Posts by Blissy

    Hallo,und sorry ! Ich muss das Thema nochmals aufgreifen

    Ich habe einen W202 Bj 98,M111 Motor


    Unter dem Lichtmaschienenhalter habe ich Ölverlust entdeckt ,und zwar

    Oberhalb Motorgehäusedeckel(Stirndeckel)

    Das Öl kommt aus einem kleinen

    Recht-Eckigen Loch .




    Also an der Kannte vom dem Gehäusedeckel.Unter oder in dem Deckel läuft die Steuerkette.

    Ich habe die Untere Schraube von der Wasserpumpe herraus gedreht und die war auch voll mit Öl .Diese Schraube zeigt direckt auf diese rechteckige Aussparung daher dachte ich diese hätte damit etwas zu tun.

    Ich weiss nicht warum dort Öl austitt und wollte fragen ob dort ein Stopfen herraus gefallen sein kann oder ähnliches und wie ich diese Stelle wieder abdichten kann.

    Ich hoffe man kann meine Beschreibung und meine Frage verstehen und freue mich über jeden Tip

    Hallo Jochen

    Danke erstmal für deine Antwort

    Ja die Schrauben sind alle drinn.Wie gesagt das Öl kommt aus der kleinen rechteckigen Aussparung die neben, über dem Schraubenloch zu sehen ist.Kann man auf dem Zweiten Bild ganz gut erkennen.Vielleicht fehlt da ein Stopfen oder sowas? Kein Plan... zum Verständnis noch , In dem Schraubenloch war keine Schraube drinn ..., befindet sich direckt unter dem Lichtmaschinenhalter .Wahrscheinlich für meinen Motor keine Funktion bzw.nicht gebraucht.

    Ich hoffe ich finde jemanden , der den 111er Motor so gut kennt und mir sagen kann warum dort das Öl austritt und was ich machen soll um den Fehler zu beheben

    Hallo,


    Mal ein kurzes Update.Bin meinem Problem mit dem Ölvelust etwas näher gekommen und wollte mal berichten.

    Habe jetzt die Stelle ausfindig gemacht wo das öl wohl austritt.

    Oberhalb des Deckels ist an der Kannte eine kleine rechteckige Aussparung,die schon immer dort gewesen ist .Dort kommt das Öl heraus ,,,, hoffe man weis wo ich meine ...siehe Fotos


    Über dem Schraubenloch.Ich habe dann mal den unteren Bolzen bzw.untere Schraube von der Wasserpumpe herraus geschraubt und die war total voll Öl verschmiert.Ich habe leider null Plan warum dort Öl heraustritt.Also der Stirndeckel oder Kettengehäuse wie ich es nenne ist bestimmt nicht undicht.


    Frage ...kann mir jemand sagen wie dort Öl aus dem kleinen Loch treten kann und was ich machen kann um das Problem zu lösen .Kann es vieleicht an der Dichtung der Wasserpumpe liegen

    Vieleicht mag nochmal jemand etwas schreiben ...bin für jeden Tip dankbar


    Gruss Blissy

    Mir fehlt leider die Möglichkeit zum Schrauben ,sonst würde ich da auch vieleicht selbst bei gehen.


    Habe auch noch nicht in Erfahrung bringen können wieviel AW's für das Abdichten vorgegeben sind ..,möchte mich nicht so gern Abziehen lassen !..suche auf jeden Fall weiter nach einer Lösung ,,,,,möchte mein Baby nicht so schnell aufgeben und einschläfern lassen :rolleyes: hat er nicht verdient:D Die Maschiene läuft sonst absolut top.....

    Danke für deine Antwort, ich möchte das gern doch schon perfekt haben.

    Meine Frage war , was es kosten kann

    diese Reperatur durchführen zu lassen,so dass der Motor auch wieder dicht ist.Also die Stunden die Mercedes vorgibt für diese Arbeit.

    Kannst du mir oder jemand hier einen kleinen Arbeitsablauf machen wie man da heran gehen und was alles ausgebaut werden muss .

    Hallo Freunde,,

    Ich hätte da gern mal eine Frage an euch Fachmänner.Ich hoffe es kann mir jemand von euch helfen.


    An meinem 180 er bj 98 122 PS ,ist der Stirndeckel undicht und muss abgedichtet werder

    Meine Frage wäre ,was diese Reperatur ca. kosten kann..

    Welche Teile sollte man nach möglichkeit alle neu machen ,wenn man die Maschiene schon so weit zerlegen muss.Die Laufleistung beträgt 138000 km ,Läuft super rund und ist sonst absolut Top...

    Was kann diese Reperatur bei Mercedes ca kosten ....ohne Teile bzw nur Dichtungen ,,,


    Vielen Dank an alle , die mir etwas dazu schreiben können ,,,:thumbup:

    Achso,, ich dachte wirklich die besagten Lager befinden sich im Motor :blush:
    Gibt es denn eine Möglichkeit dieses festzustellen.Ich meine kann man das irgendwie
    testen lassen oder nur auf gut Glück reparieren?


    Ihr habt mir auf jeden Fall alle wieder Mut gemacht,dass ich den Fehler finden kann ohne bei Mercedes viel Geld
    los zu werden.,,,,Top!


    Bedanke mich für jeden Post hier.Ganz tolles Forum!! :thumbup:
    Ein ruhigen 2. Weihnachtstag noch allen


    Lg Andy

    Ein Herzliches Hallo erstmal und vor allem noch schöne Weihnachten


    Mein Name ist Andy und bin neu hier und könnte mal spezielle Hilfe brauchen :blush: :thumbup:


    Seit einigen Wochen macht mein Benz mir sorgen :( ,Bj.95 122 PS 197000 km Benziner .Der Motor hat seit einigen Wochen ein sehr raues Laufverhalten.
    Beim beschleunigen vibriert das ganze Armaturenbrett,was auch deutlich im Lenkrad zu spüren ist.Allerdings habe ich nicht das Gefühl das er an Leistung verloren hat.Fühlt sich irgendwie alles sehr rau ,schwerfälliger und lauter an.
    Wenn er warm gelaufen ist geht es so.Normal lief er immer sehr geschmeidig.
    So wie ein Benz halt laufen muss :)


    Was ich bisher gemacht habe ist.Ölwechsel ,Ölfilter,Luftfilter,Spritfilter.Wasserpumpe,Thermostat,Kerzen und den kleinen Stoßdämpfer vom Spannrollenhebel.
    Beim Kerzenwechsel fiel mir auf ,dass ein Kabel ein kleinen Riss hatte wo der Funke übersprang.Habe das Kabel jetzt erstmal mit Isolierband abisoliert,da der Kabelsatz doch seht teuer ist.Wird aber auf jeden Fall noch getauscht :blush: .Er läuft im Stand sonst rund und in der Drehzahl stabil.Beim anfahren ruppelt es manchmal ,je nach dem wie ich die Kupplung kommen lasse.Dadurch ist das raue verhalten natürlich noch stärker zu fühlen.Nen bischen hatte das die Kupplung aber schon immer.Ich hatte mich daran gewöhnt sanft anzufahren.
    Dann viel mir noch auf.
    An der Ansaugbrücke rechts zu der Seite hin wo die Drosselklappe ist,da ist so ein kleiner Stecker.Ich glaube das ist der Luftmengensensor??.Da ist das Kabel direkt am Stecker defekt.Weiss nicht wirklich ob der noch funktioniert und wo das Kabel auf der anderen Seite angeschlossen ist.Vielleicht kann mir da auch jemand etwas zu sagen wo das Kabel angeschlossen wird und wie es getauscht wird.?


    Wie gesagt,der Motor fühlt sich sehr rau ,laut und schwerfällig an.
    Habe echt düse ,dass etwas größeres kaputt geht,wenn es nicht schon so ist.Das Auto war bisher immer sehr zuverlässig und hat soweit auch noch keine grossen Reperaturen gehabt.Bis auf die üblichen Verschleissteile wie Bremse,jetzt Wasserpumpe ,Lichtmaschienenregler trallala.Habe den Wagen vor 12 Jahren mit 47000 Km gekauft und würde ihn gern noch weitere 12 Jahre fahren.Er hat bei mir nie eine Garage gesehen und trotzdem nur ganz wenig Rost .Nur oberflächlich an den hinteren Radkästen und an den hinteren unteren Türkanten.Er hat mich noch nie im Stich gelassen.Ich wäre echt sehr traurig wenn er jetzt kaputt gehen würde :( .Ich lese hier in diesem Forum schon einige Jahre und das eine oder andere Problem konnte ich anhand der Beiträge hier dann auch selbst lösen.
    Danke dafür ,Top :thumbup: !!!!
    Nur dieses mal brauche ich wohl speziellere Hilfe. :(


    Vielen Dank schonmal für euer Interresse und vieleicht kann mir ja jemand von euch helfen.


    Lg Andy