Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: C-Klasse-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

  • »Mr.Moofin« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Juni 2017

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. November 2017, 16:56

C180 Motor leichtes Schleifgeräusch

Nabend,

folgendes:
Mein c180 macht merkwürdige leise Schleifgeräusche aus dem Motorraum wenn man davor steht links neben dem Motor in etwa kommen die her.
Es hört sich langsam drehend an also bei Leerlauf etwa jede Sekunde wo das Geräusch anfängt aufhört anfängt...
Steigere ich die Motordrehzahl wird es ein klein wenig schneller aber ist ab 2500-3000 vom Motorgeräusch übertönt.

Nächste Woche kommt er für ein paar Kleinigkeiten in die Werkstatt.

Was könnte das Geräusch verursachen?
oder viel wichtiger ist es schlimm? :pinch:

  • »Locke1971« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. August 2010

Fahrzeug: S202 OM 605 960 LA

Wohnort: Lipprichhausen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. November 2017, 17:10

Das Geräusch kommt vermutlich aus dem Bereich des Riementriebs. Ob das schlimm, oder woher genau, kanbst Du am einfachsten festestellen, wenn Du den Riemen abnimmst und jede Rolle von Hand drehst.

Gruß

Jürgen

  • »Mr.Moofin« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Juni 2017

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. November 2017, 17:20

Danke Jürgen,
Ok das heißt also, Spannrolle lockern, Riemen runter, alle Rollen checken und Fehler hoffentlich finden.
Dann wieder Riemen drauf und Spannrolle festziehen. Irgendetwas zu beachten?

  • »Locke1971« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. August 2010

Fahrzeug: S202 OM 605 960 LA

Wohnort: Lipprichhausen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. November 2017, 17:27

Außer dass der Riemen vor dem Spannen wieder sauber aufliegen sollte, gibts nix besonderes dabei.

Frohes Schrauben... :thumbsup:

Gruß

Jurgen

  • »Mr.Moofin« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Juni 2017

Wohnort: Ansbach

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. November 2017, 20:05

Was mir heute aufgefallen ist. Ich musste das erste mal mehr als 100ml Öl nachfüllen um genau zu sein von Min. auf Max. Was ich ziemlich erstaunlich fand das ist mir nochnicht passiert.
Hatte seitdem frischen Wechsel 20.06. nicht kontrolliert bin aber auch sehr wenig unterwegs gewesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Moofin« (13. November 2017, 20:12)