C180K Limousine Kaufberatung / Was haltet Ihr von diesem Angebot?

  • Hallo,


    ich bin auf der Suche nach einem schönen W203 MOPF. Mein Budget liegt so bei ca 6k Euro.


    In den nächsten Tagen möchte ich mir diesen hier anschauen: C180 K


    Bremsen und Fahrwerk vorn wurden vor ca. 1 Jahr erneuert. Rost hat er laut Verkäufer nicht. Die Ausstattung ist eher mager, womit ich aber leben kann.


    Ich werde natürlich schauen, ob die Ölstopp Kabel nachgerüstet sind und den Stecker vom Motorsteuergerät auf Öl überprüfen.


    Was mir aber weit mehr Sorgen macht ist die Steuerkette. Laut Verkäufer ist noch die erste Steuerkette verbaut. Wenn man die Berichte im Forum liest, sollte man die Kette max. nach 150tkm mit den NW Rädern austauschen. Das wären Kosten in Höhe von 2000 €.


    Würdet Ihr unter diesen Bedingungen noch zum Kauf raten?


    Danke und Grüße

    Stephan

  • Für ein farbloses Auto, ohne viel Extras, oder Schnickschnack zu viel Geld. Sowas darf um die 4 - 4,5k€ kosten. Schau Dich erst mal richtig um und blende den Fokus für den Km-Stand aus.

    Es zählt nur Zustand und tatsächliche Fakten.

    Die Kette und die Räder bleiben beim M271 immer ein Risiko, dass es einzukalkulieren gilt. Ob und inwieweit es ein Auto betrifft, hängt wohl stark vom Benutzer und dessen Einsatzbedingungen ab.


    Gruß


    Jürgen

  • Aufgrund des anstehenden Kettenwechsels würd ich auch runterhandeln, Ausstattungsmässig ist er ja so lala, als Classic ist er sowieso im unteren Preissegment.


    Was Du richtig erkannt hast, die Stecker sollten Ölfrei sein, sollten keine Ölstopkabel verbaut sein, dann kann man auch die Leitungen auftrennen und verlöten, dass ist billiger und der selbe Effekt.



    Zum Kettenwechsel, Die Räder können Schrott sein, aber auch noch in Ordnung, den Befund kann man erst nach Demontage des Ventildeckels stellen.


    Der Wechsel ist relativ einfach, aber auch nix für Laien...


    Und zum Schluss, nach dem Tausch der Entlüftungsschläuche Kurbelgehäuse fragen, dass kann sehr teuer werden.

  • Und, um dich zu beruhigen, mein M271 aus 2003 ist jetzt kurz vor der 270tkm Marke, Kette wurde bei 230tkm getauscht, da waren die Räder auch noch in Ordnung und keine Verstellten Steuerzeiten.....


    Kleinigkeiten im Blick haben, der Motor hält schon gut durch.

  • Ich habe mir mal den M112 angeschaut. Der scheint ja recht robust zu sein. Ist halt VorMOPF, das ist aber auch nicht so tragisch.


    Es gibt einen C240 von 10/2001 in meiner Nähe. 65tkm, Familienbesitz, sehr gepflegt. Nullausstattung außer Lordosenstütze und Automatik. Das besondere: Alle markanten Stellen der Baureihe wurden konserviert sodass Rost kein Thema sein soll. Außerdem Automatiköl gewechselt. Tüv neu und 8fach bereift.


    Sind 4500€ dafür zu viel?

  • Hört sich für mich sehr gut an. Mit 65tkm bekommt man solche Fahrzeuge ja eigentlich nicht

    und wenn er dazu noch gut gepflegt wurde, wonach es ja aussieht...

    also da hast du für viele Jahre einen tollen Wagen.


    Zu bedenken gibt es beim 240er das er halt etwas mehr verbraucht als die 4 Zylinder und das er

    halt nicht besonders viel Leistung hat, dafür die Laufruhe eines 6 Zylinders.

    Würde jedenfalls einen fahren, wenn ich den M112 nicht als 320er schon hätte.


    Man spricht beim Vormopf oft von Elektronikproblemen.

    Kann das persönlich allerdings nicht bestätigen.


    Das, was an meinem Fahrzeug bislang ausgetauscht werden musste hält sich mehr als in Grenzen (KM Stand knapp 160tkm).

    Es ist in meinem Vorstellungsthread auch einzeln aufgelistet, was bislang gemacht werden musste:


    docB Ex 202 Sport ATP | Brabus C320 ab Seite 12





    Heisst natürlich nix und kann bei deinem Fahrzeug ganz anders sein. Ist ja klar.


    Würde mir den an deiner Stelle anschaun. Vielleicht lassen sie noch ein paar hunderter runter.


    Zuschlagen, meine Meinung.



    Allgemein, zu viel..zu wenig...zu teuer/billig gibts eigentlich nicht wirklich.

    Klar gibt es Marktpreise, aber mit dieser Laufleistung, auch wenn sie viele im Forum für zweitrangig halten hat der Wagen so gut wie keine

    Konkurrenz in den Plattformen. Zustand von Innenraum und Karosse sollten ja auch in die Bewertung mit einfließen

    und da steht ein Fahrzeug mit 65tkm in der Regel eben ganz anders da, wie einer mit 150tkm oder mehr.