Daimler baut Mercedesterne auf Gebäuden ab.

  • u.a. in Mannheim baut Daimler die Werbesterne auf Dächern ab. In Mannheim stand der 60 Jahre auf einem Hochhaus. Der Vertrag wurde von Seiten Daimler ohne jede Begründung gekündigt. Die Gebaüdeeigentümer wurden um Verständnis gebeten, weitere Erläuterungen gab es nicht. Künftig macht auf dem Dach ein türkisches Unternehmen aus Mannheim Werbung.


    https://www.morgenweb.de/mannh…hichte-_arid,1286244.html


    In Gelsenkirchen auch
    https://www.derwesten.de/staed…abgebaut-id213995785.html
    In Bonn wohl bereits 2017


    Friedrichshafen auch
    https://www.swr.de/swraktuell/…hshafen-abgebaut-100.html


    Denen muss es ja ganz schlecht gehen, wegen der Mieten oder sie sind überheblich. Beides sind keine guten Vorzeichen.

  • Denen muss es ja ganz schlecht gehen, wegen der Mieten oder sie sind überheblich. Beides sind keine guten Vorzeichen.


    Wie kommst du denn zu "überheblich"? Warum ist es überheblich riesige, protzige Sterne abzubauen? Diese Elemente gehören halt nicht mehr zur Werbestrategie. Man muß sich ja nur diverse Neubauten ansehen, das Industriedesign ist auch extrem reduziert. Ich kann das schon irgendwo verstehen, die Kunden die man erreichen will, die stehen nicht auf so was. Traurig ist das schon irgendwo, aber überheblich?

  • Wie ich auf überheblich komme? Ganz einfach, Werbestrategie hin oder her, in den Städten in denen man Werke hat gehört so etwas auch zu Identifikation mit dem Standort, Flagge zeigen, auch nach innen. Die Verbundenheit mit dem Standort erklären. Aber so etwas lernt ein BWL-Fuzzi ja an der Uni nicht, nur bestenfalls bei zu schwerer Prüfung sind krank zu melden.

  • Immer sind es die BWLer ... :) Nicht etwa die Mannheimer Bürger, die bei jedem Tarifstreik ausrasten und jeden dort anzutreffenden Mitarbeiter aufs übelste beschimpfen.
    SO gut ist das Ansehen in der breiten Bevölkerung in Mannheim nicht, zudem war früher auch noch alles unter einem Mutterkonzern, nicht wie heute Evobus und nur noch ein kleinerer Teil für die Motoren.Das Gebäude sieht baufällig und runtergekommen aus. Ich würde hier auch nicht gerne meinen Stern drauf haben. Unten in dem Gebäude ist eine "Therme" drin - da würde ich nicht freiwillig rein gehen.
    Kann es nachvollziehen. 1960 war Mannheim ein schöner Ort zum Leben. Heute ist es eine Großstadt mit entweder "Assi-Vierteln" oder Vierteln zu denen das neue Logo passt ;-)

  • Der Stern war ja nicht auf dem Werk, sondern auf einem Hochhaus. Die EvoBus ist auch so ein Konstrukt zur Ausgliederung einer Sparte durch Übernahme eines Wettbewerbers. Diese Konstrukte kenne ich irgendwo her.

  • Ich rede auch von dem Hochhaus Wolfi ... Und aus gutem Grund würde ich dort eben nicht mehr mein Firmenlogo haben wollen. Das "Benz" Gefühl von früher gibt es in MA schon lange nicht mehr.