Posts by Peter-Panda

    Also ich stelle mir das ja in etwa so vor: Tuning-Treffen, wo mit freiem Oberkörper am Grill gestanden wird, während in der Board-Anlage 'Bomberpilot' von den Böhsen Onkelz läuft. Macker, die so rumlabern, wie Till Schweiger einst in 'Manta Manta'. Und als Gegensatz ein Typ im weißem Kittel, der mit ernster Miene vor den Folgen des Klimawandels warnt.


    Aber der W202 gefällt! :thumbup:

    Minute 8:52 - Lastenrad fährt auf Radweg ein parkendes Fahrrad an und kümmert sich nicht drum. Da braucht es gar keine Autofahrer :blush:

    Es ist der Schlüssel von KS-Tools geworden für 75€. Warum?

    Ablesbarkeit der Skala und Vierkant zum Durchstecken. Früher hieß es immer, Umschaltknarren wären empfindlicher. Da Der Dremo eh nur zum Festziehen und nicht zum Lösen benötigt wird, brauche ich keine Umschaltung.

    Ansonsten wäre es Proxxon geworden, da wäre auch gleich eine passende Aufbewahrung dabei.

    Hazet wäre doppelt so teuer und Wera auch.


    Bei Tests, die ich gefunden habe, war auch ein 30€-Dremo mit besten Bewertungen dabei. Sagt für mich wenig über die Haltbarkeit aus.


    Danke für eure Tipps!

    Nachdem ich mir einen Schlagschrauber zum Lösen von Radmuttern gegönnt habe, fehlt mir noch ein brauchbarer Drehmomentschlüssel.

    Wird zweimal im Jahr für den Räderwechsel an unseren Autos benötigt. Die Qualität der Werkzeuge in der Bucht kann ich nicht einschätzen. Ich brauche kein Profiwerkzeug für den täglichen Werkstatteinsatz. Gute Genauigkeit und Einstellbarkeit scheinen mir wichtig.

    Was muss ich ausgeben? Was verwendet ihr?

    Danke für eure Tipps!

    Hinten sind doch ab Werk 13cm LS ohne HT mit Tiefpass drin. Mit HT hinten habe ich keine besseren Ergebnisse erzielt, denn es klang unnatürlich spitz und hell von hinten. Deshalb habe ich hinten 4 x 13cm, angesteuert über Class-D Endstufe mit Tiefpass.

    Bin auf Dein Ergebnis gespannt.

    Die gebrauchten sind in etwa genauso alt die die defekten, daher kein Wunder. Bei mir kommen ordentliche Speaker von Hertz in die Türen, die hatten bei der barchetta leider nicht gepasst. Die hinteren Türlautsprecher bringen nicht viel am Sound, daher kommen dort wieder Breitbänder rein. Habe ein Paar wirkungsgradstarker "Schwirrkonus"-LS gekauft. Für hinten habe ich auch noch sehr gute 13er liegen. Alles andere macht keinen Sinn.


    Das Sickenproblem kenne ich von den Heimlautsprechern. Die fangen das Kleben an und fallen bei Berührung ab. Nur lohnt es sich dort, neue Sicken einzukleben. Bei den Auto-LS eher nicht.

    Bei meiner barchatta habe ich Osram H1 LED in die DE-Scheinwerfer eingebaut. Fahrerseitig war noch etwas Platz zum Einsetzen; auf der Beifahrerseite musste dann doch der Innenkotflügel ab, um an die Fassung zu gelangen. So konnte ich mich auch gleich am rostfreien Zustand darunter erfreuen. Außerdem die Gasdruckdämpfer am Verdeck erneuert. Jetzt geht es viel leichter zu öffnen.

    Beim Pummelchen habe ich den Spannrollendämpfer gewechselt. Endlich kein Klackern mehr. :)

    Dazu auch dir IR-Sensoren aufgehübscht, damit die FB besser arbeitet. Rückleuchten gegen die jüngeren, dunkler getönten getauscht. Muss mal sehen ob das so bleibt.


    Neulich haben wir uns für kleines Geld einen CLK gegönnt - wollte gerne einen Sechszylinder haben. Alle 6 Lautsprecher müssen raus - Sicken abgefault. Mir graut es vor der Heckablage.