Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: C-Klasse-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

  • »ACQ92« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2012

Fahrzeug: C200 Classic Selection Bj.2000

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. März 2017, 14:45

Youngtimer-Versicherung gesucht

Hallo

Suche für meinen Audi Quattro (heuer 25 Jahre) eine gute Youngtimer-Versicherung. Da hier ja auch so Einige Youngtimer und auch Oldtimer ihr Eigen nennen: Wo habt Ihr Eure Autowagen versichert und wie ist die jeweilige Gesellschaft zu bewerten? Ich lege jetzt nicht den Focus alleine auf den letzten gesparten Euro, sondern die Leistungen der Gesellschaft sind mir auch wichtig. Vor Allem ein Vertreter möglichst vor Ort, also keine Direktversicherung. Damit ich Jemanden habe, wenn ich in der "Bredullje" stecke, wie man so schön sagt... 8)


Gruß Torsten
W202 C200 Classic Selection - Die Alltagssänfte
Audi Coupe Quattro -
Das Bubenspielzeug

wolfi71

kein Weltverbesserer

  • »wolfi71« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Fahrzeug: W204, C180, 3/2013, Elegance, Schaltgetriebe

Wohnort: Sindelfingen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. März 2017, 16:04

Das wird mit dem Vertreter vor ort eher schwierig werden. Die Vertreter vor Ort brauchen menge und die kommt bei Young-/Oldtimern eher nicht rüber. Da wird dir kaum was anderes übrig bleiben, wie eine der üblichen Oldtimerversicherungen anzufragen.

  • »heikoberlin« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Juni 2007

Fahrzeug: W205 C200 Exclusive Automatik

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. März 2017, 16:16

Am besten auch immer gleich danach fragen, welche Einschränkungen gelten - manche Versicherungen setzen eine Garage voraus und die meisten erlauben den Oldtimer (bzw. den zu vergleichbaren Konditionen versicherten Youngtimer) nur als Zweitwagen, nicht als Alltagsfahrzeug.

Und wie bereits geschrieben, attraktiv sind diese Versicherungen für niemanden außer den Versicherten - ich habe mal für einen Kumpel mit einem W123 einige Versicherungen abtelefoniert und kam mir vor wie ein lästiger Bittsteller :D Keine dieser Versicherungen schien nennenswertes Interesse an einem Abschluss zu haben.

jof

Nr. 8

Registrierungsdatum: 10. Januar 2007

Fahrzeug: C180 Elegance, 3/1995 und andere

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. März 2017, 19:38

Das wird mit dem Vertreter vor ort eher schwierig werden. Die Vertreter vor Ort brauchen menge und die kommt bei Young-/Oldtimern eher nicht rüber. Da wird dir kaum was anderes übrig bleiben, wie eine der üblichen Oldtimerversicherungen anzufragen.


Quark. Ein Vertreter vor Ort möchte einen Kunden gewinnen und sucht aus seinem Portfolio den bestmöglichen Tarif raus. Egal ob das ein PKW, ein Youngtimer, ein Oldtimer oder ein Motorboot ist.

Was sind denn die "üblichen Oldtimerversicherungen"...? Heutzutage hat jede Gesellschaft "Oldtimertarife" im Angebot. Die unterscheiden sich auf den ersten Blick gar nicht so sehr. Wenn man aber im Detail guckt, sind die Baujahrsgrenzen unterschiedlich, und die Prozente für TK und VK, die sich meistens am Fahrzeugwert orientieren, auch. Da kann es einen großen Unterschied machen, ob man (beispielsweise) einen "geringwertigen Wagen" Baujahr 1970 oder einen "sehr teuren" Wagen Baujahr 1969 versichern möchte.

Das mit dem Vertreter vor Ort ist ebenfalls nicht verkehrt.

Und für eine erste Recherche eignet sich immer die große Suchmaschine, z.B. so:

https://www.google.de/search?q=welche+ve…oungtimertarife


Und wie bereits geschrieben, attraktiv sind diese Versicherungen für niemanden außer den Versicherten - ich habe mal für einen Kumpel mit einem W123 einige Versicherungen abtelefoniert und kam mir vor wie ein lästiger Bittsteller :D Keine dieser Versicherungen schien nennenswertes Interesse an einem Abschluss zu haben.

Das kann ich mir gut vorstellen. Das Ziel ist ja meistens, "billiger" als eine normale Versicherung wegzukommen. Und das mit einem Fahrzeug, was jünger als 30 Jahre ist, aber absolut alltagstauglich und im Straßenverkehr noch häufig anzutreffen ist. Selbst ein profaner VW Golf 2 (1983 bis 1992) fällt schon bald aus dem Youngtimer-Raster raus und hat (wenn Bj. 1987 oder älter) Oldtimerstatus.

  • »Glatze11« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Februar 2012

Fahrzeug: C180 98 SLK 98

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. März 2017, 19:51

Ich kenn das von meinen Fahrzeugen so das in den betreffenden Foren sowas immer angeboten wird.
Nennt sich oft Clubtarif oder halt auch Youngtimerversicherung.
Bei der OCC würd ich mal nachfragen.

jof

Nr. 8

Registrierungsdatum: 10. Januar 2007

Fahrzeug: C180 Elegance, 3/1995 und andere

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Montag, 20. März 2017, 19:55

Der "Forentarif" hier im Forum für unsere W202 hat sich ja für die Versicherung nicht gelohnt. Wundert mich als regelmäßigen Mitleser hier im Forum auch nicht...

wolfi71

kein Weltverbesserer

  • »wolfi71« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Fahrzeug: W204, C180, 3/2013, Elegance, Schaltgetriebe

Wohnort: Sindelfingen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Montag, 20. März 2017, 19:58

Die Versicherungen lehnen TK und VK bei Autos über 10-15 Jahre gerne mal ab. Das ist nicht deren Mainstream. Alles schon erlebt. Aussage bei 24 Jahre altes Auto wollen wir nicht versichern. Haftpflicht kriegt auch gerne mal einen Abwehrtarif. Dass das ein Youngtimer ist, das ist für manchen Strategen dort schwer zu begreifen. Hab ich alles hinter mir.

  • »Christian1978« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2002

Fahrzeug: C280 3.6 AMG

Wohnort: Blankenburg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. März 2017, 18:13

ich frage mich wozu es check24 gibt ?
96´ C280 3.6 AMG, Automatik, Klimaautomatik, Navigation, Wechsler, ASR, el.Sitz, Sitzheizung, Niveauregulierung, el. Schiebedach, ZV m. FB, Leder, Standheizung mit FB, Tel. mit Freisprech, el.Antenne, abn. AHK, Tempomat, 100 Ah Batterie, Xenon, Rückfahrwarner, DVD Sonnenblende, LED Rückleuchten, Avantgarde Grill

jof

Nr. 8

Registrierungsdatum: 10. Januar 2007

Fahrzeug: C180 Elegance, 3/1995 und andere

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. März 2017, 18:59

Ich mich auch. Fällt wohl unter "Dinge die die Welt nicht braucht". Da lobe ich mir meinen Versicherungsmakler.

  • »ACQ92« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30. November 2012

Fahrzeug: C200 Classic Selection Bj.2000

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. März 2017, 14:48

Solche Plattformen wie "check24" sind bei mir die zweiterste Anlaufstelle. Denn erstens bekommst da nicht die wirklich besten Angebote, sondern meist nur die, die mittels Sponsoring nachgeholfen haben und wenn du verbindliche Aussagen haben willst, mußt du schon in's Detail gehen und deine Daten preisgeben. Und schon geht's los: Das ganze Jahr über Spam und zwielichte Post von Gesellschaften, wo du dich fragst, wie die an deine Daten kommen 8|

Desweiteren frage ich halt gerne auch weiter, z.B. "Wie zufrieden seid ihr?" oder "Würdet ihr das nochmal so machen?". Dinge, die kein "check24" dir beantwortet. Fragt man z.B. die Werkstätten, die häufiger mit Unfällen zu tun haben, kommt da unisono "Egal was du tust, geh nur nicht zur HUK! Da hast im Schadenfall NUR Ärger und eine Rechtschutz ist Pflicht bei denen!" Ist doch mal ne Aussage! Zumal sich das Gesagte mit persönlich Erlebtem deckt...

Aber ich hab gerade gesehen, daß die LVM inzwischen auch einen Youngtimer-Tarif anbietet. Ab 25 Jahre Fahrzeugalter. Dann denke ich, daß ich da mal anklopfen werden weil ich sowieso dort bin mit dem Rest und auch der Qauttro da mal versichert war und ich nur weg bin, weil sie seinerzeit KEINEN Youngtimertarif anboten. Und 750,-€/Jahr für Minimalschutz war mir einfach zu teuer für ein Auto, das max. 3000km/Jahr bewegt wird und das nur im Sommer. Bei denen war's zu dem Zeitpunkt einfach nur ein altes Auto...



Gruß Torsten
W202 C200 Classic Selection - Die Alltagssänfte
Audi Coupe Quattro -
Das Bubenspielzeug