Beiträge von Michael Knight

    Hallo


    Es hat vor ca. 2 Monaten angefangen, dass es sich beim Einparken bei vollem Lenkeinschlag so angefühlt hat, als wenn man über Steine fährt. Das ist immer so leicht gesprungen. Nun ist das von Woche zu Woche immer schlimmer geworden. Ich hab dann nur noch leicht eingeschlagen und mehrmals rangiert.

    Während der Fahrt merkt man da gar nichts, nur beim rangieren.

    Ich hab das Auto letzte Woche deswegen in die Werkstatt gegeben. Die haben auf den Lenkanschlag getippt. Der Herr hat das auf die Hebebühne genommen, aber die sind beide in Ordnung.

    Als ich das Auto dann abgeholt habe, war es nahe der Unfarbarkeit. Ich konnte kaum geradeaus fahren, weil das Lenkrad nicht mehr zurückging. Das war echt extrem. Das Lenkrad ging nicht mehr richtig in die 12 Uhr Stellung zurück. Und ich habe Knarzgeräusche gehört, auch wenn ich im Stand leicht hin und her gelenkt habe. Das hat sich alles nicht so toll angefühlt. Ich hab das Auto dann gestern morgen vor der Arbeit hochgebockt und hab die Räder kurz überprüft, ob alle Radbolzen fest sitzen, bzw. die Räder sich drehen lassen. Die Radbolzen waren fest und die Räder ließen sich ganz normal drehen. Als ich dann anschließend zur Arbeit (25km) gefahren bin, war die Lenkung wie ausgewechselt. Es war zwar nicht so wie vor einer Woche, aber kein Vergleich zu vorher. Das Lenkrad geht wieder so gut wie zurück in die 12 Uhr Stellung. Man merkt es nur ganz leicht.

    Also nur vom Hochbocken?!?!


    Nun bin ich gestern nochmal in die Werkstatt. Er hat das Auto auf die Hebebühne genommen. Ich war dabei, während er alles überprüft hat. Da sitzt alles so wie es soll, nichts ist ausgeschlagen.

    Das einzige, was nicht gut ist, sind die Traggelenke. Die sind kaputt. Aber der Herr meinte, die können eigentlich nicht für diese massiven Probleme verantwortlich sein. Ich hatte bedenken, dass die Lenkung nach dem Hochbocken dann wieder so komisch ist, aber es war alles soweit OK.


    Ich hab jetzt neue Traggelenke bestellt und bin mal gespannt und hoffe, dass das Problem dann beseitigt ist.



    Hat jemand von euch noch eine Idee. Ich bin echt dankbar für jeden Ratschlag.



    Gruß Andi

    Danke für eure Antworten. Ich werde morgen mal den Ruhestrom messen. Ich habe nur ein Alpine Radio nachgerüstet. Die Boxen sind original.

    Aber ich hatte tatsächlich immer das Radio, die Heckscheibenheizung und das Gebläse an. So dass eben die Scheiben frei werden.


    Dann wird hoffentlich das das Problem gewesen sein, dass ich nur Kurzstrecken gefahren bin.

    Hallo


    Vor ein paar Monaten streikte die 1 Jahr alte Batterie (sie war beim Kauf schon drin).

    Ich hab dann bemerkt, dass der Massekontakt völlig oxidiert war. Nachdem ich den ersetzt hatte und den Batteriekontakt gesäubert und die Batterie geladen hatte, lief das alles wieder problemlos.

    Dann nach ca. 3 Monaten war wieder die Batterie leer. Daraufhin bin ich davon ausgegangen, dass die defekt ist.

    Ich hab dann eine neue gekauft und jetzt nach ca. 2 Monaten ist die auch leer gewesen. Nun hab ich die Lichtmaschine überprüft.

    Wenn ich den Motor laufen lasse, messe ich an den Batteriekontakten ca. 13,8 - 14 Volt. Schalte ich den Motor aus, geht die Spannung bis auf ca. 12 - 12,5 Volt runter.

    D.h. doch, dass es nicht an der Lichtmaschine liegt, oder?


    Nun meine Frage: Kann das auch sein, weil ich in letzter Zeit sehr viele Kurzstrecken (2km zur Arbeit) bei dem Sauwetter mit Heckscheibenheizung gefahren bin, dass die neue Batterie deshalb leer ist?

    Dazwischen bin ich selten auch mal 20km gefahren, aber nicht mehr.


    Gruß Andi

    Mir fällt das neuerdings (seit ein paar Wochen) auch auf. Es ist nicht extrem, aber man riecht es immer nur nach dem Volltanken.

    Ich dachte schon, dass ich ja beim Tanken vielleicht in nen Benzinpfütze stehe und dass dann an den Sohlen haftet.

    Ich hab das Geräusch auch. Falls du das gleiche meinst, hat man mir in 2 Werkstätten gesagt, dass das vom Lenkrad ansich kommt. Um es zu beheben, muss man das Lenkrad wegmachen, kurz mit feinem Schleifpapier den Rand der Aufnahme quasi wieder plan schleifen, bzw. abrichten und das wäre es. Das tritt wohl mit dem Alter auf, da die beiden Kunststoffe aneinander reiben und irgendwann dann dieses Geräusch erzeugen.


    Ich trau mich das bloß nicht selbst zu machen, wegen dem Airbag. Sobald mein Bekannter in der Werkstatt Zeit hat, macht er mir das.

    Dauert wohl ein paar Minuten.

    Den Thread kannte ich noch gar nicht.


    Als ich damals 18 Jahre alt war, gab es für mich nichts cooleres, als in meinen 190er diese Pedalauflagen zu bauen.

    https://www.voelkner.de/produc…3FXwB5EAQYAiABEgIgPvD_BwE

    Ich habe damals 15€ oder so bezahlt und dachte, wie geil. Solche saucoolen Dinger für sowenig Geld.

    Dazu hab ich dann noch Riffelblech auf die original Mercedes Matten zugeschnitten und an den Matten festgeschraubt. Das war allerdings auch dafür, dass die Matten nicht immer gleich durch die Ferse des Schuhs durchgescheuert wird (ohne mich jetzt rausreden zu wollen). :nase:


    Aus heutiger Sicht alles unvorstellbar und oberpeinlich (vor allem die Pedalauflagen). :dlol:


    Das war dann aber auch das Maximum meiner Tuningobessionen.

    Ich würde gerne ein Video reinstellen. Geht das hier auch irgendwie?


    Es wäre natürlich in der Tat ein bisschen blöd, wenn ich die Steuerkette wechseln lasse und die war dann gar nicht das Problem.

    In beiden Werkstätten hat man mir das halt gesagt, dass es die Kette ist.