Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: C-Klasse-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

  • »balanceistische« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 10. Juni 2017

Fahrzeug: C230K Bj. 98

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Dezember 2017, 17:43

Gibt es für den Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell C 200 T CDI Ökomotoröl?

Hallo,

ich möchte einen gebrauchten Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell C 200 T CDI kaufen und habe dazu eine Frage: gibt es eigentlich für den Mercedes-Benz C-Klasse T-Modell C 200 T CDI Ökomotoröl? ?(

wolfi71

kein Weltverbesserer

  • »wolfi71« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Fahrzeug: W204, C180, 3/2013, Elegance, Schaltgetriebe

Wohnort: Sindelfingen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:01

Was ist Ökomotoröl?

Registrierungsdatum: 3. Mai 2007

Fahrzeug: W204 C350 4M Mopf, ex W202 C280 Mopf

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:21

Ich glaube er meint Reraffinate, also rezykliertes Oel.
Mußt halt in die BeVo schauen, was es für Deine Schleuder gibt...

  • »Julian« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Fahrzeug: C220CDI

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Dezember 2017, 19:21

Und was soll das bringen?
C220CDI, BJ2000, produzierte auf gut 110tkm 17 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?
C250CDI, BJ2010, produzierte auf gut 80tkm 16 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?

wolfi71

kein Weltverbesserer

  • »wolfi71« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Fahrzeug: W204, C180, 3/2013, Elegance, Schaltgetriebe

Wohnort: Sindelfingen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Dezember 2017, 22:08

Es gibt natürlich aufgearbeitetes Öl zu kaufen. Das wird aber eher in Fahrparks eingesetzt. Normale Kunden bekommen immer Erstraffinat. Wenn das nicht auf dem Öl steht, ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein Anteil Zweiraffinat enthalten. Die Deutsche Bahn z.B. lässt ihr Öle aufarbeiten. Das wird dann wieder eingesetzt. Die setzen normal nur eine Sorte ein, 10W-40 und das ist schon mal 3000 Betriebsstunden im Motor drin. Aber da lohnt das ja auch, weil da schon mal ein paar hundert Liter im Motor sind.

jof

Nr. 8

Registrierungsdatum: 10. Januar 2007

Fahrzeug: C180 Elegance, 3/1995 und andere

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 06:59

Die Antwort heißt "ja". Die Marke(n) findet man uber die große Suchmaschine.

Was das "bringen" soll? Während für viele nur der Preis ausschlaggebend ist, machen sich manche auch andere Gedanken und möchten ressourcenschonend handeln. Auch wenn es ggf. sogar teurer ist.

Stefan M.

DCCCXXX

  • »Stefan M.« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. September 2005

Fahrzeug: C 280, Elegance, 6/98

Wohnort: Germany

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:14

Welche Ressource meinst Du?
Sicher nicht die 8 Liter Öl des Ölwechsels.
Man verfeuert dazwischen je nach Wechselintervall und Verbrauch 600-2.500 Liter ölbasierten Brennstoff.
GrusS

  • »Julian« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Fahrzeug: C220CDI

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 14:01

Sicher nicht die 8 Liter Öl des Ölwechsels.
Man verfeuert dazwischen je nach Wechselintervall und Verbrauch 600-2.500 Liter ölbasierten Brennstoff.

So sieht es aus.
Gedanklich an der Stelle anzusetzen dürfte den letzten Unsinn darstellen.
C220CDI, BJ2000, produzierte auf gut 110tkm 17 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?
C250CDI, BJ2010, produzierte auf gut 80tkm 16 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?

Verwendete Tags

5.12.17