Stirndeckel undicht

  • Hallo Freunde,,

    Ich hätte da gern mal eine Frage an euch Fachmänner.Ich hoffe es kann mir jemand von euch helfen.


    An meinem 180 er bj 98 122 PS ,ist der Stirndeckel undicht und muss abgedichtet werder

    Meine Frage wäre ,was diese Reperatur ca. kosten kann..

    Welche Teile sollte man nach möglichkeit alle neu machen ,wenn man die Maschiene schon so weit zerlegen muss.Die Laufleistung beträgt 138000 km ,Läuft super rund und ist sonst absolut Top...

    Was kann diese Reperatur bei Mercedes ca kosten ....ohne Teile bzw nur Dichtungen ,,,


    Vielen Dank an alle , die mir etwas dazu schreiben können ,,,:thumbup:

  • Der Stirndeckel ist nur mit Dichtmasse abgedichtet, ich glaube zwei O-Ringen, und eben der Kurbelwellensimmerring. Problem ist, der Deckel sitzt zwischen Ölwanne und Kopf, Sprich Druck von oben und unten. Man kann den frontal rausziehen und mit Silikondichtmasse neu abdichten, obs nachher perfekt wird ist aber nicht gesagt.

  • Danke für deine Antwort, ich möchte das gern doch schon perfekt haben.

    Meine Frage war , was es kosten kann

    diese Reperatur durchführen zu lassen,so dass der Motor auch wieder dicht ist.Also die Stunden die Mercedes vorgibt für diese Arbeit.

    Kannst du mir oder jemand hier einen kleinen Arbeitsablauf machen wie man da heran gehen und was alles ausgebaut werden muss .

  • Wenn Du es perfekt haben willst, muss wohl auch der Kopf runter, damit man den Stirndeckel sauber einsetzen kann.

    Frag mal bei einem Motoreninstandsetzer. Die haben meist mehr Knowhow, als Mercedes-Werkstätten und das bei deutlich niederen Stundensätzen.


    Gruß


    Jürgen

  • Ja, ist halt ne Menge Arbeit die Kopfdichtung zu machen und den ganzen Kram drumherum. Wobei ich 1000€ auch schon eher oben angesiedelt finde.

    Tube Silikondichtmasse, Kurbelwellensimmerring, die beiden neuen Oringe = 30€ und einen Samstag basteln wäre dein Risiko es selber zu machen.

  • Mir fehlt leider die Möglichkeit zum Schrauben ,sonst würde ich da auch vieleicht selbst bei gehen.


    Habe auch noch nicht in Erfahrung bringen können wieviel AW's für das Abdichten vorgegeben sind ..,möchte mich nicht so gern Abziehen lassen !..suche auf jeden Fall weiter nach einer Lösung ,,,,,möchte mein Baby nicht so schnell aufgeben und einschläfern lassen :rolleyes: hat er nicht verdient:D Die Maschiene läuft sonst absolut top.....

  • Hallo,


    Mal ein kurzes Update.Bin meinem Problem mit dem Ölvelust etwas näher gekommen und wollte mal berichten.

    Habe jetzt die Stelle ausfindig gemacht wo das öl wohl austritt.

    Oberhalb des Deckels ist an der Kannte eine kleine rechteckige Aussparung,die schon immer dort gewesen ist .Dort kommt das Öl heraus ,,,, hoffe man weis wo ich meine ...siehe Fotos


    Über dem Schraubenloch.Ich habe dann mal den unteren Bolzen bzw.untere Schraube von der Wasserpumpe herraus geschraubt und die war total voll Öl verschmiert.Ich habe leider null Plan warum dort Öl heraustritt.Also der Stirndeckel oder Kettengehäuse wie ich es nenne ist bestimmt nicht undicht.


    Frage ...kann mir jemand sagen wie dort Öl aus dem kleinen Loch treten kann und was ich machen kann um das Problem zu lösen .Kann es vieleicht an der Dichtung der Wasserpumpe liegen

    Vieleicht mag nochmal jemand etwas schreiben ...bin für jeden Tip dankbar


    Gruss Blissy

  • Die Wasserpumpe hat keine Dichtung die etwas mit Öl zu tun hat.

    Das die Schrauben der WaPu am Ende ölig sind war bei mir auch so, hab ich auch noch nie anders gesehen.


    Frage ich zwar doof aber, sind alle Schrauben vom Stirndeckel drin?


    Jochen

    Schwarzer Benz, laute Schreie, endlich ist der Boss wieder da ... (Zitat: Kollegah)
    Es zählt nicht was für ein Auto neben dir steht.. Es zählt wie du zu dem Auto stehst!
    Ich konnte aus unerklärlichen GrÜnden in der Schule während der Kommasetzung nicht Geistig anwesend sein..
    Und ich Entschuldige mich für jeden Rechtschreibfehler.. leichte Lese- u. Rechtschreibschwäche!

  • Hallo Jochen

    Danke erstmal für deine Antwort

    Ja die Schrauben sind alle drinn.Wie gesagt das Öl kommt aus der kleinen rechteckigen Aussparung die neben, über dem Schraubenloch zu sehen ist.Kann man auf dem Zweiten Bild ganz gut erkennen.Vielleicht fehlt da ein Stopfen oder sowas? Kein Plan... zum Verständnis noch , In dem Schraubenloch war keine Schraube drinn ..., befindet sich direckt unter dem Lichtmaschinenhalter .Wahrscheinlich für meinen Motor keine Funktion bzw.nicht gebraucht.

    Ich hoffe ich finde jemanden , der den 111er Motor so gut kennt und mir sagen kann warum dort das Öl austritt und was ich machen soll um den Fehler zu beheben