Klimaservice R134a am W202, aber nicht nur: Was taugen 49-Euro-Angebote und ähnliches?

  • Sehr gut. Jährlich ist übertrieben, aber wenn man es alle 23 Jahre mal macht oder bei unbekannter Vorgeschichte schadet es ja nicht ;)

    Opas Ehemaliger (jetzt Sommerfahrzeug):

    94er W202.018 Imperialrot, Stoff schwarz, Elegance, 1. Hand, 57.000km


    Spaßmobil/ Bollerwagen (geteilt mit Kollegen):

    97er R170.447 Schwarz, Leder blau/schwarz, handgerissen


    Traditionsfahrzeug/ rollende Restauration (mit Kollege):

    82er W123.223 Classicweiß, Stoff olive, Antenne mechanisch, Servo, WD Glas ringsum. Sonst nix 8)

  • Darum ja das Zwinkeremoji ;) Ich habe bei meinem 206 das auch nach 13 Jahren rein präventiv machen lassen, auch hier war einiges entfleucht und hat ähnlich viel gekostet vor 4 Jahren. Bin bei der Klima eher ein Freund von Vor- als Nachsorge, was das Kältemittel anbelangt. 70€ sind billiger, als wesentliche Bauteile der Klima instandsetzen, oder tauschen zu lassen.


    Grüßle!

    Johannes

    Opas Ehemaliger (jetzt Sommerfahrzeug):

    94er W202.018 Imperialrot, Stoff schwarz, Elegance, 1. Hand, 57.000km


    Spaßmobil/ Bollerwagen (geteilt mit Kollegen):

    97er R170.447 Schwarz, Leder blau/schwarz, handgerissen


    Traditionsfahrzeug/ rollende Restauration (mit Kollege):

    82er W123.223 Classicweiß, Stoff olive, Antenne mechanisch, Servo, WD Glas ringsum. Sonst nix 8)

  • Bei mir war es bisher leider immer so, dass ich leider spätestens nach 6 Jahren einen neuen Klima-Kondensator bräuchte, weil die Klima von einem Tag auf den anderen nicht mehr wollte. Nur damals am /8 und 123 hatte ich damit keine Probleme... :/


    Gruß


    Jürgen

  • ... wußte gar nicht, daß es zu /8-Zeiten in Wagen dieser Kategorie schon Klimaanlagen gab. :huh: Dürfte was für Leute mit sehr viel Geld gewesen sein?


    Ja, ich tendiere aus ähnlichen Gründen wie Johannes auch eher zur Vorsorge (sonst hätte ich den Service noch länger verschleppt :weg:) - nicht nur bei Klimaanlagen. :monocle:

  • /8 wahrscheinlich wegen dem US Markt. Ist das dann eine Behr Anlage? W123 gab es definitiv für ein Heidengeld mit Klimaanlage (wer nach Spanien-Reimporten schaut findet sowas manchmal) oder die von Chrysler zugekaufte Klimaautomatik die sehr fehleranfällig ist.


    Bei "meinem W123" hätte die den Erstbesitzer dann bei 26588 DM Grundpreis dann 3942,40 DM extra gekostet. 13% MWSt. inklu :D


    Zum Vergleich: Dafür hätte man 4 EFH bekommen, Becker Europa Cassette Vollstereo mit allen Bändern, Hecklautsprecher Stereo und eine elektrisches Schiebedach.

    Opas Ehemaliger (jetzt Sommerfahrzeug):

    94er W202.018 Imperialrot, Stoff schwarz, Elegance, 1. Hand, 57.000km


    Spaßmobil/ Bollerwagen (geteilt mit Kollegen):

    97er R170.447 Schwarz, Leder blau/schwarz, handgerissen


    Traditionsfahrzeug/ rollende Restauration (mit Kollege):

    82er W123.223 Classicweiß, Stoff olive, Antenne mechanisch, Servo, WD Glas ringsum. Sonst nix 8)

  • Es gab auch in D, /8 mit Klima... Aber sehr selten.

    In D fuhren auch viele US-Exportfahrzeuge, die von GI's gekauft und in D benutzt wurden, aber D auch nie verlassen haben. Aus einem solchen Auto hatte ich mir die Klima in meinen /8 nachgerüstet.

    Beim 123er ähnlich, da bekam mein 300TD neben einer Turbine zur Leistungssteigerung, eine Klima nachgerüstet.

    Hatte aber auch einen 280E, aus '82, der diese schon ab Werk hatte.

    Beim /8 waren die Kühler noch aus ner Kupferlegierung. Beim 123er nur noch der Klima-Kondensator... Die Kühler, wie auch heute üblich, in Kunststoff-, Alu-Mischbauweise...

  • Ein Mieter meiner Oma hatte mal einen 200D mit klimaanlage aus 1972. Aber da wurde die Klima eher nicht instandgesetzt, sondern außer Betrieb genommen. DIe war nämlich noch mit R13 gefüllt und das Zeug gibt es ja seit vielen Jahren nicht mehr.