Mercedes EQC feiert am 4. September in Stockholm seine Weltpremiere

Endlich ist es so weit, Daimler zeigt am 4. September in Stockholm die Serienversion des ersten eigenen Elektrofahrzeugs, dem EQC (Baureihe 293). Auf Twitter wurden zwei Teaser des neuen Fahrzeugs veröffentlicht und es sieht so gar nicht nach einem typischem Mercedes aus:




Die Front ist mit einem durchgängigem, weißem Lichtstreifen versehen, analog dazu ist im Heck eine durchgehende rote Leiste zu sehen. Es handelt sich hierbei nicht um eine weitere Studie sondern um das spätere Serienfahrzeug. Der SUV ist der Auftakt der Elektro-Offensive von Daimler.


Die Reichweite des 400 PS (300 kW) starken SUVs soll bei ca. 500 Km liegen, ob nach WLPT ist nicht bekannt. Der Verkaufsstart ist für nächstes Jahr angepeilt. Weitere Details gibt es noch nicht. Der Kaufpreis soll bei rund 70.000 EUR beginnen.


Daimler steht mit dem EQC in direkter Konkurrenz zum Audi E-TRON, auch feiert im September Weltpremiere und dürfte leistungstechnisch und preislich in der selben Liga spielt. Anscheinend hat Audi ein besonders ausgetüfteltes Rekuperationssystem am Start. Man darf gespannt sein welche Marke hier technisch am Ende die Nase vorne haben wird.


Die Börse zeigte sich bis jetzt noch relativ unbeeindruckt, die Aktie bildet weiter einen Boden im Bereich von 55 EUR aus.