Posts by VV202

    der sieht doch ganz manierlich aus und ist für 203 Verhältnisse relativ gut ausgestattet, wäre mir persönlich aber mindestens > 1000,- zu teuer (vorausgesetzt es gibt beim Kaltstart keine unangenehmen Geräusche). Als Verkäufer wäre ich übrigens verärgert, wenn jemand nur glatt die Hälfte bieten würde oder "mal eben" den Ventildeckel demontieren will...

    und da kann schon das Problem liegen, wenn ich im Kaffeesatz "schwarz" lese:


    Vormopf bis '95 ist dunkler als kleine Mopf / Mopf

    Erdnussauge, sei wachsam!

    in 2023 gibt es wohl keinen alten "Jahreswagen" für mich, wobei ich die den W203 in die engere Auswahl geschlossen habe.

    Am Markt ist momentan ziemlich viel überteuerter Schrott im Umlauf, sodass ich nach einingen besichtigten Nieten wohl aufgebe, bis mich das "richtige" Auto findet ;)

    Im gleichen Stadtbezirk wird hier ein Zwilling (Farbe und sogar SAn) als "fahrender Teileträger" angeboten, ein Zufall in einer so großen Stadt wie dieser (86 Stadtteile)


    Glücklicher Weise sind die Preisvorstellungen fernab jeglicher Realität (teurer als meine Basis) , wenn man LL > 300tkm, Rost, Unfallschäden und schon offensichtliche Technik-Mängel berücksichtigt. Weitergehen und nicht stehen bleiben heisst es da, keine schlaflosen Nächte!

    Man kann ja nicht nur weil ein Motor lange gehalten hat, darauf schließen, dass die Motoren grundsätzlich gut, bzw. schlecht waren.

    Der 220er hatte halt grundsätzlich den Ruf nicht ganz so haltbar zu sein. Da werden sicherlich auch im Laufe der Bauzeit viele Detailänderungen eingeflossen sein. Entscheidend fur die Lebensdauer des Motors ist ja nicht unbedingt allein ein gesundes Motorkonzept, sonder auch dessen Einsatzbedingungen, Öl- und Kraftstoffqualität. Die Motortechnik bei den OM61X - Motoren, deren Konzeption aus den 60ern stammte, kann man nicht mit Motoren aus den frühen 2000ern vergleichen. Da gibt es riesige Entwicklungsschritte seither allein bei den Materialien und den Fertigungsmethoden.

    Allein nur zwischen dem OM615 im /8, oder w123 und dann verglichen mit dem OM60X, liegen da Welten... Der 190D im 201... Der fuhr dem 240D, OM616, in jeglicher Hinsicht um die Ohren.


    die 220D hatten zu Begin massive Qualitätsprobleme mit dem Block und hatten alleine dadurch im Taxigewerbe schon ihren Ruf lange weg ;) Produktionstoleranzen und Nutzungsprofil waren dann für guten / schlechten Motor ferner maßgebend und in gleich 2 Fällen konnte ich es als Kind live miterleben, wie 2 saure OM615 (200D/165TKm + 220D/211TKm) dem Rost zuvorgekommen sind, weil Fahrerin und Fahrer auf Kurzstrecken permanent "schwere Schuhe" anhatten....


    auch meine eigenen Erfahrung blieben hinter den Erwartungen zurück, sodass ich mich recht schnell wieder von 220D + 240D Automatik-Krücken getrennt habe, sodass ein Dauerlauf über 20 Jahre erst mit dem OM602 begann :love: