OT und der Zentrierstift 220D

  • Sofern ich es jetzt richtig verstanden habe, ja.

    Bei der Kette messe ich immer die Neue vor dem Einbau und die Alte danach, die Alte haste ja noch, das Längenmaß für die neue wird man im WWW wohl finden. Dann weißte wie viel die länger war/ist.

    Die 7 Grad können ja auch noch durch die Spanner verursacht werden. Du ziehst die Kette ein, dann den richtig montierten Spanner wieder rein und dann müssen die Werte stimmen. Vorher kann das durchaus noch ein gutes Stück daneben sein.

  • Kann mir mal jemand einen Tipp geben,

    ich Dreh hier noch durch...

    Ich bekomme diese scheiss Kurbelwelle nicht auf ihre Einstellung...

    ich Dreh sie so hin, dass alles passt inkl. Passstift und dann Schraube ich fest und der Stift wird so fest, dass ich ihn rausziehen muss und dann, wenn fest...passt er natürlich nicht mehr....<X

    Müsste ich vielleicht noch etwas weiter drehen? Und dann zieht sich das richtig hin? Uff.....


    Ich verzweifelt hier noch....


    es passte zwischendurch alles, dann habe ich aber das Nockenwellenkettenrad mit der Nut nicht drauf bekommen...also habe ich nochmal wieder alles los und von vorne....

    Ganz zuerst, als ich dachte es passt, hatte ich immer 20Grad nach OT:puke:


    Also nochmal von vorne....


    Und immer wieder dreht sich der Zentrierstift fest....den würde ich nie im Leben wieder raus bekommen, wenn ich die Nockenwellenhalter fest schraube....ufff:wat:

  • Ja, hat dann so geklappt...

    habe die Räder einfach ein wenig weiter gedreht,


    So dass der Zentrierstift nicht mehr ganz passte, man aber durch das Loch rechts durchsehen konnte, dann habe ich die Halterung langsam fest geschraubt und siehe da, als alles fest war, hat es sich soweit runter gedreht, dass der Zentrierstift wieder passte und die Markierung auf den Zahnrädern perfekt, die beiden Punkte auf den Wellen in der Flucht!

    Ein paar mal gedreht und immer wieder auf OT alles top!

    Heute noch Restarbeiten und dann wird morgen gestartet!

  • Still mitlesend verfolgt. Natürlich freut man sich über sowas mit =)

    Opas Ehemaliger (jetzt Sommerfahrzeug): 94er W202.018 Imperialrot, Stoff schwarz, Elegance, 1. Hand, 57.000km


    Spaßmobil/ Bollerwagen (geteilt mit Kollegen): 97er R170.447 Schwarz, Leder blau/schwarz, handgerissen


    Traditionsfahrzeug/ rollende Restauration (mit Kollege): 82er W123.223 Classicweiß, Stoff olive, Antenne mechanisch, Servo, WD Glas ringsum. Sonst nix 8)