Sie sind nicht angemeldet.

  • »Julian« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Fahrzeug: C220CDI

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 1. Juni 2017, 15:41

Was ist denn bei 4.000 km/Monat außergewöhnlich?
Jeden Tag 100 km zur Arbeit und zurück, schon hast Du das drauf.

Naja, 100km zur Arbeit und 100km zurück.
Da bin ich bei OliRuhrort, das ist schon sehr grenzwertig viel. Klar könnte es eine super freie Strecke sein, wo man fast nur Autobahn fährt, so dass man es in einer Stunde für einen Weg packt, in den meisten Fällen wird das aber eher auf min. 1,5h pro Weg hinaus laufen. Bei 3h Fahrweg täglich zusätzlich zur Arbeitszeit ist das schon heftig.
Aber wie gesagt, hier wird das vermutlich ein Firmenfahrzeug gewesen sein, wo die meisten Fahrten innerhalb der Arbeitszeit vermutlich stattgefunden haben ... das ist schon was anderes.
C220CDI, BJ2000, produzierte auf gut 110tkm 17 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?
C250CDI, BJ2010, produzierte auf gut 80tkm 16 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?

  • »Michael-Hagi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 10. November 2013

Fahrzeug: s205 Benz(in)

Wohnort: Crailsheim

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 8. August 2017, 13:49

Hier ein kleine Bilder update zum s205, welchen ich nun auch schon wieder über 4 Monate fahre

Nach wie vor ein geniales tolles Auto, mein BENZiner





die Fahrwerkskonfiguration ist nun
VA -50 / HA -35 mm Fahrwerk
Va +25 / HA +35 mm Spur auf Achse

Meine C History ... w203 X( ... s204 :) ... s205 :thumbsup: ...

Focus

Runter von meinem Rasen!

Registrierungsdatum: 16. August 2007

Fahrzeug: C200 T KOMPRESSOR

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 10. August 2017, 08:48

Hi Micha,

Jetzt muss ich mal nachfragen.

Meine Freundin fährt einen C220 CDI AVANTGARDE S205.

Dieser Wagen ist ähnlich leise wie der S204, den sie vorher fuhr. Auch die Qualität stimmt.

Anfang des Jahres ließ ich an meinem S202 nach einer Fahrwerksrevision, in der :stern:NL in Frankfurt, eine Achsvermessung durchführen.

Während der Vermessung bekam ich ein Leihfahrzeug in Form eines C200 CGI Coupé AVANTGARDE gestellt.

Zuerst freute ich mich, mal ein neues Fahrzeug ausprobieren zu können. Diese Freude legte sich jedoch sehr schnell.

Allein beim öffnen und schließen der großen Tür fiel ich vom Glauben ab. Das Geräusch ähnelte genau dem eines Passat der 90er Jahre.

Dann, nach starten des Motors, dachte ich an einen Kleinwagen mit Dreizylindermotor.

Während der Fahrt empfand ich die Fahrgeräusche lauter als in einem S204, den ich, unabhängig von der Motorisierung, als sehr leise in Erinnerung habe.

Dazu gesellt sich noch die quälend lange Gedenksekunde nach Betätigung des Übergases (Kickdown).

Das diese Fahrzeuge von der Übersichtlichkeit her von älteren Mercedes so weit entfernt sind wie die Erde vom Mond, dürfte allgemein bekannt sein.

Aber die o.g. Eindrücke haben mich doch ziemlich geschockt bzw. verärgert. Man darf dabei nicht vergessen, dass für diesen Wagen über 50.000 ,- € an Daimler zu überweisen.

Wie fährt sich Dein Wagen so?


Gruß
:stern:

  • »Michael-Hagi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 10. November 2013

Fahrzeug: s205 Benz(in)

Wohnort: Crailsheim

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 10. August 2017, 13:49

:)

ich fuhr vor 2,5 Jahren den Wagen Probe und war von Beginn super begeistert. Ausser vom Luftfahrwerk, das fand ich recht "hart" egal in welcher Stellung.
mein Wagen hat nun auch keine Air-matic sonder klassisches Fahrwerk.

Begeisterung...
o) Ich bin vom s205 auch nach 4 Monaten Fahrzeit noch immer begeistert und trauerte meinem 2,5 Ltr. V6 keine 5 Minuten nach. Vom Fahrgefühl, Beschleunigung, Agilität. alles genial
o) Geräuschentwicklung sehe ich keine Nachteile gegenüber dem s204, sondern mehr Vorteile. Die Türen fallen sauber und satt ins Schloss.
o) Wenn der Wagen Kalt ist und man steht daneben, ja da klingt er etwas peinlich, mit diesem äußeren AMG Design Auftritt! Allerdings mit jetzt 30.000 Km klingt langsam auch der Auspuff etwas kerniger und blubbert nun auch. Das Schaltknallen in Sport+ oder in manuell ab 3.500 U/min gefällt mir persönlich recht gut :)

Zur Agilität...
o) bin ich sehr glücklich den Agility Select Wahlschalter zu haben.
o) Innerstädtisch fahr ich meist im Taxi-Modus (Eco) auf der Autobahn oftmals in Standard (Comfort) Modus.
o)Auf der Landstraße fast immer nur Sport+ wenn dr Wagen warm ist. Es ist Wahnsinn wie sich der Charakter eines Autos verändert. Hier wird selbst die bravste Ehefrau zum Tier auf der Landstraße :)

Comfort...
o) ich finde den Wagen im Grundsatz sehr sportlich hart, was mir persönlich im auch gut gefällt. Mit Stahlfedern und aktiven Dämpfern richtig straff, keine Roll-Bewegung. kurze Löcher (vertiefte Schachtdeckel) werden aber voll durchgereicht und tut mir gefühlt immer richtig Weh.
o) Hier werde ich mit dem nächsten Reifenwechel im Frühjahr 2018 definitiv die Pirelli P Zero Rundflat :( gegen herkömmliche Pirelli's tauschen lassen um über den Reifen der Achse etwas "walk" Bewegungen zu geben. Die 255iger Runflat auf der HA arbeiten überhaupt nicht (mit) !!!

abschließend,,,
o) habe ich den Wechsel vom 203 auf 204 nie bereut und dachte, wow welche Sprung in der Fahrzeug-Entwiklung
o) selbes empfinden habe ich mit dem Umstieg von 204 auf 205 erneut.

Meine C History ... w203 X( ... s204 :) ... s205 :thumbsup: ...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Michael-Hagi« (10. August 2017, 17:41)


Registrierungsdatum: 9. August 2017

Fahrzeug: C180 Classic W202 Bj. 95

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 10. August 2017, 16:24

Mein alter Dodge hat sich leider vor zwei Wochen sang- und klanglos verabschiedet. Motorschaden, eine Reparatur lohnte nicht mehr. Damit war nicht zu rechnen und eine Ausgabe für ein neues Auto war auch nicht geplant. Trotzdem musste ich schnellst möglich wieder mobil werden. Also ab zum Freundlichen um die Ecke und die Situation geschildert. Eine alte C-Klasse, C180, dunkelblau mit Automatik. Automatik war das Stichwort- das wollte ich nun unbedingt! Und Benz? Sicher, wollte ich schon immer mal fahren!

Gab natürlich erst mal einige Abstriche zu machen. 22 Jahre alt aber erst 120tkm, Oma-Auto, sehr gepflegt. Keine Klima aber Schiebedach. Tolle Sache. Keine Fensterheber, kein Tempomat. Automatik nur mit 4 Gängen, der Motor mit weniger Leistung. Gut, man kann nicht alles haben, zum kleinen Preis. Er bekam frischen TÜV und ich entschied mich für ihn!

Bis dahin immer ein Verfechter des Schalters gewesen, hatte ich die Knüppelei nun satt und wollte endlich auch ne Automatik. Hat zwar nur vier Gänge, scheint aber mit dem Motor gut zu harmonieren. Sie schaltet jedenfalls butterweich (Stellung S) und zieht auch schön durch, zum Überholen usw. Dabei bringt der 1,8l Motor schon genug Leistung, um zügig unterwegs zu sein. Dazu noch das Fahrwerk, das manchmal etwas poltert, sonst einem aber wie eine Sänfte trägt. Im Innenraum findet man sich gleich zurecht und kann auch gleich los fahren. Einzig meine Füße muss ich jedes mal vorm starten noch sortieren, das kommt vom Schalter. Dafür das der Wagen 22 Jahre alt ist, kann man hier echt nicht meckern! Ich hätte nie gedacht, dass ich mich da hineinsetze, eine Probefahrt mache und sofort begeistert war und bin! Autofahren macht jetzt wieder wirklich Spaß und ich hoffe, das hält auch mit dem Benz noch was an. Anfangs nur als schnelle Übergangslösung gesehen, hoffe ich jetzt, dass ich den Wagen noch sehr lange fahren kann!

Oder anders gesagt- ich fahr voll ab auf meinen neuen W202! Geiles Auto :thumbsup:

Euch allen eine gute Fahrt und Gruß
Hallo, wo ist denn die andere Strassenseite? Da drüben?
Das kann nicht sein, die schickten mich gerade hierher. 8|

wolfi71

kein Weltverbesserer

  • »wolfi71« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Januar 2015

Fahrzeug: W204, C180, 3/2013, Elegance, Schaltgetriebe

Wohnort: Sindelfingen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 10. August 2017, 21:49

Also 50.000 ist auch leicht übertrieben. Sicher man kann die Kiste so aufblasen, aber wozu. Mein Kollege ist von seinem Buchhalter c200d überzeugt. Ein S205 mit den Extras LED-Licht, Comand und AHK. Der Rest standard. Der hat mit 68.000km und nur 14 Monaten alt, 20500€ bezahlt, incl Junge Sterne.

Ich würde niemals mehr wie 6 Nettomonatsgehälter für eine Mühle zahlen, nie.

  • »Julian« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. April 2009

Fahrzeug: C220CDI

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 10. August 2017, 22:15

Ich würde niemals mehr wie 6 Nettomonatsgehälter für eine Mühle zahlen, nie.

Die Aussage halte ich für zu pauschal.
Ich würde für einen W202 nicht mal ein Monatsgehalt zahlen ;). Es kommt eben drauf an, was man fürs Geld bekommt und was man persönlich übrig hat fürs Auto. Liegt dein Monatsgehalt hoch genug, rücken gerne recht konstante Kosten immer weiter in den Hintergrund und es bleibt mehr für Luxus, welcher z.B. ein Auto sein kann.
C220CDI, BJ2000, produzierte auf gut 110tkm 17 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?
C250CDI, BJ2010, produzierte auf gut 80tkm 16 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?

  • »Pidibaer« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2014

Fahrzeug: C230k T-Modell Mopf inkl. Sportpaket

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 15. August 2017, 23:25

Hi Leute ,

ich bin mir nicht sicher, ob mich der 205 fasziniert .
Ich bin einer von den besagten Vielfahrern. Habe meinen 205er seit märz und jetzt 30 ruter. Ich kann behaupten, sämtliche c Klassen ( einschließlich 190ger ) und sämtliche e Klassen seit dem 123ger in den unterschiedlichsten Formen und allen mopfberreichen gefahren zu haben. Als benz Fan hab ich u.a . Noch einen 107er zu hause, der zählt aber hier nicht mit rein.

Bleiben wir mal bei den c Klassen. Der 202er war als Nachfolger des 190ger ( anfangs ,1993 , sagten ja viele noch 190ger zu dem 202er ) ein gigantisch neues Auto . Mit dieser Serie kam ja dann der Kombi in dieser Klasse und in dieser Ära wurde der cdi eingeführt und der kompressor wiederbelebt. Da passierte richtig was.
Dann kam der 203er. Gefallen hat er mir nie, aber er war erst mal ein weiterer Schritt nach vorne und der Baby benz wurde erwachsener. Die berühmte schlechte "Schrempp Qualität" kam ja erst nach ein paar Jahren des Fahrens zum Vorschein.

Der erste 204er war erst mal erschreckend, was die haptik im Innenraum betroffen hat. Nachdem der 211er ebenso erschreckend war, wackelte meine benz liebe etwas. Dann kam der 204er Mopf und kurz davor der 212er. Ich behaupte immer noch, mit diesen zwei Autos hat Mercedes den Anschluss wieder bekommen und sind ihrem Namen gerecht geworden. Der 204er Mopf ( hatte ich in zwei Ausführungen ) war wieder ein gelungenes Auto.

So, und jetzt der 205er
Haptik sehr gut ( abgesehen von der aufgesetzten mittelkonsole in schwarz Lack , ist für mich nicht mehr Mercedes like : alles aus einem Guss ) Sitze, Fahrwerk wirklich gut . Aber: habt ihr euch mal die Lackierung angesehen ?!? Sorry, das ich keine aufpreispflichtige Lackierung gewählt habe sondern nur Standard schwarz. In dieser Preisklasse ist das eine Frechheit. Orangenhaut pur . Wenn jemand einen Oldie von mir so lackiert hätte, dann hätte er ein Problem. In dieser Preisklasse sollte auch eine standart Lackierung Wertigkeit ausstrahlen .



Offenbar hat Mercedes von BMW gelernt: umso mehr Knöpfe, umso besser . Auch wenn die haptik ansprechend ist, bekommt jetzt das erste mal in meinem mercedesfahrer Dasein der Satz : " machen sie sich mit ihrem Fahrzeug bevor sie fahren, vertraut und lesen Sie die Bedienungsanleitung " eine völlig neue Bedeutung. Fehlt nur noch der Satz: " wir bieten Ihnen ein Studium an der TU München an "

Konzeptionsfehler, wie sie eigentlich bei BMW und dem Rest Gang und gäbe waren, finden sich auch hier : habt ihr schon mal eine colaflasche in den cupholder gestellt und dann versucht, ein paar Knöpfe zu bedienen ?

Oder das Multimedia : hier werde ich besonders böse: die Verantwortlichen können nur frischlinge für wenig Geld sein, die mit dem Rad zur Arbeit fahren ( ist zumindest meine Erklärung dafür). Der Grundgedanke von . Mercedes ME hat zumindest hier völlig versagt. Nach den ersten 30km erlaube ich mir diese Einschätzung. Die Zeiten, wo Mercedes Autos für den Menschen gebaut hat und learnig by doing möglich war , sind etwas vorbei. Und das, obwohl ich doch mit den verschiedenen Evolutionsstufen mitgewachsen bin.



Ich vermisse die Tastatur sooooo sehr , aber das ist ein rein persönliches Elend. Passte eben nicht mehr zum Design mit dem aufgesetzten Plastik in der mittelkonsole, das sich beim anschauen schon bald von selber verkratzt. Habe jetzt schon ( oh Gott, welcher Frevel, ) das sündteure Swiss Wax welches eigentglich nur für das alte Blech verwendet wird, an der mittelkonsole verwendet, um es wenigstens etwas zu schützen .

Dann noch ab auf die Hebebühne ! Meinen Erkenntnis: ein gebrauchsfahrzeug,das gut ist, bedienschwächen hat und als Wegwerfartikel konzipiert ist nur das letztere akzeptiere ich ob des Preises nicht wirklich. Sie machen aus meiner Sicht wieder die selben Fehler wie seinerzeit mit dem 203er .
Aber ok, es war schon immer etwas normal, das erst der Mopf ein wirklich gutes Auto wurde. Die Hoffnung stirbt zuletzt.



Ich genieße den Einstieg in meinen 107er und das fahren damit . Es war eben eine Zeit, in der das Verhältnis Konstrukteure und Kalkulatoren noch gepasst hat. Das Wort Controller gab es noch nicht und der Alternative Posten wurde von Leuten mit Weitblick besetzt.

Man hatte die Kosten im Griff und Benz Fans als zukünftiges Klientel geschaffen. Das ist heute vorbei. Schrempps erben sind wieder am Werk .

Aber vielleicht werde ich auch langsam alt und eigen. Ist ja in allen Branchen so: kostenoptimierung und schöne mogelverpackungen sind angesagt.
Wer will noch werte für die Ewigkeit schaffen.

Der 190ger, wenn er mit verhältnismäßig geringem Aufwand gepflegt wurde, ist heute noch ein tolles Auto . Da fahren noch viele rum, die wirklich gut im Futter stehen. Beim 205er kann ich mir das in dreißig Jahren nicht wirklich vorstellen. Aber ok, bis dahin Beamen wir uns eh nur noch hin und her. Hehe

Pidibaer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pidibaer« (16. August 2017, 09:32)


  • »Michael-Hagi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 10. November 2013

Fahrzeug: s205 Benz(in)

Wohnort: Crailsheim

  • Nachricht senden

29

Samstag, 28. Oktober 2017, 14:13

Oben. Sommer. 225/255 19“ :)
Unten. Winter. 225 18" :(


Meine C History ... w203 X( ... s204 :) ... s205 :thumbsup: ...

  • »andreas-bader« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

Fahrzeug: W202 C220 Bj.08/95 / W202 C220 Bj.09/95 / S202 C43 AMG Bj.09/98

Wohnort: 73663 Berglen

  • Nachricht senden

30

Montag, 30. Oktober 2017, 08:35

Comfort...
o) ich finde den Wagen im Grundsatz sehr sportlich hart, was mir persönlich im auch gut gefällt. Mit Stahlfedern und aktiven Dämpfern richtig straff, keine Roll-Bewegung. kurze Löcher (vertiefte Schachtdeckel) werden aber voll durchgereicht und tut mir gefühlt immer richtig Weh.


Was soll das denn für ein Fahrwerk sein? Aktive Dämpfer hat bis dato nur die Airmatic.
Schau mal in deine Datenkarte welche der Zahlen du darin findet (485, 677, 486 oder 483, 489)

Gruss
Andreas

  • »Michael-Hagi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 10. November 2013

Fahrzeug: s205 Benz(in)

Wohnort: Crailsheim

  • Nachricht senden

31

Montag, 30. Oktober 2017, 19:45

B59 beeinflusst verschiedene Parameter u. a. Lenkrad, Fahrwerk, Motor

Ausstattung:
P31 AMG Line Exterieur
P29 AMG Line Interieur
427 7G- Tronic Plus
20P Business-Paket Plus
22P Spur-Paket inklusive Spurhalte-Assistent und Totwinkel-Assistent
665 48,3 cm (19") AMG Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design
P49 Spiegel-Paket
P55 Night-Paket
890 EASY-Pack Heckklappe (autom. Öffnen/Schließen)
877 Ambiente-Beleuchtung
875 Scheibenwaschanlage beheizt
05U Remote Online
876 Innenraumlicht-Paket
P65 Sitzkomfort-Paket
357 Garmin® MAP PILOT
235 Aktiver Park-Assistent mit PARKTRONIC
632 LED High Performance-Scheinwerfer
873 Sitzheizung Fahrer/Beifahrer
B03 ECO Start-Stop Funktion
234 Totwinkel-Assistent
580 Klimatisierungsautomatik THERMATIC
06U Kommunikationsmodul für die Nutzung von Mercedes connect me Diensten
350 Mercedes-Benz Notrufsystem
475 Reifendruckkontrolle (RDK)
440 TEMPOMAT mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung SPEEDTRONIC und HOLD-Funktion
522 Audio 20 CD
772 AMG Styling
345 Scheibenwischer mit Regensensor
500 Außenspiegel elektrisch anklappbar
249 Innen- und Aussenspiegel automatisch abblendbar (fahrerseitig)
K11 Adaptives Bremslicht blinkend
258 COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS
U60 Fußgängerschutz mit aktiver Motorhaube
927 Abgasreinigung EURO 6 Technik
U10 Automatische Beifahrerairbag-Abschaltung
294 Kneebag für Fahrer
677 AGILITY CONTROL Fahrwerk mit selektivem Dämpfungssystem
R66 Reifen mit Notlaufeigenschaften anstelle Reifendichtmittel TIREFIT
U22 4-Wege-Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer
U26 AMG Fußmatten mit "AMG" Schriftzug
B59 DYNAMIC SELECT
U25 Einstiegsleisten beleuchtet
287 Fondsitzlehnen klappbar 40/20/40 geteilt sowie Komfortbedienung im Kofferraum
51U Innenhimmel Stoff schwarz
916 Kraftstofftank mit größerem Volumen 66 l
776 Radlaufverbreiterung für AMG-Räder
476 Spurhalteassistent
355 Vorrüstung für Garmin® MAP PILOT inklusive Live Traffic Information
260 Wegfall Typkennzeichen auf Kofferraumdeckel
840 Wärmedämmend dunkel getöntes Glas rundum ab B-Säule
739 Zierelemente Klavierlackoptik schwarz / Aluminium mit Längsschliff hell

Meine C History ... w203 X( ... s204 :) ... s205 :thumbsup: ...

  • »andreas-bader« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2013

Fahrzeug: W202 C220 Bj.08/95 / W202 C220 Bj.09/95 / S202 C43 AMG Bj.09/98

Wohnort: 73663 Berglen

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 31. Oktober 2017, 14:24

B59 beeinflusst verschiedene Parameter u. a. Lenkrad, Fahrwerk, Motor


Richtig nur bei Dir mit "677 AGILITY CONTROL Fahrwerk mit selektivem Dämpfungssystem" beeinflusst es nichts am Fahrwerk.
Da es sich beim Avantgardefahrwerk um ein passives Fahrwerk handelt -> kein Kabel am Dämpfer.

Du hast ein passives amplitudenselektives Dämpfungssystem - bei kleinen Amplituden wenig Dämpfung = sehr geschmeidiges Abrollen/Abtasten.
In der Menüauswahl "Individual" findest Du auch keine Möglichkeit etwas am Fahrwerk zu verstellen.

Gruß
Andreas

  • »Michael-Hagi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 10. November 2013

Fahrzeug: s205 Benz(in)

Wohnort: Crailsheim

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 31. Oktober 2017, 14:33

Ok. Danke.
Stimmt im Menü lässt sich da nichts individualisieren.

Meine C History ... w203 X( ... s204 :) ... s205 :thumbsup: ...

Ähnliche Themen