Empfehlung welches Tagfahrlicht nachrüsten

  • Hallo,
    ich möchte LED-Tagfahrlichter nachrüsten. Nebelleuchten sind schon verbaut.
    Welche Nachrüstsätze könnt Ihr empfehlen? Natürlich mit CE-Zulassung.
    Ich denke, die Billigsten sollte man nicht unbedingt nehmen, sonst kauft man u. U. 2 x.


    Danke vorab.


    Gruß


    Rainer

  • Hatte auch mal von den Billigen. Die funktionierten zwar am Anfang ganz gut, hatten aber nach ca. 1Jahr Feuchtigkeit im Gehäuse und vergilbte Gläser.


    Gruß Günther

  • Ich würde mal nach Hella suchen. Aber ob die noch Nachrüstsätze anbieten....


    Die Schaltung ist absolut Easy, zwischen Klemme 15 (+) und Klemme 56 (-) und schon stimmt alles mit der Funktion.

  • Gar keines. Das sieht bei Fahrzeugen dieser Epoche einfach nur affig aus. Wenn doch, dann bitte die Frittentheke hinten und die ATU-Fake-Lufteinlässe in Chrom an den Flanken nicht vergessen. Und Bärchen-Radkappen!

  • Gar keines. Das sieht bei Fahrzeugen dieser Epoche einfach nur affig aus.


    Gar keines ist korrekt.
    Es sieht übrigens nicht nur bei den Fahrzeugen dieser Epoche affig aus, sondern bei allen Fahrzeugen, die kein Tagfahrlicht besitzen.

    C220CDI, BJ2000, produzierte auf gut 110tkm 17 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?
    C250CDI, BJ2010, produzierte auf gut 80tkm 16 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?

  • Gar keines.


    Ich habs vor dem lertzten Skandinavienfahrt gerne nachgerüstet, denn du startest und musst nicht ans Licht einschalten denken.
    Ich hätte gerne n Tipp gehabt, wie ich die verlege und vor allem anschließe. Nen Moment habe ich an die .457er gedacht.

  • Man braucht das ja nicht nur in Skandinavien, in der Schweiz braucht man es auch.


    Zum Thema affig aussehen, das kommt darauf an, wie und wo man es integriert. Aus Gründen des Kraftstoffverbrauchs würde ich keine Abblendlicht- oder Nebellampe mit Vorwiderstand betreiben. Das kostet zuviel Energie. LED-Lampen brauchen 2-4W. Das merkt man nicht im Verbrauch.

  • Man braucht das ja nicht nur in Skandinavien, in der Schweiz braucht man es auch.


    Selbst wenn man da lebt, wird man die Umrüstkosten niemals über die Kraftstoffersparnis wieder reinholen.
    Und auf einer Urlaubsfahrt erst recht nicht.


    Ansonsten kann man beim 204 auch einfach den Lichtschalter auf eingeschaltet stehen lassen. Dann leuchtet es halt immer, wenn der Motor läuft und man muss an nichts denken.

    C220CDI, BJ2000, produzierte auf gut 110tkm 17 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?
    C250CDI, BJ2010, produzierte auf gut 80tkm 16 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?

  • So, ein paar hochwertige LED-Tagfahrlichter sind nun eingebaut. Passgenau, fahrzeugspezifisch oberhalb der Nebelleuchten.
    Incl. Einbaurahmen, Anschlußkabel, deutsche Anleitung, E-Zulassung.
    Montage-Zeitaufwand 1,5 Stunden.
    Wenn es jemanden interessiert, nenne ich gerne den Anbieter. Bei Bedarf gerne auch ein Foto.


    Und ob das jemand "affig" findet, interessiert mich einen Sch....-Dre.. ! :P