Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: C-Klasse-Forum.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

pjoernchen81

Ride It Like Opa Jupp...

  • »pjoernchen81« ist männlich
  • »pjoernchen81« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2004

Fahrzeug: C180 Elegance '94 & Golf 6

Wohnort: Dülken

Galerie:

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Juni 2017, 22:34

Formel 1 Großer Preis von Aserbaidschan 23.06. - 25.06.2017, Pole: Hamilton (Mercedes) & Sieger: Ricciardo (RedBull)

Streckenvorstellung


Streckenvorstellung und Live-Ticker bei RTL.de

Infos zur Strecke
Ort: Baku, Aserbaidschan
Name: Baku City Circuit
Länge: 6.006 Meter
Runden: 51
Distanz: 306.306km
Ortszeit: MESZ + 3 Stunden
Streckendebüt: 2016
Homepage: https://www.bakucitycircuit.com/

Start Qualifying: 15:00 Uhr
Start Rennen: 15:00 Uhr MESZ

Reifenmischungen: Supersoft/Soft/Medium
Fahrtrichtung: gegen den Uhrzeigersinn
Schnellste Runde: 1:42.758 (Nico Rosberg, Mercedes, 2016)
Letzter Siege: 2016: Nico Rosberg (Mercedes)

Infos zum Rennen
.
.
.

TV-Sendezeiten
Freitag
11:00 - 12:30 1. Freies Training live RTL LiveTicker
15:00 - 16:30 2. Freies Training live RTL LiveTicker

Samstag
11:00 - 12:00 3. Freies Training live RTL LiveTicker
14:00 - 14:35 3. Freies Training Zusammenfassung RTL
14:45 - 16:15 Qualifying live RTL

Sonntag
14:00 - 15:00 Countdown live RTL
15:00 - 16:45 Rennen live RTL
16:45 - 17:15 Siegerehrung & Highlights live RTL

Startaufstellung
1 L. Hamilton Mercedes
2 V. Bottas Mercedes

3 K. Räikkönen Ferrari
4 S. Vettel Ferrari

5 M. Verstappen Red Bull
6 S. Perez Force India

7 E. Ocon Force India
8 L. Stroll Williams

9 F. Massa Williams
10 D. Ricciardo Red Bull

11 D. Kwjat Toro Rosso
12 K. Magnussen Haas F1

13 N. Hülkenberg Renault
14 P. Wehrlein Sauber

15 C. Sainz Toro Rosso +3 Pos., Strafe aus Kanada
16 R. Grosjean Haas F1

17 M. Ericsson Sauber
18 S. Vandoorne McLaren +35 Pos., Wechsel einiger Bauteile

19 F. Alonso McLaren +40 Pos., Wechsel einiger Bauteile
20 J. Palmer Renault

Rennergebnis
1 D. Ricciardo Red Bull
2 V. Bottas Mercedes
3 L. Stroll Williams

4 S. Vettel Ferrari
5 L. Hamilton Mercedes
6 E. Ocon Force India
7 K. Magnussen Haas F1
8 C. Sainz Toro Rosso
9 F. Alonso McLaren
10 P. Wehrlein Sauber

11 M. Ericsson Sauber
12 S. Vandoorne McLaren
13 R. Grosjean Haas F1
14 K. Räikkönen Ferrari

Ausfälle
- S. Perez Force India
- N. Hülkenberg Renault
- F. Massa Williams
- M. Verstappen Red Bull
- D. Kwjat Toro Rosso
- J. Palmer Renault

Schnellste Rennrunde
S. Vettel (Ferrari): 1:43.441, 47. Runde

Aktuelle Meisterschaftsstände
Fahrerwertung

1. S. Vettel 153
2. L. Hamilton 139
3. V. Bottas 111
4. D. Ricciardo 92
5. K. Räikkönen 73
6. M. Verstappen 45
7. S. Perez 44
8. E. Ocon 35
9. C. Sainz 29
10. F. Massa 20
11. N. Hülkenberg 18
12. L. Stroll 17
13. K. Magnussen 11
14. R. Grosjean 10
15. P. Wehrlein 5
16. D. Kwjat 4
17. F. Alonso 2
18. J. Palmer 0
19. M. Ericsson 0
20. S. Vandoorne 0
21. A. Giovinazzi 0
22. J. Button 0

Herstellerwertung

1. Mercedes-Benz 250
2. Ferrari 226
3. Red Bull 137
4. Force India 79
5. Williams 37
6. Toro Rosso 33
7. Haas 21
8. Renault 18
9. Sauber 5
10. McLaren 2

Nächstes Rennen
Großer Preis von Österreich, 03. Juli, Start: 14:00 Uhr
Gruß vom Niederrhein, Björn

pjoernchen81

Ride It Like Opa Jupp...

  • »pjoernchen81« ist männlich
  • »pjoernchen81« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2004

Fahrzeug: C180 Elegance '94 & Golf 6

Wohnort: Dülken

Galerie:

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Juni 2017, 22:09

Qualifyingergebnis im Detail

Q3
1 L. Hamilton Mercedes 1:40.593
2 V. Bottas Mercedes 1:41.027 +0:00.434
3 K. Räikkönen Ferrari 1:41.693 +0:01.100
4 S. Vettel Ferrari 1:41.841 +0:01.248
5 M. Verstappen Red Bull 1:41.879 +0:01.286
6 S. Perez Force India 1:42.111 +0:01.518
7 E. Ocon Force India 1:42.186 +0:01.593
8 L. Stroll Williams 1:42.753 +0:02.160
9 F. Massa Williams 1:42.798 +0:02.205
10 D. Ricciardo Red Bull 1:43.414 +0:02.821

Q2
11 D. Kwjat Toro Rosso 1:43.186
12 C. Sainz Toro Rosso 1:43.347 +0:00.161
13 K. Magnussen Haas F1 1:43.796 +0:00.610
14 N. Hülkenberg Renault 1:44.267 +0:01.081
15 P. Wehrlein Sauber 1:44.603 +0:01.417

Q1
16 F. Alonso McLaren 1:44.334
17 R. Grosjean Haas F1 1:44.468 +0:00.134
18 M. Ericsson Sauber 1:44.795 +0:00.461
19 S. Vandoorne McLaren 1:45.030 +0:00.696
20 J. Palmer Renault -:--.--- -:--.---

107-Prozent-Zeit 1:49.121
Gruß vom Niederrhein, Björn

pjoernchen81

Ride It Like Opa Jupp...

  • »pjoernchen81« ist männlich
  • »pjoernchen81« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2004

Fahrzeug: C180 Elegance '94 & Golf 6

Wohnort: Dülken

Galerie:

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 25. Juni 2017, 22:12

Rennergebnis im Detail

1 D. Ricciardo Red Bull 51 2:03:55.573
2 V. Bottas Mercedes 51 +0:03.904
3 L. Stroll Williams 51 +0:04.009

4 S. Vettel Ferrari 51 +0:05.976
5 L. Hamilton Mercedes 51 +0:06.188
6 E. Ocon Force India 51 +0:30.298
7 K. Magnussen Haas F1 51 +0:41.753
8 C. Sainz Toro Rosso 51 +0:49.400
9 F. Alonso McLaren 51 +0:59.551
10 P. Wehrlein Sauber 51 +1:29.093

11 M. Ericsson Sauber 51 +1:31.794
12 S. Vandoorne McLaren 51 +1:32.160
13 R. Grosjean Haas F1 50 +1 Rnd.
14 K. Räikkönen Ferrari 46 +5 Rnd.
Ausfallgrund: Aufgabe

Ausfälle

- S. Perez Force India 39 +12 Rnd.
Ausfallgrund: Sitzschale gebrochen
- N. Hülkenberg Renault 25 +26 Rnd.
Ausfallgrund: Unfall
- F. Massa Williams 25 +26 Rnd.
Ausfallgrund: Dämpfer
- M. Verstappen Red Bull 12 +39 Rnd.
Ausfallgrund: Überhitzung/Motor
- D. Kwjat Toro Rosso 9 +42 Rnd.
Ausfallgrund: Elektrik
- J. Palmer Renault 7 +44 Rnd.
Ausfallgrund: Motor

Schnellste Rennrunde
S. Vettel (Ferrari): 1:43.441, 47. Runde
Gruß vom Niederrhein, Björn

pjoernchen81

Ride It Like Opa Jupp...

  • »pjoernchen81« ist männlich
  • »pjoernchen81« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2004

Fahrzeug: C180 Elegance '94 & Golf 6

Wohnort: Dülken

Galerie:

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Juni 2017, 22:55

FIA kündigt Untersuchung an: Vettel droht weitere Strafe

Die FIA möchte den Zwischenfall von Sebastian Vettel und Lewis Hamilton in Baku noch einmal untersuchen: Dem Deutschen droht eine nachträgliche Strafe

(Motorsport-Total.com) - Sebastian Vettel droht nach seinem Rammstoß gegen Lewis Hamilton beim Großen Preis von Aserbaidschan am vergangenen Wochenende weiterer Ärger. Der Automobil-Weltverband FIA hat angekündigt, die Situation in der zweiten Safety-Car-Phase des Rennens noch einmal untersuchen zu wollen. Vettel droht damit nachträglich eine weitere Strafe.

Der Ferrari-Pilot war am Sonntag in Baku Konkurrent Lewis Hamilton (Mercedes) während einer Safety-Car-Phase ins Heck gerauscht. Weil er einen "Brake-Check" des Briten vermutete, revanchierte sich der Deutsche, indem er neben den führenden Silberpfeil fuhr und anschließend seitlich in ihn hineinlenkte. Vettel bekam dafür im Rennen eine Zehn-Sekunden-Stop-&-Go-Strafe aufgebrummt.

Die Strafe wurde von einigen Seiten jedoch als zu milde aufgefasst. Experten wie Damon Hill forderten gar eine Disqualifikation. Michael Schumacher wurden 1997 wegen eines absichtlichen Rammstoßes gegen WM-Konkurrent Jacques Villeneuve alle Saisonpunkte abgezogen. Wie die FIA im Fall Vettel entscheiden wird, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

Ein Sprecher des Verbandes kündigt an, dass die Hintergründe des Vorfalls am kommenden Montag, 3. Juli (übrigens Vettels 30. Geburtstag), noch einmal evaluiert werden. Dann wolle man sehen, ob ein weiteres Vorgehen gegen den Deutschen notwendig wird. Es heißt, dass ein Statement über den Ausgang des Vorganges noch vor dem Rennwochenende in Österreich (7. bis 9. Juli) veröffentlicht werden soll.

Zum Problem werden könnte Vettels "Vorstrafenregister". Mit neun Strafpunkten hat der viermalige Weltmeister derzeit die meisten aller Formel-1-Piloten, doch besonders schwer wiegen die Vorkommnisse vom Mexiko-Grand-Prix 2016. Dort hatte Vettel Rennleiter Charlie Whiting über Funk wüst beschimpft. Die FIA sah von einer Strafe ab, weil sich der Deutsche hinterher entschuldigte.

Allerdings steht der Ferrari-Pilot seitdem unter besonderer Beobachtung. Man warnte Vettel damals, dass bei einem weiteren schwerwiegenden Vergehen eine drastische Strafe drohe. Sollte die FIA weitere Sanktionen für notwendig halten, würde der Fall vermutlich vor das Internationale Tribunal gehen. Dort droht Vettel dann sogar eine Rennsperre.
Gruß vom Niederrhein, Björn