Posts by Julian

    Hier gibt es aktuelle Zahlen von 2018:

    Nein, da steht 2016 und das entspricht für D exakt dem, was ich geschrieben habe.


    Und nun nehmen wir mal hypothetisch an, dass D unter den Weltschnitt fällt, was dann? Ich bin mir recht sicher, dann erzählst du, dass D nichts zu sagen hat, so lange es nicht ganz vorne steht ... richtig? Du fällst halt unter die Fraktion, die sich im Wohlstandsbereich am liebsten selbst geißelt ... wobei nicht ganz ... lieber soll das der Nachbar ausbaden.

    Und dann geht es nicht darum, dass die Erde schon neues Leben entstehen lassen wird, sondern dass der Mensch es binnen 200 Jahren schaffte, dass Tausende und Abertausende Arten starben und eben Naturlandschaften die es seit Jahrtausenden gab, einfach zerstörten.

    Aber woran liegt das denn in erster Linie? Richtig, es gibt einfach zu viele Menschen auf dieser Kugel. So viele Lebewesen kann dieser Planet nicht nachhaltig verkraften. Und natürlich kann man auch andere Maßnahmen parallel treiben, aber eigenartiger Weise ist das grundlegendste Problem überhaupt kein Thema. Und das lautet nun einmal Überbevölkerung. Übrigens auch die meisten Flüchtlinge sind bedingt durch die Überbevölkerung. Heutzutage siedelt der Mensch an den unmöglichsten Orten, weil einfach sonst kein Platz mehr ist und wenn das nicht gut geht, dann ist es natürlich der Klimawandel ... was für ein Unsinn!


    Während ein Chinese nur 8,4 Tonnen CO2 pro Kopf pro Jahr erzeugt, haut der Deutsche mal eben 18,3 Tonnen CO2 pro Kopf raus. Von den Yankees und den Kamelschubsern mal ganz zu schweigen.


    Also mit welchem Recht wird hier eigentlich China in die Verantwortung genommen? Die kutschieren nicht den fettesten SUVs in der Gegend rum und fliegen auch nicht 3 mal im Jahr in den Urlaub.

    Wo hast du die Zahlen denn her?

    https://www.spiegel.de/wissens…gen-weiter-a-1177404.html

    China liegt bei 7,2 Tonnen pro Kopf

    Die EU bei 6,9 Tonnen pro Kopf

    Deutschland dank Kernenergieausstieg bei 9,8 Tonnen prio Kopf


    Allerdings sind das Zahlen von 2016. Ich kenne zwar keine wirklich neueren Zahlen, aber es weist alles darauf hin, dass China den pro Kopf Ausstoß um rund 10% seit 2016 gesteigert hat und Deutschland wenige Prozentpunkte runter gekommen ist.

    Unter dem Strich ist nicht mehr die Frage wohl ob, sondern nur wann China pro Kopf über deutschem Niveau liegt ... 2020, 2021 oder erst 2022?


    Und ja, genau deshalb gehört China auch in die Verantwortung, vor allem weil die viel mehr Köpfe haben und deren Tendenz in die falsche Richtung läuft.

    Bzw. wird ja denke ich mal die Dichtigkeit auch mit Druck geprüft werden können, oder?

    Ja, aber damit werden nur größere Leckagen erkannt. Bei 3 Monaten kann das sein, muss aber nicht.

    Da gibt es schon noch ein paar andere Bauteile, die für die Nichtfunktion der Klima verantwortlich sein können.

    Stimmt, deshalb steht das Wort "wahrscheinlich" vor meiner Aussage. Und dafür braucht man nicht Hellseher sein, sondern das sagt die Statistik in solchen Fällen.

    Ein paar andere typische Fehler gibt es auch noch, wie z.B.:

    - die ausfallende ELV

    - gerne mal Kühlwasserverluste

    usw..


    Aber die Radlager gehören eben nicht dazu. Da habe ich bewusst nicht einmal was von gelesen und damit ist ein Fall für mich ein Einzelfall, der grade beim Radlager auch immer durch ein Vorschaden entstanden sein könnte (z.B. Bordstein mit Wums hoch oder ein entsprechendes richtig übles Schlagloch).

    Hab jetzt 3min den Wagen laufen lassen und auf das Loch geschaut und absolut nichts gesehen.

    Da wirst du auch nichts sehen.

    Der Klima wird Kältemittel fehlen, die Frage ist nur, gibt es ein größeres Leck oder ist alles gut und die Anlage ist "technisch dicht", so dass ein Auffüllen des Kältemittels zielführend ist und du die nächsten Jahre Ruhe hast.

    Ach was? Da wäre nie einer drauf gekommen.

    Das war die Ausgangsfrage des TE!!!! (Lies es nach!)

    Der ist offensichtlich von allein nicht drauf gekommen und da dies bis zu meinem Beitrag niemand es für nötig befunden hat ihm das zu beantworten, habe ich das übernommen.


    Das ist mal wieder eine Paradebeispiel einer ätzenden Arroganz von machen Platzhirschen hier, die meinen, dass jeder Laie alles wissen müsste (vor allem wenn er die Frage explizit stellt).


    Black-Mamba

    Ja, einfach das Kältemittel auffüllen lassen. Die Faustformel lautet, dass min. 3 Jahre genug drin sein sollte, ansonsten sollte man auf Leckagesuche gehen.

    Eine Temperaturregelung macht ja nicht nur dann Sinn, wenn eine Klima verbaut ist. Die meisten Tage des Jahres braucht es keine Klima um die Wunschtemperatur zu regeln.