Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: C-Klasse-Forum.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

pjoernchen81

Ride It Like Opa Jupp...

  • »pjoernchen81« ist männlich
  • »pjoernchen81« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2004

Fahrzeug: C180 Elegance '94 & Golf 6

Wohnort: Dülken

Galerie:

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Oktober 2009, 15:10

Formel1 Großer Preis der VAE Abu Dhabi 30.10. - 1.11.09 Info/Ergebnis

Streckenlayout


Infos zur Strecke
Strecke: Yas Marina, Abu Dhabi

Distanz: 55 Runden à 5.554 km = 305.47 km

Start: 17.00 Uhr (Deutschland 14.00 Uhr)

Vorjahressieger: nicht vorhanden

Pole Position 2008: nicht vorhanden

Rundenrekord: nicht vorhanden

Streckenvorstellung im Video: HIER

Weitere Infos zum Rennen
- Der verletzte Toyota-Pilot Timo Glock wird zum Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi (1.11.) nicht ins Cockpit zurückkehren. Wie bereits in Brasilien wird erneut Kamui Kobayashi als Ersatzmann einspringen.
- Die Rennstrecke in Abu Dhabi wurde erst in diesem Jahr fertiggestellt, der Architekt ist der bekannte Aachener Herman Tielke
- In diesem Jahr findet der erste Grand Prix der Vereinigeten Arabischen Emirate statt

TV-Sendezeiten
Freitag
10:00 - 11:35 1. Freies Training live DSF
14:00 - 15:35 2. Freies Training live DSF
17:30 - 18:30 Freie Trainings Zusammenfassung DSF

Samstag
12:45 - 13:00 Warm Up live RTL
13:00 - 13:45 Freies Training Zusammenfassung RTL
13:45 - 15:15 Qualifying live RTL
15:15 - 15:50 Saisonrückblick RTL
17:30 - 18:45 Qualifying Wh DSF

Sonntag
12:10 - 12:45 Saisonrückblick RTL
12:45 - 13:00 Warm Up live RTL
13:00 - 14:00 Countdown live RTL
14:00 - 15:45 Rennen live RTL
15:45 - 16:30 Highlights live RTL
18:15 - 19:30 Rennen Wh DSF

Startaufstellung

1 1 L. Hamilton McLaren
2 15 S. Vettel Red Bull

3 14 M. Webber Red Bull
4 23 R. Barrichello Brawn

5 22 J. Button Brawn
6 9 J. Trulli Toyota

7 5 R. Kubica BMW
8 6 N. Heidfeld BMW

9 16 N. Rosberg Williams
10 12 S. Buemi Toro Rosso

11 4 K. Räikkönen Ferrari
12 10 K. Kobayashi Toyota

13 2 H. Kovalainen McLaren
14 17 K. Nakajima Williams

15 11 J. Alguersuari Toro Rosso
16 7 F. Alonso Renault

17 21 V. Liuzzi Force India
18 20 A. Sutil Force India

19 8 R. Grosjean Renault
20 3 G. Fisichella Ferrari


Rennergebnis

1 15 S. Vettel Red Bull 55 1:34:03.414 - 194,863
2 14 M. Webber Red Bull 55 +0:17.857 - -
3 22 J. Button Brawn 55 +0:18.467 - -
4 23 R. Barrichello Brawn 55 +0:22.735 - -
5 6 N. Heidfeld BMW 55 +0:26.253 - -
6 10 K. Kobayashi Toyota 55 +0:28.343 - -
7 9 J. Trulli Toyota 55 +0:34.366 - -
8 12 S. Buemi Toro Rosso 55 +0:41.294 - -
9 16 N. Rosberg Williams 55 +0:45.941 - -
10 5 R. Kubica BMW 55 +0:48.180 - -
11 2 H. Kovalainen McLaren 55 +0:52.798 - -
12 4 K. Räikkönen Ferrari 55 +0:54.317 - -
13 17 K. Nakajima Williams 55 +0:59.839 - -
14 7 F. Alonso Renault 55 +1:09.687 - -
15 21 V. Liuzzi Force India 55 +1:34.450 - -
16 3 G. Fisichella Ferrari 54 +1 Rnd. +1 Rnd. -
17 20 A. Sutil Force India 54 +1 Rnd. - -
18 8 R. Grosjean Renault 54 +1 Rnd. - -


Ausfälle
Pos. Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand Geschw.
- 1 L. Hamilton McLaren 20 +35 Rnd. 70,859
Ausfallgrund: Bremsscheibe
- 11 J. Alguersuari Toro Rosso 18 +37 Rnd. -
Ausfallgrund: kein Benzin mehr


Endgültige Meisterschaftsstände
Fahrerwertung

1. J. Button 95
2. S. Vettel 84
3. R. Barrichello 77
4. M. Webber 69.5
5. L. Hamilton 49
6. K. Räikkönen 48
7. N. Rosberg 34.5
8. J. Trulli 32.5
9. F. Alonso 26
10. T. Glock 24
11. F. Massa 22
12. H. Kovalainen 22
13. N. Heidfeld 19
14. R. Kubica 17
15. G. Fisichella 8
16. S. Buemi 6
17. A. Sutil 5
18. K. Kobayashi 3
19. S. Bourdais 2
20. K. Nakajima 0
21. N. Piquet jun. 0
22. V. Liuzzi 0
23. R. Grosjean 0
24. J. Alguersuari 0
25. L. Badoer 0

Teamwertung

1. Brawn 172
2. Red Bull 153.5
3. McLaren 71
4. Ferrari 70
5. Toyota 59.5
6. BMW Sauber 36
7. Williams 34.5
8. Renault 26
9. Force India 13
10. Toro Rosso 8


Nächstes Rennen
Großer Preis von Bahrain 14. März 2010
Gruß vom Niederrhein, Björn

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pjoernchen81« (14. November 2009, 15:34)


pjoernchen81

Ride It Like Opa Jupp...

  • »pjoernchen81« ist männlich
  • »pjoernchen81« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2004

Fahrzeug: C180 Elegance '94 & Golf 6

Wohnort: Dülken

Galerie:

  • Nachricht senden

2

Samstag, 31. Oktober 2009, 15:36

Ergebnisse des Qualifyings

Gesamtklassement
Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand
1 1 L. Hamilton McLaren 1:40.948
2 15 S. Vettel Red Bull 1:41.615 +0:00.667
3 14 M. Webber Red Bull 1:41.726 +0:00.778
4 23 R. Barrichello Brawn 1:41.786 +0:00.838
5 22 J. Button Brawn 1:41.892 +0:00.944
6 9 J. Trulli Toyota 1:41.897 +0:00.949
7 5 R. Kubica BMW 1:41.992 +0:01.044
8 6 N. Heidfeld BMW 1:42.343 +0:01.395
9 16 N. Rosberg Williams 1:42.583 +0:01.635
10 12 S. Buemi Toro Rosso 1:42.713 +0:01.765
11 4 K. Räikkönen Ferrari 1:40.726
12 10 K. Kobayashi Toyota 1:40.777 +0:00.051
13 2 H. Kovalainen McLaren 1:40.983 +0:00.257
14 17 K. Nakajima Williams 1:41.148 +0:00.422
15 11 J. Alguersuari Toro Rosso 1:41.689 +0:00.963
16 7 F. Alonso Renault 1:41.667
17 21 V. Liuzzi Force India 1:41.701 +0:00.034
18 20 A. Sutil Force India 1:41.863 +0:00.196
19 8 R. Grosjean Renault 1:41.950 +0:00.283
20 3 G. Fisichella Ferrari 1:42.184 +0:00.517


Klassement der dritten Qualifyingsession
Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand
1 1 L. Hamilton McLaren 1:40.948
2 15 S. Vettel Red Bull 1:41.615 +0:00.667
3 14 M. Webber Red Bull 1:41.726 +0:00.778
4 23 R. Barrichello Brawn 1:41.786 +0:00.838
5 22 J. Button Brawn 1:41.892 +0:00.944
6 9 J. Trulli Toyota 1:41.897 +0:00.949
7 5 R. Kubica BMW 1:41.992 +0:01.044
8 6 N. Heidfeld BMW 1:42.343 +0:01.395
9 16 N. Rosberg Williams 1:42.583 +0:01.635
10 12 S. Buemi Toro Rosso 1:42.713 +0:01.765


Klassement der zweiten Qualifyingsession
Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand
1 1 L. Hamilton McLaren 1:39.695
2 15 S. Vettel Red Bull 1:39.984 +0:00.289
3 22 J. Button Brawn 1:40.148 +0:00.453
4 14 M. Webber Red Bull 1:40.272 +0:00.577
5 9 J. Trulli Toyota 1:40.373 +0:00.678
6 23 R. Barrichello Brawn 1:40.421 +0:00.726
7 12 S. Buemi Toro Rosso 1:40.430 +0:00.735
8 5 R. Kubica BMW 1:40.545 +0:00.850
9 6 N. Heidfeld BMW 1:40.635 +0:00.940
10 16 N. Rosberg Williams 1:40.661 +0:00.966
11 4 K. Räikkönen Ferrari 1:40.726 +0:01.031
12 10 K. Kobayashi Toyota 1:40.777 +0:01.082
13 2 H. Kovalainen McLaren 1:40.983 +0:01.288
14 17 K. Nakajima Williams 1:41.148 +0:01.453
15 11 J. Alguersuari Toro Rosso 1:41.689 +0:01.994


Klassement der ersten Qualifyingsession
Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand
1 1 L. Hamilton McLaren 1:39.873
2 22 J. Button Brawn 1:40.378 +0:00.505
3 9 J. Trulli Toyota 1:40.517 +0:00.644
4 5 R. Kubica BMW 1:40.520 +0:00.647
5 6 N. Heidfeld BMW 1:40.558 +0:00.685
6 23 R. Barrichello Brawn 1:40.574 +0:00.701
7 15 S. Vettel Red Bull 1:40.666 +0:00.793
8 14 M. Webber Red Bull 1:40.667 +0:00.794
9 2 H. Kovalainen McLaren 1:40.808 +0:00.935
10 16 N. Rosberg Williams 1:40.842 +0:00.969
11 12 S. Buemi Toro Rosso 1:40.908 +0:01.035
12 10 K. Kobayashi Toyota 1:41.035 +0:01.162
13 17 K. Nakajima Williams 1:41.096 +0:01.223
14 4 K. Räikkönen Ferrari 1:41.100 +0:01.227
15 11 J. Alguersuari Toro Rosso 1:41.503 +0:01.630
16 7 F. Alonso Renault 1:41.667 +0:01.794
17 21 V. Liuzzi Force India 1:41.701 +0:01.828
18 20 A. Sutil Force India 1:41.863 +0:01.990
19 8 R. Grosjean Renault 1:41.950 +0:02.077
20 3 G. Fisichella Ferrari 1:42.184 +0:02.311
Gruß vom Niederrhein, Björn

pjoernchen81

Ride It Like Opa Jupp...

  • »pjoernchen81« ist männlich
  • »pjoernchen81« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2004

Fahrzeug: C180 Elegance '94 & Golf 6

Wohnort: Dülken

Galerie:

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. November 2009, 16:08

Chronologie

0 Guten Tag, liebe Formel-1-Fans! Wir melden uns live vom Grand Prix von Abu Dhabi, der in wenigen Minuten auf der Yas-Insel in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewinnen wird. Die Strecke hier ist 5,55 Kilometer lang, brandneu und wurde von 14.600 Mitarbeitern auf einer für 45 Milliarden US-Dollar künstlich aufgeschütteten Insel im Meer errichtet. Projektleiter war übrigens ein Deutscher: Hermann Tilke.
0 Sportlich hat das heutige Rennen kaum noch einen Wert, denn Jenson Button (Brawn) und sein Team stehen bereits als Weltmeister fest. Zwischen Sebastian Vettel (Red Bull) und Rubens Barrichello (Brawn) (74:72) geht es allerdings noch um den Vizetitel. Bei den Konstrukteuren ist um Platz 3 noch alles offen zwischen McLaren und Ferrari (71:70).
0 Auf Pole steht Lewis Hamilton (McLaren), der gestern ganz überlegen war und heute glasklarer Favorit ist, auch dank KERS, das auf zwei langen Geraden perfekt ausgespielt werden kann. Hinter Lewis Hamilton folgen Sebastian Vettel (Red Bull), Mark Webber (Red Bull), Rubens Barrichello (Brawn) und Jenson Button (Brawn). BMW steht zum Abschied aus der Formel 1 mit beiden Autos in der 4. Reihe, Nico Rosberg (Williams) ist 9., Adrian Sutil (Force India) 17. Man kann hier aber voraussichtlich gut überholen, sodass wir uns auf ein spannendes Rennen einstellen.
0 Die Besonderheit ist, dass um 17:00 Uhr Ortszeit gestartet wird. Gegen 17:45 geht die Sonne unter. Das bedeutet, dass bei Tageslicht gestartet wird, die Zielflagge aber bei Nacht unter Flutlicht fällt. Das hat es in der Formel 1 noch nie gegeben. Ebenfalls spektakulär: Die Durchfahrt unter dem Yas-Marina-Hotel am Jachthafen sowie der schmale Tunnel an der Boxenausfahrt. Wenn dort jemand in die Mauer kracht, könnten alle nachfolgenden Autos in der Box blockiert werden.
0 50.000 Zuschauer sind heute hier, allesamt auf überdachten Tribünenplätzen. Die Stimmung ist nicht wie bei europäischen Rennen, aber besser als zum Beispiel in Bahrain. Die tiefstehende Abendsonne trägt ihren Teil zur besonderen Atmosphäre bei. Und natürlich herrscht da und dort ein bisschen wehmütige Stimmung: Bei BMW, bei Nico Rosberg (9.), der Williams verlassen wird, bei Kimi Räikkönen (11.), der seinen letzten Grand Prix für Ferrari bestreitet - und, und, und.
0 Beginn der Formationsrunde. Es ist trotz der späten Stunde über 30 Grad heiß, doch es wird während des Rennens natürlich ein bisschen abkühlen. Das könnte heute auch ein Kriterium sein. Für die Fahrer heißt es jetzt, Reifen und Bremsen anzuwärmen, um in der 1. Kurve gleich voll da zu sein. Die Spannung steigt - und gleich wird zum letzten Mal in diesem Jahr die Startampel erlöschen! Nur noch wenige Augenblicke...
1 Start zum Grand Prix von Abu Dhabi!
1 Superstart von Lewis Hamilton, auf den ersten 6 Plätzen keine Verschiebungen.
1 Robert Kubica greift Jarno Trulli an und setzt sich mit der Brachstange durch - hartes Manöver!
1 Kimi Räikkönen hat trotz KERS am Start einen Platz gegen Kamui Kobayashi verloren.
2 Keine riesigen Verschiebungen in der 1. Runde. Giancarlo Fisichella von 20 auf 16, Adrian Sutil ist dafür nur noch Letzter.
2 Jenson Button hat sich Rubens Barrichello geschnappt und kann sich auch prompt ein bisschen absetzen. Bei Rubens Barrichello scheint von der 1. Kurve der Frontflügel leicht lädiert zu sein.
2 Robert Kubica mit dem leichtesten Auto in Feld ist an Rubens Barrichello dran.
3 Lewis Hamilton kann sich noch nicht deutlich von Sebastian Vettel absetzen. Das ist heute der Schlüssel: Wenn Sebastian Vettel mithalten kann, hat er eine Minichance auf den Sieg. Aber warten wir mal ab.
3 Jenson Button ist richtig nahe an Mark Webber dran, kann offensichtlich schneller fahren, muss aber erst mal vorbeikommen.
4 Auflösung durch das Replay: Mark Webber ist Rubens Barrichello in der 1. Kurve über den Frontflügel gefahren, dadurch wurde bei Rubens Barrichello die rechte Endplatte abgeschlagen. Daher ist sein Brawn aerodynamisch nicht mehr ganz ideal.
4 Mark Webber hat in den Kurven des 3. Sektors Vorteile gegenüber Jenson Button, der dann mit dem besseren Topspeed wieder herankommt. Aber für ein Überholmanöver reicht es derzeit nicht.
5 Fernando Alonso geht an Romain Grosjean vorbei und ist 17.
5 Rubens Barrichello scheint sich trotz der fehlenden Flügelendplatte zu stabilisieren.
6 Sebastian Vettel kann erstaunlich gut mit Lewis Hamilton mithalten, der Abstand liegt nur bei 1,3 Sekunden. Und Mark Webber kann sich von Jenson Button absetzen. Es läuft gut im Moment für Red Bull.
6 Wie sehen die Strategien aus? Robert Kubica wird in Runde 15 an der Box erwartet, Rubens Barrichello in 16, Lewis Hamilton und Jenson Button in 17, Mark Webber in 18 und Sebastian Vettel in 19. Das kann bei knappen Abständen natürlich auch das Zünglein an der Waage sein.
7 Vielleicht könnte Lewis Hamilton schneller fahren, aber er spart Benzin, um seinen Stopp hinauszuzögern. Auch das ist möglich. Auflösen werden das die 1. Boxenstopps.
7 Das Feld zieht sich durch die Bank auseinander im Moment. Kein sonderlich prickelnder Beginn, wenn man ehrlich ist.
8 Adrian Sutil ist immer noch Letzter. Für den läuft es heute überhaupt nicht.
9 Top 8: Lewis Hamilton, Sebastian Vettel (1,3), Mark Webber (4,0), Jenson Button (7,2), Rubens Barrichello (9,2), Robert Kubica (10,7), Jarno Trulli (14,4) und Nick Heidfeld (15,9).
9 Sebastian Vettel schlägt sich hier besser als erwartet. Eigentlich hätten wir eine dominantere Performance von Lewis Hamilton erwartet. Aber schön, wenn es spannend ist am letzten Formel-1-Sonntag!
10 Schnellster Mann im Feld ist derzeit Mark Webber: 1:40.883.
11 Lewis Hamilton legt jetzt ein wenig zu, aber das muss er auch, um vor dem Boxenstopp genug Vorsprung zu haben.
12 Lewis Hamilton in der 11. Runde in der Kurve vor dem Hotel neben der Strecke, verliert dadurch ein paar Zehntel.
12 Im Moment sieht das wirklich nicht schlecht aus für Sebastian Vettel, der Lewis Hamilton unter Druck setzt und wahrscheinlich einen längeren 1. Stint fahren kann.
13 Im Mittelsektor ist Lewis Hamilton dank KERS stets um eine halbe Sekunde schneller als Sebastian Vettel, aber im 1. und 3. Sektor verliert er diese Zeit wieder.
14 Top 5: Lewis Hamilton vor Sebastian Vettel (0,8), Mark Webber (2,9), Jenson Button (6,4) und Rubens Barrichello (9,0).
14 Mit Sebastian Vettel kommt übrigens auch Mark Webber näher an Lewis Hamilton heran. Der Sonnenuntergang beginnt hier langsam - und momentan riecht es auch nach einem Untergang von Lewis Hamilton, wenn man so will. Aber warten wir die 1. Stopps ab, dann kann man schon mehr sagen.
15 Ein recht statisches Rennen im 1. Drittel, muss man sagen. Der Star war bisher die Anlage, die im TV sehr gut rüberkommt. Das wird dann gleich unter Flutlicht noch spektakulärer.
16 Derzeit 1,2 Sekunden Vorsprung von Lewis Hamilton auf Sebastian Vettel. Wir erwarten in dieser Runde auch den 1. Stopp von Robert Kubica.
16 Robert Kubica und Robert Kubica kommen an die Box.
17 Beide bleiben auf harten Reifen. Rubens Barrichello lässt übrigens den Frontflügel nicht wechseln.
17 Lewis Hamilton legt unmittelbar vor seinem eigenen Stopp zu und baut den Vorsprung leicht aus. Jetzt ist er aber an der Box. Standzeit: 8,6 Sekunden. Auch Jenson Button ist drin.
18 Jenson Button kommt knapp vor Kamui Kobayashi wieder auf die Strecke, dem bestplatzierten Einstopper.
18 Kamui Kobayashi lässt nicht locker und geht am Ende der langen Gerade an Jenson Button vorbei! Der Japaner fightet wie schon in Brasilien gegen den Weltmeister. Stark.
18 Mark Webber an der Box, Standzeit: 9,3 Sekunden. Sebastian Vettel fährt indes die schnellste Runde: 1:40.3.
18 Auch Jarno Trulli, Nico Rosberg und Sébastien Buemi an der Box.
19 Jaime Alguersuari scheint langsam zu werden, hat da eben ein paar Sekunden verloren.
19 Bei Lewis Hamilton kündigen sich Bremsprobleme hinten rechts an!
19 Sebastian Vettel an der Box. Standzeit: 9,3 Sekunden.
19 Auch Nick Heidfeld an der Box.
20 Sebastian Vettel übernimmt tatsächlich die Führung - und zwar mehrere Sekunden vor Lewis Hamilton! Klare Sache.
20 Jaime Alguersuari war kurz an der Box und rollt jetzt wirklich nur noch um den Kurs. Das war's wohl für den jungen Spanier.
21 Aufklärung zu Jaime Alguersuari: Der steuerte die Red-Bull-Box an, die für Sebastian Vettel wartete, musste dann langsam ohne Sprit noch eine Runde drehen, daher war er so langsam. Kam aber zurück und konnte nachtanken lassen.
21 Lewis Hamilton kommt an die Box, gibt auf - Bremsdefekt, das war's! Schade für die Silberpfeile.
21 Lewis Hamilton steigt aus. Das bedeutet für die Konstrukteurs-WM, dass Ferrari die Chance hat, den einen Punkt auf McLaren aufzuholen.
22 Sebastian Vettel führt nun 6 Sekunden vor Mark Webber und 12,9 vor Kamui Kobayashi, der allerdings noch an die Box kommen muss.
22 So schön langsam bricht hier die Dunkelheit ein. In 15 bis 20 Minuten wird es wohl dunkel sein.
23 Kamui Kobayashi kann sich schon um 3 Sekunden von Jenson Button absetzen, hat sogar 5 Sekunden Vorsprung auf seinen direkten Gegner Kimi Räikkönen, der ebenfalls auf einem Stopp ist.
24 Die ersten Einstopper erwarten wir nicht vor Runde 28 an der Box. Kimi Räikkönen sollte da der 1. sein, der reinkommen muss. Zwischen Kimi Räikkönen und Heikki Kovalainen geht es heute wohl um den 3. Platz in der Konstrukteurs-WM. Das ist ein heißes Duell.
25 Stand nach 24 von 55 Runden: Sebastian Vettel vor Mark Webber (8), Kamui Kobayashi (13), Jenson Button (17), Rubens Barrichello (19), Kimi Räikkönen (20), Heikki Kovalainen (21), Nick Heidfeld (24), Jarno Trulli (29), Robert Kubica (30), Nico Rosberg (32) und Kazuki Nakajima (33).
25 Adrian Sutil an der Box.
25 Robert Kubica hat durch seinen frühen 1. Stopp übrigens Boden verloren, ist unter anderem hinter Nick Heidfeld zurückgefallen. Kleine Randnotiz: BMW verabschiedet sich mit dem Spruch "Servus" auf der Motorhaube aus der Formel 1.
26 Sebastian Vettel hat das Geschehen hier im Moment sicher im Griff, fährt derzeit seinem 4. Saisonsieg entgegen. Lewis Hamilton war sein einziger Gegner, jetzt kann er sich wohl nur noch selbst schlagen.
27 Schon 8,9 Sekunden Vorsprung von Sebastian Vettel auf Mark Webber. Der Deutsche fährt hier wirklich auf und davon - und damit dem Vizetitel entgegen.
27 Demnächst erwarten wir die Stoppserie derjenigen, die nur einmal an die Box kommen wollen.
28 Kamui Kobayashi fährt wirklich ein tolles Rennen bisher, hält den Rückstand bei 13 Sekunden, hat den Vorsprung auf Jenson Button auf 6,4 Sekunden ausgebaut. Aber er muss jetzt dann bald an die Box kommen.
29 Rubens Barrichello ist bis auf 1,2 Sekunden an Jenson Button dran. Also hinter den beiden Red Bulls ist das recht spannend, was hier passiert.
29 Giancarlo Fisichella an 15. Stelle liegend an der Box.
29 Kimi Räikkönen kommt an die Box, wechselt natürlich auf weiche Reifen. Standzeit: 9,9 Sekunden. Heikki Kovalainen fährt noch eine Runde.
30 Kamui Kobayashi an der Box. Standzeit: 9,4 Sekunden. Tadellos gemeistert.
31 Kamui Kobayashi kommt hinter Sébastien Buemi an 12. Stelle wieder raus, wird aber einige Positionen durch die Stopps der Zweistopper gewinnen.
31 Adrian Sutil hat in einer schnellen Kombination innen einen Poller abgeräumt, aber das ist nicht weiter tragisch.
31 Heikki Kovalainen an der Box. Standzeit: 9,6 Sekunden.
32 Kommt Heikki Kovalainen nun vor Kimi Räikkönen auf die Strecke zurück? Ja, sogar locker!
32 Durchfahrstrafe gegen Giancarlo Fisichella wegen Speedings in der Boxengasse. Aber er hatte sowieso keine Chance auf Punkte.
32 Zwischen Jenson Button und Kamui Kobayashi sind es derzeit 23 Sekunden - wenn der Japaner eine starke Pace gehen kann, kann er sogar die Sensation schaffen und aufs Podium fahren! Aber noch ist lange nicht aller Tage Abend.
33 Nein, Kamui Kobayashi ist von den Rundenzeiten her mit vollen Tanks nun doch deutlich zu langsam, um da ganz vorne mitzufahren. Aber ein Spitzenplatz könnte das schon werden.
34 Top 8: Sebastian Vettel vor Mark Webber (10), Jenson Button (22), Rubens Barrichello (25), Nick Heidfeld (30), Jarno Trulli (36), Robert Kubica (38), Nico Rosberg (40). Kamui Kobayashi ist mit 49 Sekunden Rückstand 10.
35 Ein wunderschönes Abendrot nun hier in Abu Dhabi. Die Kulisse tröstet auch darüber hinweg, dass das Rennen nicht ganz so spannend ist. Vorne ist Sebastian Vettel weiterhin in seiner eigenen Liga.
35 Fernando Alonso hat erst mit leichtem Renault Kamui Kobayashi überholt, musste dann aber nachtanken lassen und fällt nun wieder zurück.
36 Der direkte Gegner von Kamui Kobayashi heißt Jarno Trulli. Die beiden Toyota-Piloten werden nach dem Stopp in einer ähnlichen Region fahren. Da geht es um Punkte heute.
37 Noch 19 Runden. Sebastian Vettel hält den Vorsprung konstant bei ungefähr 10 Sekunden.
38 Jenson Button konnte sich wieder ein bisschen von Rubens Barrichello absetzen, 3 Sekunden sind es im Moment zwischen den Brawn-Piloten.
38 Adrian Sutil geht ganz locker an Vitantonio Liuzzi vorbei und ist nun 15.
38 Demnächst erwarten wir die Serie der 2. Boxenstopps.
39 Nico Rosberg kommt als 1. zum 2. Stopp.
40 Nico Rosberg bleibt nach dem Stopp vor Heikki Kovalainen. Heikki Kovalainen ist 11., Kimi Räikkönen 12. McLaren wäre also im Moment sicherer 3. in der Konstrukteurs-WM.
40 Auch Robert Kubica war an der Box.
40 Mark Webber in Runde 40 an der Box, kommt wieder vor Sebastian Vettel rein. Standzeit: 7,6 Sekunden.
41 Kamui Kobayashi liegt jetzt als 8. schon in den Punkten, obwohl vor ihm noch einige an die Box kommen müssen.
41 Sébastien Buemi fährt ein solides, aber nicht besonders auffälliges Rennen. Derzeit ist der Schweizer 7., aber er hat seinen 2. Stopp noch vor sich.
42 Sebastian Vettel kann sogar noch eine Runde draußen bleiben.
42 Rubens Barrichello und Nick Heidfeld in Runde 41 an der Box.
42 Rubens Barrichello und Nick Heidfeld bleiben wie erwartet ganz deutlich vor Kamui Kobayashi.
42 Robert Kubica probiert es außen gegen Sébastien Buemi, scheitert aber und dreht sich!
42 Sebastian Vettel und Jenson Button an der Box, beide ohne Probleme.
43 Bernie Ecclestone ist zu Gast bei Ferrari und gibt Naomi Campbell ein Küsschen. Das zum Randgeschehen hier.
44 Sebastian Vettel führt jetzt 17 Sekunden vor Mark Webber, 23 vor Jenson Button, 28 vor Rubens Barrichello und 30 vor Nick Heidfeld. 6. ist Kamui Kobayashi. Damit scheinen die vorderen Plätze vergeben zu sein.
45 Nico Rosberg trennen derzeit auf P9 1,9 Sekunden von Sébastien Buemi, der als 8. im Moment einen Punkt holen würde.
46 Fernando Alonso liegt in seinem letzten Grand Prix auf Renault an 14. Stelle. Insgesamt sind noch 18 Autos im Rennen. Lewis Hamilton (Bremsen) und Jaime Alguersuari sind ausgeschieden.
47 9 Runden noch, dann ist die Formel-1-WM 2009 vorbei.
47 Jenson Button kommt sukzessive näher an Mark Webber ran. Der Abstand beträgt nur noch 3,6 Sekunden zwischen den beiden.
48 Jenson Button holt tatsächlich stark auf Mark Webber auf, wird nun auch von seiner Boxencrew angestachelt.
49 BMW würde mit Platz 5 von Nick Heidfeld "Servus" sagen, wenn es so bleibt.
50 Sebastian Vettel läuft auf eine Gruppe Überrundeter auf, aber die machen vorbildlich Platz heute. Er hat ja sowieso genug Polster.
50 Jenson Button ist fast schon an Mark Webber dran. Der Weltmeister will seinen Titel hier anscheinend mit einem abschließenden Überholmanöver untermauern.
51 Lewis Hamilton über seinen Ausfall: "Es gab ein Problem mit der Bremse, ich konnte das Auto nicht mehr abbremsen. Die Räder blockierten und blockierten und es wurde immer schwieriger. Sehr schade, denn ich hatte die vergangenen Tage ein irre gutes Gefühl. Wir hatten das ganze Jahr keine Bremsprobleme, aber was soll's? Trotzdem darf das ganze Team stolz darauf sein, wie es diese Saison das Blatt gewendet hat."
51 Noch 5 Runden.
52 Jenson Button ist fast an Mark Webber dran, hat den besseren Topspeed, aber in den Turbulenzen ist es nicht so einfach, ganz nahe in den Windschatten zu fahren.
53 Mark Webber gegen Jenson Button um Platz 2 ist das einzig wirklich heiße Duell hier in der Schlussphase. Sebastian Vettel davor hat 16 Sekunden Vorsprung.
53 Übrigens würde BMW bei diesem Stand dank der Punkte von Nick Heidfeld in der Konstrukteurs-WM noch Williams überholen. Da geht es um P6.
54 Noch 2 Runden. Mark Webber scheint Jenson Button im Griff zu haben.
55 Mark Webber und Jenson Button nun absolut auf der letzten Rille! Jenson Button ist dran - und es geht in die letzte Runde!
55 Jenson Button riskiert alles!
55 Jenson Button hat es auf der Geraden versucht, klasse, muss aber zurückziehen!
55 Sebastian Vettel gewinnt in dieser Sekunde den Grand Prix!
55 Mark Webber wird 2., Jenson Button nach einer packenden letzten Runde 3. Das war sensationelles Racing zwischen Mark Webber und Jenson Button - hart, aber fair. Schön anzusehen. Das entschädigt dann auch für einen ansonsten nicht allzu aufregenden Grand Prix.
55 Sebastian Vettel gewinnt also den ersten Grand Prix von Abu Dhabi - und auch wenn er nicht Weltmeister ist, darf er sich darüber freuen. Das tut er auch, der Jubel ist riesengroß. Bravo, Sebastian!
55 Sieg für Sebastian Vettel in Abu Dhabi, Mark Webber wird zum Saisonabschluss 2. und beschert Red Bull einen Doppelsieg. Dahinter kommen Jenson Button, Rubens Barrichello, Nick Heidfeld, Kamui Kobayashi, Jarno Trulli und Sébastien Buemi ins Ziel. McLaren und Ferrari punkten nicht, dadurch wird McLaren 3. in der Konstrukteurs-WM. Sebastian Vettel ist Vizeweltmeister. Insgesamt sehen 18 von 20 Autos ins Ziel, Polesetter Lewis Hamilton schied mit Bremsproblemen aus. Das war's aus Abu Dhabi - und auch von der Formel-1-Saison 2009! Wir sehen uns wieder nächsten März in Bahrain. Bis dahin, einen schönen Winter!
Gruß vom Niederrhein, Björn