Haltbarkeit Hinterachs-Diffrential

  • Die kleinen Gehäuse am 180er sind häufiger, vor allem bei den Schaltern defekt. Grundsätzlich haben alle Schalter damit wesentlich früher ein Problem als Automatik-Fahrzeuge. Sportliche Fahrweise, mit eiligem Durchreißen der Gänge belastet das Diff halt deutlich.


    Ich habe bei 393tkm, trotz häufigem Anhängerbetrieb noch das erste Diff drin, dass auch bis jetzt noch keine Verschleißanzeichen erkennen lässt.


    Gruß


    Jürgen

  • Mein "Dicker" hat auch noch das 1. verbaut, 302k KM! :thumbup:

    Cars do something to us.

    They make you feel a certain way.

    And I don’t care if this thing is slow.

    I love it, I love it because it makes me smile,

    and it makes me laugh! 8o

    ( Mike Musto )

  • des Nachbars Benz ist ein Schalter.

    Macht es sich durchs heulen bemerkbar wenn das Diff übern Jordan geht?

    Mein Nachbar hatte den 3 Tage lang an der Hinterachse auf Auffahrrampen gestellt und arbeiten erledigt.

    Vorher kein heulen oder ähnliches.

    Als er von den Rampen runterfuhr, ging plötzlich nach 3 km gar nichts mehr.

    Lautes Mahlgeräusch und hat es komplett blockiert.

  • Nein, das zeugt nur davon, dass die Zahnräder nicht mit 100%ig zueinander laufen. Und das geht dann irgendwann auch auf die Lager und mindert die Lebensdauer der Räder. Könnte man schon wieder neu ausdistanzieren, aber ich sehe ich nicht mehr ein bei dem Teil.

    Was hat er denn gemacht? Difföl abgelassen oder was an der Kardanwelle gemacht?

  • Aber in den lauten heulen kann natürlich das Mahlgeräusch von defekten Radlager ziemlich untergehen.

    Bis man ein defektes Lager schon deutlich hört, hat es meist schon deutlich Späne geworfen. Mit etwas Gefühl in den Fingern, kann man das auch spüren.


    Gruß


    Jürgen

  • Wenn er hinten auf Rampen Stand und er Öl gewechselt hat, sollte der Ölstand nicht stimmen, da er dazu waagrecht stehen muss. Die Diffs sind je nach Fahrweise anfällig. Zum Glück hat Opa es nicht übertrieben, ich aber auch nicht. Am SLK hingegen 8o

    Opas Ehemaliger (jetzt Sommerfahrzeug):

    94er W202.018 Imperialrot, Stoff schwarz, Elegance, 1. Hand, 57.000km


    Spaßmobil/ Bollerwagen (geteilt mit Kollegen):

    97er R170.447 Schwarz, Leder blau/schwarz, handgerissen


    Traditionsfahrzeug/ rollende Restauration (mit Kollege):

    82er W123.223 Classicweiß, Stoff olive, Antenne mechanisch, Servo, WD Glas ringsum. Sonst nix 8)