Kardanmittellager wechsel

  • Moin


    Möchte die Tage das Mittellager am C180 wechseln.

    Ich denke das alte Lager bekommt man mit einem Dreiarmabzieher von der Kardanwelle herunter, aber wie bekomme ich das neue Lager mit "Hausmitteln" wieder heil druff?


    Gruß


    Olli

  • Yogi-Baer

    Changed the title of the thread from “Kardanmittellager” to “Kardanmittellager wechsel”.
  • Mit einem Rohr, dass den passenden Innendurchmesser des Lagerrings hat - idealweise natürlich mit dem passenden Lagertreiber. Ich Kardan dann vorsichtig (!) im Schraubstock einspannen und dann draufklopfen. Falls der Sitz eher ne Wurfpassung ist, Loctite 648.

    Abzieher mit 100mm könnte an der Grenze sein, wenn du willst schaue ich bei den Resten meiner alten Welle mal nach. Das Schiebestück ist schon ganz schön lang.

  • Hallo,

    hab das selber noch nie gemacht, nach dieser Anleitung benötigst Du eine Pressvorrichtung.

    Die darin erwähnten Schutzkappen wirst Du an Deinem Fahrzeug wohl nicht mehr haben, daher benötigst Du auch keinen für die Schutzkappe speziell angeschrägten Dorn. Eine passende Rohrhülse sollte genügen.

    Gruß aus Satrup

    Pendlerrad

  • Moin


    Wenn der Abzieher nicht reicht, klopfe ich das alte vorsichtig runter.

    Wäre trotzdem klasse, wenn du nachschauen könntest.

    Hatte hier irgendwo was von einem Rohrdurchmesser von 35mm gelesen, kann es aber nicht wiederfinden.


    Gruß


    Olli

  • Hallo,

    es gibt scheinbar unterschiedliche Gelenkwellenlager je nach Modell.

    Mein 202193 (S202 220 CDI Bj 99) hat wohl ein Lager 6006, Außen 55 mm, Welle 30 mm (recherchiert, nicht gemessen)

    Gruß

    Pendlerrad

  • Hallo zusammen!


    Bitte nicht böse sein, aber ich habe alle Dokumente und Screenshots aus dem WIS in diesem Thread gelöscht. Ich finde die Hilfsbereitschaft super, aber trotzdem können hier keine geschützten Dokumente veröffentlicht werden.


    Gruß,

    Daniel

  • Quote

    Du kannst auch das alte Lager nehmen um das neue wieder drauf zu klopfen so mache ich es immer.

    Das ist für das neue Lager aber alles andere als zuträglich. Funktioniert ganz gut wenn man nur den Außenring irgendwo einsetzen will, aber auf der Welle nur den Innenring des alten Lagers mit dem Hammer zu treffen halte ich doch für optimistisch. 20% aller verbauten Lager sterben vorzeitig wegen falscher Montage. In diesem Fall darf das Lager nur über den Innenring getrieben werden.

  • Moin


    OK, dass Paket von TE-Berlin kommt heute, dann werde ich Mal den Durchmesser (25mm Innendurchmesser laut Artikelbeschreibung) messen und mir dann beim örtlichen Gas-Wasser-Onkel ein Stück passendes Rohr besorgen.


    Gruß


    Olli