgesucht, geklickt, und ein paar Tage später wird es geliefert.


    Ich kaufe auch gerne und bewusst bei meinem bevorzugten Teilehändler, der liegt sogar auf direktem Weg zu meiner Halle. Aber wenn die Teile bestellt werden müssen, muss man unter Umständen 2x hinfahren und (je nach Kundenaufkommen) dann zwischen 2...20 Minuten warten. Das nervt, also bin ich schon dazu übergegangen, Teile vorab per Fax zu bestellen - aber dann kann ich genau so gut im Netz kaufen und Preise vergleichen.

    Meiner zieht leider absolut gar keinen Hering vom Teller wenn er beladen ist. War mit meinen Eltern mal zur Familie nach Polen rüber.... 1 Koffer, 1 Reisetasche und diverse kleinere Taschen und ich bin z.T. langsamer geworden, wenn ich mit Vollgas eine Steigung hoch bin (v.A. bei Bielefeld auf der A2).

    Das Zauberwort heißt: "runterschalten".

    Mit Vollgas 'ne Steigung hoch und dabei langsamer werden ist eine arge Quälerei für den Wagen!

    Naja, die Klemmen 85 und 86 bezeichnen den "Steuerstrom", der die Klemmen 30 (Plus) und 87 schaltet. Also genau das macht bzw. machen soll, was Deine Drahtbrücke macht.


    Was "kommt auf 85 an", wenn Du den Schlüssel in Startposition drehst und festhältst?

    1. Test: Starthilfe bzw. andere Batterie.


    2. Test: entriegelt die Wegfahrsperre?


    3. Test: Was passiert, wenn man "händisch" 12V auf den Magnetschalter gibt?


    4. Test: Fehlerspeicher auslesen, insbesondere da Bj. 2000.

    Hallo Jörg,


    also kostenlos will ich nix, aber wo wäre das denn?

    Darmstadt.


    Und es kostet deshalb nix, weil ja kein Material verwendet/gebraucht wird. Außer 5 Cent für Strom oder so.


    Ich habe das Ding bisher nur 2x genutzt, 1x für einen sehr muffig riechenden Wagen, der 2 Jahre mit nassen Fußmatten in einer Scheune stand, und 1x am "Rosenkavalier" (der C280), weil der Vorbesitzer im Auto rauchte. Da musste ich nach einer Woche die Behandlung wiederholen, aber nach 30 Minuten Ozon (statt vorher 15) war auch der Geruch weg.


    U.a. ist hier - - > https://www.baubiologie-region…ehandelt-werden--720.html erklärt, wie es geht, und wo die Risiken liegen.

    Ohne den Thread nochmals von vorne zu lesen, werfe ich (wieder mal) Ozon in den Ring. Ozongerät 15...30 Minuten im Innenraum laufen lassen, dabei Lüftung bzw. Klima an, und der Geruch sollte weg sein.


    Ich hatte mir vor langer Zeit ein solches Ozongerät (direkt aus China) bestellt. Wer es bis zu meiner Halle schafft, kann das gerne (kostenlos) bei sich im Wagen ausprobieren.