Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: C-Klasse-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

jof

Nr. 8

  • »jof« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 10. Januar 2007

Fahrzeug: C180 Elegance, 3/1995 und andere

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. März 2017, 10:34

Der große Thread zum Thema Kabelbaum - Defekte, Reparaturmöglichkeiten, Erfahrungsberichte und Verweise auf bestehende Threads

"Alle sind sie marode, alle..." - so steht es mehrfach hier im Forum. Und regelmäßig kommen (neue) Anfragen zum Thema "Kabelbaum".

Dieser Thread soll ein Sammelbecken für Fragen zum Kabelbaum bzw. Motorkabelbaum darstellen, und auf die diversen, vorhandenen Threads verweisen. In diesen kann man dann (je nach Informationsbedarf) weiterlesen.


Die Problematik

Über die Jahre wird die Isolierung der einzelnen Kabel (Adern) des Motorkabelbaums brüchig. Einzelne Litzen liegen frei nebeneinander. Auf den ersten Blick ist das kaum erkennbar, da die Kabel zusätzlich noch in Gewebeband und Schutzrohre eingepackt sind. Schaut man sich einzelne Kabel an den Steckerenden genauer an, sieht man meistens brüchige und poröse Stellen - höchste Zeit zu handeln!

So sieht das z.B. aus:



(...) prüfe die Isolation der Kabel. Man erkennt es schnell an den Einspritzdüsen, am Temperaturfühler des Kühlwassers und ganz wichitg, an den Zündleitungen, die die Zündspulen ansteuern. Wenn diese Kabel bröseln, ist es wirklich ratsam einen neuen Baum einzubauen, weil schon ein massiver Kurzschluss in den Zündsteuerleitungen ausreicht um das MSG zu demontieren


Berühren sich die frei liegenden Litzen (und das passiert insbesondere dann, wenn der Kabelbaum bewegt wird, also bei Reparaturen und häufig nach dem Wechsel der Zylinderkopfdichtung), dann fürht das zu "seltsamen" Fehlermeldungen, unruhigem Motorlauf, Zündaussetzer, usw. Kommt es dann zu Kurzschlüssen kann man sich wunderbar Steuergeräte "abschießen" (zerstören) was zu teuren Folgeschäden führt.

Das ganze Dilemma erkennt man erst, wenn man den Kabelbaum freigelegt hat bzw. an einigen Stellen vorsichtig geöffnet und das Gewebeband entfernt hat. Es betrifft alle (!) Modelle der frühen neunziger Jahre, nicht nur den W202 sondern auch den W124. Und auch nicht nur bestimmte Motoren wie den C280 R6 (M104), bei dem (wahrscheinlich aufgrund der Einbaulage) das Problem am offensichtlichsten auftritt, sondern auch die "kleinen" Vierzylindermotoren.

Kabelbaum geöffnet - hier erkennt man deutlich, dass man das so nicht lassen sollte...:





Lösungsmöglichkeiten

Ein neuer Kabelbaum kostet bei Mercedes über den Daumen gepeilt 800...1200 € (je nach Ausführung). Der ist dann zwar neu, mit allen Steckern etc., man kann sich aber nicht sicher sein, aus welcher Produktion der Kabelbaum stammt. Hat man Pech, sieht der "neue" Kabelbaum nach ein paar Jahren genau so aus wie der alte. Das gilt auch für Kabelbäume, die man gebraucht kaufen kann.

Günstiger ist es, den Kabelbaum mit neuen, geeigneten Kabeln nachzubauen, und die speziellen Stecker vom alten Kabelbaum zu übernehmen. Damit sollte "für immer" Ruhe sein. Das kann dann so aussehen, diesen (nämlich meinen neuen) Kabelbaum hat Alex (hier im Forum als Straight-Six unterwegs) nachgebaut:

Bild 1 = noch ohne Gewebeband/Schutzhülle


Bild 2 = der einbaufertige Kabelbaum




Linksammlung zu den wichtigsten Forenbeiträgen zum Thema Kabelbaum

Nachfolgend ein paar Links zu Artikeln/Threads:

Bei Motorlaufproblemen immer den Motorkabelbaum checken

Doku: M104 Kabelbaum revidieren

Biete Revision von Motorkabelbäumen (Motorleitungssatz)

Erfahrungsbericht Nachfertigung durch eine Fachfirma mit Preisen und Bildern

Verlinkung außerhalb des Forums: Doku der Rekonstruktion des bröseligen Motorkabelbaums am M104

MKB-Wechsel am M111.920 mit Gasanlage

Defekter Kabelbaum am C36 AMG

Wie lange hält der Motorkabelbaum?


Weitere Fragen zum Kabelbaum am besten hier in diesen Thread.

Viel Erfolg beim Austausch Eures Kabelbaums. Es lohnt sich!

Grüße, Jörg

AMG-Chico

amgundducdriver

  • »AMG-Chico« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Februar 2004

Fahrzeug: W 202 - C 36 AMG Black Series ( Späßle ...)

Wohnort: Rhein - Neckar - Kreis Raum HD / HN / KA / MA / FRA usw.

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. März 2017, 12:20

Na das ist doch mal ein Beitrag ... :thumbup: :thumbsup:

Sehr gut gemacht Jörg, deshalb mal von mir ein ganz DICKES Lob an dich :P
Die Idee bzw. Alternative zu den teuren Original MB Kabeln in Form des guten
Nachbaus und das sieht man auf deinen Bildern ja deutlich, ist Empfehlenswert !

Schöne Grüße
Thomas
Ayrton Senna, the best F1-Driver ever :!:

W 202 .... alt aber bezahlt ... C(ist)-Klasse !

  • »K.-F.« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. November 2016

Fahrzeug: C280 Bj.96

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. März 2017, 16:00

Vielen Dank!

Einfach gut gemacht und für eigentlich alle ziemlich oberwichtig.

wolfi71

kein Weltverbesserer

  • »wolfi71« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Fahrzeug: W204, C180, 3/2013, Elegance, Schaltgetriebe

Wohnort: Sindelfingen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Montag, 20. März 2017, 20:11

Danke für den Beitrag, auch die Bilder sind eindrücklich.

Registrierungsdatum: 30. November 2012

Fahrzeug: C200 Classic Selection Bj.2000

Wohnort: Gelnhausen

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. März 2017, 14:55

Also für die Vierzylinder M111 wüßte ich, wo man "Rohmaterial" für einen neuen Kabelbaum herbekommt: Ein Gebrauchten vom Mopf nehmen. Zumindestens die 99er und 2000er haben das Problem nicht mehr. Mein Kabelbaum schaut jedenfalls noch aus wie einst im Mai. Und der meines Dad's ehemaligen W202 Dasselbe. Jedenfalls war's bis vor 4 Wochen noch so... Und die hiesige NL bestätigt das auch: Die Vierzylinder kennen das Problem ab Mopf nicht mehr!

Dafür hatte man dem Rost eine perfekte Basis geboten... ist auch was wert :D



Gruß Torsten
W202 C200 Classic Selection - Die Alltagssänfte
Audi Coupe Quattro -
Das Bubenspielzeug