Posts by pjoernchen81

    Sorry Jungs, die letzten Wochen waren sehr stressig und chaotisch. War auch kaum hier online bzw beschränkte sich mein Online-Leben auf "Emails checken". Ich kann euch auch leider noch nicht sagen, ob es im neuen Jahr mit dem Tippspiel in dieser Form weitergeht :S


    Der 7-Punkte-Tipp wäre gewesen:


    Pole Position: Bottas (Mercedes)


    Platz 1: Bottas (Mercedes)
    Platz 2: Hamilton (Mercedes)
    Platz 3: Vettel (Ferrari)


    Siegerteam: Mercedes (43 Pkt; 1. BOT & 2. HAM)
    Schnellste Runde: Bottas, Mercedes (1:40.650, Runde 52)
    Ausfälle: 2 (RIC, SAI)


    Das führt zu folgender Punkteverteilung:


    7 Punkte: keiner
    6 Punkte: keiner
    5 Punkte: keiner
    4 Punkte: pjoernchen81
    3 Punkte: ~Ralle~
    2 Punkte: andreas-bader, Börner, Gutscho, scottydxb1
    1 Punkt: Kipperknecht
    0 Punkte: keiner


    Daher sieht der Zwischenstand nach dem Abu Dhabi-GP so aus:


    1. Gutscho 65
    2. andreas-bader 63
    3. ~Ralle~ 56
    4. Kipperknecht 50
    5. scottdxb1 50
    6. Börner 49
    7. pjoernchen81 42
    8. rebel 10


    Weltmeistertipp:
    Weltmeister: Hamilton


    5 Punkte: Börner, Kipperknecht
    0 Punkte: Gutscho, scottydxb1


    Saisonendstand:


    1. Gutscho 65
    2. andreas-bader 63
    3. ~Ralle~ 56
    4. Kipperknecht 55
    5. Börner 54
    6. scottdxb1 50
    7. pjoernchen81 42
    8. rebel 10


    Damit ganz herzlichen Glückwunsch an den Gewinner des 2017er Tipp-Spiels: Gutscho :rose::mbg:

    Streckenvorstellung


    Live-Ticker & Streckenvorstelung bei RTL


    Infos zur Strecke
    Ort: Abu Dhabi, Abu Dhabi, VAE
    Name: Yas-Marina-Circuit
    Länge: 5.554 Meter
    Runden: 55
    Distanz: 305,355 km
    Ortszeit: MESZ + 3 Std
    Streckendebüt: 2009
    Homepage: https://www.yasmarinacircuit.com/

    Start Qualifying: 14:00 Uhr
    Start Rennen: 14:00 Uhr

    Reifenmischungen: Ultrasoft/Supersoft/Soft
    Fahrtrichtung: gegen den Uhrzeigersinn
    Schnellste Runde: 1:38.481 (Sebastian Vettel, Red Bull, 2011)
    Letzte Sieger: Nico Rosberg, Mercedes (2015); Lewis Hamilton, Mercedes (2016)


    Infos zum Rennen
    .
    .
    .


    TV-Sendezeiten
    Freitag
    10:00 - 11:30 1. Freies Training live Internet Live-Ticker
    14:00 - 15:30 2. Freies Training live Internet Live-Ticker


    Samstag
    11:00 - 12:00 3. Freies Training live Internet Live-Ticker
    12:45 - 13:15 Freie Trainings Zusammenfassung RTL
    13:45 - 15:15 Qualifying live RTL


    Sonntag
    13:00 - 14:00 Countdown live RTL
    14:00 - 15:45 Rennen live RTL
    15:45 - 16:15 Siegerehrung & Highlights live RTL


    Startaufstellung
    .
    .
    .


    Rennergebnis
    .
    .
    .


    Schnellste Rennrunde
    ---


    Aktuelle Meisterschaftsstände
    siehe seperaten Beitrag "Meisterschaftsendstände"


    Nächstes Rennen
    Großer Preis von Australien, Saisonauftakt 2018, April 2018

    Früher als sonst bestätigt Toro Rosso seine Fahrer für die Formel-1-Saison 2018: Wie die Rookies Pierre Gasly und Brendon Hartley das Team überzeugt haben


    (Motorsport-Total.com) - Überraschung bei Toro Rosso: Noch vor dem Saisonfinale gibt das kleine Red-Bull-Team aus Faenza bekannt, dass man auch 2018 auf die aktuellen Stammpiloten Pierre Gasly und Brendon Hartley setzen wird. Und das, obwohl beide bislang gemeinsam erst sieben Grands Prix auf dem Konto haben und bislang punktelos blieben.


    "Wir freuen uns wirklich, Pierre und Brendon so früh als unsere Fahrer für 2018 bestätigen zu können", verweist auch Teamchef Franz Tost auf die für Toro Rosso ungewöhnliche frühe Bestätigung. "Sie haben in dieser letzen Phase der Saison bewiesen, dass sie bereit sind für die Formel 1 und mit dem Auto rasch zurecht kommen. Außerdem haben sie gute Leistungen gezeigt und uns klargemacht, dass sie der Herausforderung gewachsen sind. Wir waren bei beiden von der steilen Lernkurve beeindruckt."


    Da sich die beiden Piloten so rasch auf die Formel 1 eingestellt haben, wolle man ihnen jetzt eine ganze Saison lang die Chance geben, sich für weitere Aufgaben zu beweisen. "Sie werden sicher gute Ergebnisse abliefern, wenn wir ihnen ein gutes Paket geben und sie konstante Leistungen bringen."


    Gasly durch Bestätigung "super-motiviert"


    Beide sind Formel-1-Spätstarter: Während der Franzose Ende 2016 als GP2-Meister von Red Bull zunächst nicht berücksichtigt wurde, feierte er dieses Jahr in Sepang als Ersatz von Carlos Sainz sein Debüt. "Ich freue mich riesig, 2018 mit der Scuderia Toro Rosso meine erste wirkliche Saison in der Formel 1 zu bestreiten", fühlt es sich für den 21-Jährigen, der dieses Jahr in der Super-Formula in Japan geparkt worden war, durch die Hürden noch besser an, endlich sein Ziel erreicht zu haben.


    "Ich bin äußerst gespannt und super-motiviert, in Abu Dhabi und im gesamten nächsten Jahr mein absolut Bestes zu geben", meint er. "Ich kann es nicht erwarten!" Teamkollege Hartley musste sogar noch länger als Gasly warten: Der Neuseeländer wurde 2010 von Red Bull vor die Türe gesetzt und kämpfte sich über ein Werksengagement bei Porsche mit starken Leistungen in der Langstrecken-WM WEC zurück in die Formel 1: Dieses Jahr krönte er dies mit dem Le-Mans-Sieg und dem WM-Titel mit Porsche.


    Der inzwischen 28-Jährige überzeugte damit auch Red Bulls Juniorteamchef Helmut Marko, ihm eine zweite Chance zu geben, und revanchierte sich trotz mangelnder Erfahrung mit guten Rundenzeiten, auch wenn dies bei seinen drei Grands Prix noch nicht mit WM-Punkten belohnt wurde.


    Hartleys große Chance


    "Wirklich fantastisch, als Formel-1-Stammfahrer für die kommende Saison bei Toro Rosso bekanntgegeben zu werden", ist die Freude beim "Kiwi", der nach dem Porsche-Ausstieg aus der WEC eigentlich in die IndyCar-Serie wechseln wollte, groß. "Es ist sehr befriedigend, eine Gelegenheit, die völlig überraschend kam, in einen Platz als Stammfahrer in der Formel 1 für 2018 umzumünzen. Ich könnte nicht glücklicher sein!"


    Abschließend bedankt er sich bei Red Bull und Toro Rosso für die zweite Chance. "So werden Träume wahr! Ich werde von jetzt an härter denn je arbeiten, um dieses arbeitsreiche Saisonende mit guten Ergebnissen zu beenden und das neue Jahr so stark wie möglich zu beginnen. Her damit!", strotzt er vor Tatendrang.


    Die Bestätigung von Gasly und Hartley bedeutet, dass der bei Red Bull endgültig in Ungnade gefallene Russe Daniil Kwjat vorerst keine Chancen auf ein Comeback hat. Es wird aber spekuliert, dass er sich Chancen auf ein Cockpit bei Williams ausrechnen darf. Entweder als Stammfahrer oder als Ersatz für Robert Kubica, der erst beweisen muss, dass er trotz seiner physischen Einschränkungen an der rechten Hand nach seinem Rallye-Unfall weiterhin Topleistungen bringen kann.

    Der 7-Punkte-Tipp wäre gewesen:


    Pole Position: Bottas (Mercedes)


    Platz 1: Vettel (Ferrari)
    Platz 2: Bottas (Mercedes)
    Platz 3: Räikkönen (Ferrari)


    Siegerteam: Ferrari (30 Pkt; 3. RAI & 1. VET)
    Schnellste Runde: Verstappen, Red Bull (1:11.044, Runde 64)
    Ausfälle: 4 (OCO, MAG, VAN, HAR)


    Das führt zu folgender Punkteverteilung:


    7 Punkte: keiner
    6 Punkte: keiner
    5 Punkte: keiner
    4 Punkte: scottydxb1
    3 Punkte: andreas-bader, Börner, Gutscho
    2 Punkte: Kipperknecht
    1 Punkt: ~Ralle~
    0 Punkte: keiner


    Daher sieht der Zwischenstand nach dem Brasilien-GP so aus:


    1. Gutscho 63
    2. andreas-bader 61
    3. ~Ralle~ 53
    4. Kipperknecht 49
    5. scottdxb1 48
    6. Börner 47
    7. pjoernchen81 38
    8. rebel 10

    Felipe Massa beendet seine Formel-1-Karriere - Kriegt Pascal Wehrlein seine letzte Chance?


    Felipe Massa verlässt den englischen Formel-1-Rennstall Williams am Saisonende. Wie das frühere Weltmeisterteam aus Grove mitteilte, wird der auslaufende Vertrag mit dem Brasilianer nicht verlängert. Damit darf Pascal Wehrlein, der den Sauber-Rennstall zum Jahresende verlassen muss, weiter auf ein Cockpit bei Williams in der kommenden Saison hoffen.


    Massa: "Ich hatte tolle Jahre"


    "Abu Dhabi wird mein letztes Rennen in der Formel 1 sein", sagte Massa in einer am Samstag auf Instagram veröffentlichten Videobotschaft. "Nachdem ich Ende letzten Jahres schon einmal meinen Rücktritt bekanntgegeben habe, bin ich diese Saison gern eingesprungen, als Williams mich um Hilfe gebeten hat", so der 36-Jährige, der kurzfristig den zu Mercedes abgewanderten Valtteri Bottas ersetzt hatte: "Ich hatte tolle Jahre, aber meine Formel-1-Karriere wird mit dem Saisonfinale enden."


    Massa fuhr seit 2014 für Williams. Seine erfolgreichste Zeit hatte der Brasilianer, der 2002 sein Königsklassendebüt im Sauber gefeiert hatte, aber bei Ferrari (2006 bis 2013). Massa begann bei den Roten als 'Lehrling' von Rekordweltmeister Michael Schumacher. In der Saison 2008 feierte er sechs seiner insgesamt elf Grand-Prix-Siege und musste sich in der Fahrer-WM dem mittlerweile viermaligen Champion Lewis Hamilton nur um einen Punkt geschlagen geben.


    Williams: Kubica oder doch Wehrlein?


    Williams hat noch keinen Fahrer für 2018 bestätigt, die Vertragsverlängerung mit dem kanadischen Milliardärssohn Lance Stroll gilt aber als Formsache. Für das zweite Cockpit gelten der bisherige Ersatzfahrer Paul di Resta und der frühere Grand-Prix-Sieger Robert Kubica als Favoriten. Für Wehrlein ist Williams nach Aussage von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff die "letzte Möglichkeit" auf ein drittes Jahr als Stammfahrer in der Königsklasse. Wehrlein werden bei dem Mercedes-Motorkunden aber nur Außenseiterchancen eingeräumt.

    Streckenvorstellung


    Streckenvorstellung bei RTL


    Infos zur Strecke
    Ort: Sao Paulo, Bundesstaat Sao Paulo, Brasilien
    Name: Autodromo Jose Carlos Pace
    Länge: 4.309 Meter
    Runden: 71
    Distanz: 305,909 km
    Ortszeit: MESZ - 3 Std
    Streckendebüt: 1973
    Homepage: Wikipedia Autodromo Jose Carlos Pace

    Start Qualifying: 17:00 Uhr MEZ
    Start Rennen: 17:00 Uhr MEZ

    Reifenmischungen: Soft/Medium/Hard
    Fahrtrichtung: gegen den Uhrzeigersinn
    Schnellste Runde: 1:10.646 (Rubens Barrichello, Ferrari, 2004)
    Letzte Sieger: Nico Rosberg, Mercedes (2015); Lewis Hamilton, Mercedes (2016)


    Infos zum Rennen
    .
    .
    .


    TV-Sendezeiten
    Freitag
    13:00 - 14:30 1. Freies Training live Internet Live-Ticker
    17:00 - 18:30 2. Freies Training live Internet Live-Ticker


    Samstag
    14:00 - 15:00 3. Freies Training live Internet Live-Ticker
    16:00 - 16:45 Freie Trainings Zusammenfassung RTL
    16:45 - 18:15 Qualifying live RTL


    Sonntag
    16:00 - 17:00 Countdown live RTL
    17:00 - 18:30 Rennen live RTL
    18:30 - 18:45 Siegerehrung & Highlights live RTL


    Startaufstellung
    .
    .
    .


    Rennergebnis
    .
    .
    .


    Aktuelle Meisterschaftsstände
    .
    .
    .


    Nächstes Rennen
    Saisonfinale Großer Preis von Abu Dhabi, 26. November, Start: 14:00 Uhr

    Der 7-Punkte-Tipp wäre gewesen:


    Pole Position: Vettel (Ferrari)


    Platz 1: Verstappen (Red Bull)
    Platz 2: Bottas (Mercedes)
    Platz 3: Räikkönen (Ferrari)


    Siegerteam: Ferrari (27 Pkt; 3. RAI & 4. VET)
    Schnellste Runde: Vettel (1:18.785, Runde 68)
    Ausfälle: 5 (RIC, HUL, HAR, ERI, SAI)


    Das führt zu folgender Punkteverteilung:


    7 Punkte: keiner
    6 Punkte: keiner
    5 Punkte: keiner
    4 Punkte: keiner
    3 Punkte: scottydxb1
    2 Punkte: Gutscho, andreas-bader
    1 Punkt: Kipperknecht, Börner, pjoernchen81, ~Ralle~
    0 Punkte: keiner


    Daher sieht der Zwischenstand nach dem Mexiko-GP so aus:


    1. Gutscho 60
    2. andreas-bader 58
    3. ~Ralle~ 52
    4. Kipperknecht 47
    5. Börner 44
    5. scottdxb1 44
    7. pjoernchen81 38
    8. rebel 10

    Q3
    1 S. Vettel Ferrari 1:16.488
    2 M. Verstappen Red Bull 1:16.574 +0:00.086
    3 L. Hamilton Mercedes 1:16.934 +0:00.446
    4 V. Bottas Mercedes 1:16.958 +0:00.470
    5 K. Räikkönen Ferrari 1:17.238 +0:00.750
    6 E. Ocon Force India 1:17.437 +0:00.949
    7 D. Ricciardo Red Bull 1:17.447 +0:00.959
    8 N. Hülkenberg Renault 1:17.466 +0:00.978
    9 C. Sainz Renault 1:17.794 +0:01.306
    10 S. Perez Force India 1:17.807 +0:01.319


    Q2
    11 F. Massa Williams 1:18.099
    12 L. Stroll Williams 1:19.159 +0:01.060
    13 B. Hartley Toro Rosso -:--.--- -:--.---
    14 F. Alonso McLaren -:--.--- -:--.---
    15 S. Vandoorne McLaren -:--.--- -:--.---


    Q1
    16 M. Ericsson Sauber 1:19.176
    17 P. Wehrlein Sauber 1:19.333 +0:00.157
    18 K. Magnussen Haas F1 1:19.443 +0:00.267
    19 R. Grosjean Haas F1 1:19.473 +0:00.297
    20 P. Gasly Toro Rosso -:--.--- -:--.---

    107-Prozent-Zeit 1:22.944