C180 W202 Antrieb Verständnisfrage

  • Hallo zusammrn,


    kurze Frage ich verstehe das einfach nicht


    Und zwar vorgestern bin ich mit meinem c180 mit der Beifahrerseite in ein Schneeruder gerutscht und nicht mehr rausgekommen

    Fahrerseite war noch auf der Straße


    Beim versuchen wieder rauszukommen drehte nur ein Rad durch und zwar das auf der Beifahrerseite

    Das andere Rad war wie tot


    Ich dachte immer das die sich abwechseln und sobald eine seite durch dreht das andere auch mal dreht?


    Wer kann mir das bitte erklären als Anfänger

  • Es gibt ein Bauteil das nennt sich Differential.

    Dieses sorgt dafür, dass sich die Räder links und rechts unterschiedlich schnell drehen können, denn das kurvenäußere Rad hat einen deutlich längeren Weg als das kurveninnere Rad. Das führt dazu, dass ein Rad in der Kurve eben nicht leicht blockiert bzw. eines leicht durchdreht. Ohne das Differential würde es enormen Reifenverschleiß geben und in Kurven würde auch die Fahrstabilität massiv leiden.

    Bei geländegängigen Fahrzeugen verbaut man deshalb gerne eine Differentialsperre. Diese setzt es einfach außer Betrieb und die Kraft geht an beide Räder. Das würde genau das bewirken, was du gerne hättest in diesem Fall. Im Gelände bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten ist das gut, auf der Straße aber keine Option. Daher verbaut man es nur zuschaltbar, aber das kostet natürlich richtig.

    C220CDI, BJ2000, produzierte auf gut 110tkm 17 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?
    C250CDI, BJ2010, produzierte auf gut 80tkm 16 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?

  • N halbwegs schneegeübterr Fahrer hemmt in so nem Fall beide Antriebsräder mit der Feststellbremse.

    Achtet man/in darauf, daß die Feststellbremse so halbwegs gleich eingestellt ist ...

    Mit anderen Worten: Nett zu lesen, lass es bleiben