Das Fernlicht geht nur einseitig, was kann das sein?

  • moin männer


    fahre einen c220 cdi kombi bj. 2000


    auf einmal ging das fernlicht auf der rechten seite nicht mehr.
    ich habe geschaut : glühbirne ist heil, zur sicherheit mit ner neuen getestet.
    dann hab ich nach den sicherungen geschaut, waren ok, trotzdem ausgetauscht.


    ja also links geht das fernlicht rechts nicht,
    wäre toll wenn ihr mir helfen könnt



    mfg

  • Vielleicht ist auch der Stecker (Ansclüsse) etwas korridiert und deshalb kommt die Spannung nicht beim Licht an.


    Beim prüfen mal nachschauen und gleich mit reinigen... :whistling:

  • Mach das doch erstmal, und dann sehen wir weiter. Wenn (ausreichend) Spannung da ist, wird auch die Lampe brennen. Manchmal kommt auch 10x hintereinander "Rot" im Kasino, sprich 3 "neue" Lampen am Stück sind defekt. An stromfressende Kobolde glaube ich nicht, aber wer kann es schon 100% beweisen dass dem nicht so ist...?


    Bei den Vormopf verschmurgeln gern die Stecker. Der Scheinwerfer ist dabei nicht geerdet, d.h. "Plus" und "Minus" werden beide über Kabel zum Stecker geführt. Bitte ggf. bei Deiner Messung beachten.


    Gruß Jörg

  • hi


    ich habe ja das MOPF modell.


    also ich hab mir alles angeschaut, stecker und kontakte sind ok. spannung kommt nicht an, masse ist ok.


    was kann es sein ? bin ratlos


    mfg

  • ich habe ja das MOPF modell.


    Einmal kurz das Profil zu aktualisieren tut übrigens nicht weh ;).


    Ansonsten, wie wäre es mit einem defekten Lichtschalter.


    gruss

    C220CDI, BJ2000, produzierte auf gut 110tkm 17 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?
    C250CDI, BJ2010, produzierte auf gut 80tkm 16 Cent/km an Kosten. Wer kann das toppen?

  • Hi,


    du hast schon H7 Lampen verbaut und keine Xenon Scheinwerfer??


    Quote

    Ansonsten, wie wäre es mit einem defekten Lichtschalter.


    dann dürfte der linke Scheinwerfer auch nicht funktionieren. :love:


    Wenn du nun denn Anschlussstecker kontrolliert hast, dann bleiben ja nicht mehr so viele Möglichkeiten über.
    - Leitungsbruch zwischen Scheinwerfer und Sicherung > Ausmessen
    - Sicherung defekt > kontrollieren > Sicherung raus nehmen und gegenseitig tauschen ( F33 und F34 ?? ) > wenn die Sicherung heraus ist und du in die Schlitze schaust solltest du zwei so Federln sehen, welche du versuchen kannst ein wenig zusammen zu drücken
    - Unterbrechung im Sicherungskasten > hier messe einmal vor und nach der Sicherung ob da überhaupt 12 Volt vorhanden sind, wenn nicht Sicherungskasten ausbauen und schauen was die Ursache ist


    grüße
    chris

    grüße

    chris


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Das von den Frauen so beliebte Vorspiel beim Sex ist unsinnig!

    Ich hupe ja auch nicht eine Viertelstunde vor der Garage, bevor ich reinfahre!

  • Ich schreib mal kurz. Ich habe Xenonlichter an meinem Wagen und es war deffenitiv der Schalter, bei den gleichen Phänomen das eine Seite nicht leuchtete. Der Wagen hatte eine längere Standzeit. Ein paar mal gedreht und er funktionierte wieder. Später habe ich den Schalter gereinigt. Also nicht nur von aussen. ;)


    LG Tom


  • dann dürfte der linke Scheinwerfer auch nicht funktionieren. :love:

    Die Abblendlichter sind getrennt abgesichert, und auch der Schalter hat für links und rechts je einen separaten Ausgang. Es könnte also schon am Schalter liegen. Hab aber auch noch nicht von vielen defekten Lichtschaltern gehört.


    MfG
    Daniel