You are not logged in.

Dear visitor, welcome to C-Klasse-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "king-getter" started this thread

Date of registration: Apr 24th 2008

  • Send private message

1

Thursday, April 24th 2008, 9:40pm

Klimaanlage defekt

Hallo zusammen,



mußte leider feststellen, daß meine Klima nicht mehr kühlt.
Heute stand das Auto (schwarz) bei ca. 18-19Grad stundenlang in der
Sonne, sodaß es innen aufgeheizt war. Dann Motor an, EC-Taste aus und
eingeschaltet, auch nach 2 min. noch keine Kühlung, nur Gebläse bzw.
kein Unterschied ob EC gedrückt war oder nicht. Temp.regler beide auf
blau (Anschlag). Keine Klimaautomatik, sondern die einfache Klimaanlage
bzw. halbautomatisch ist drin. Aber die müsste ja wenn EC aus ist und die Regler auf blau sind, immer kühlen bzw. Kompressor läuft dann, oder schaltet der sich nur zu, wenn Temp. zu hoch?



Das Auto ist ein C230K Bj.04/1997 Vor-MOPF mit 102.000km. Alles an dem
Auto ist original belassen. M.W. wurde noch nie eine spezielle
Klimawartung bzw. Flüssigkeitstausch durchgeführt. Ich hab das Auto vor
1 1/2 Jahren aus erster Hand gekauft, MB-Scheckheft lückenlos
(Kontrolle Flüssigkeitsstand Klimakompressor eigentlich drin
enthalten). Eine Klimabefüllung hab ich nicht machen lassen, da jeder
was anderes sagt, der eine meint, man soll, der andere sagt, bloß
nicht. Allerdings hörte ich davon, daß der Kältekompressor sich
automatisch abschaltet, falls der Flüssigkeitsstand im System für seine
Schmierung zu niedrig werden würde. Stimmt das?



Welche Teile kommen hier als defekt infrage (Kompressor; was noch?) -
und wie teste ich das am besten bzw. lasse es testen? An der Sicherung
liegt es nicht (geschaut). Da der Kältekompressor wohl sehr teuer
kommen würde, möchte ich nicht abgezockt werden nach dem Motto "das
kann nur am Kompressor liegen, ich bestelle ihn, übermorgen können sie
den Wagen abholen und 1500 Euronen da lassen..." Also ich möchte etwas
geschickter vorgehen. Vielleicht ist es nur ein Fühler oder der
Kompressor hat abgeschaltet. Letzten Sommer ging die Klima noch, ich
hab sie auch immer mal im Winter 1-2x zwischendurch eingeschaltet, das
soll man ja.



Was kosten die möglicherweise fälligen Reparaturen beim Kältemechaniker
oder in einer freien Werkstatt in etwa bzw. wer hat Erfahrungen? Wir
haben hier auch ein MBGTC, da werde ich ggf. auch mal schauen



Vielen Dank

Grüße aus Benztown 8)



BASTI

Date of registration: Nov 28th 2007

wcf.user.option.userOption53: C180 T Esprit, Automatik, (S202), Bj. 98, BRC Sequent 24 SGI

Location: Berlin

  • Send private message

2

Thursday, April 24th 2008, 10:41pm

wenn ich es richtig verstanden habe greift die Magnetkupplung des Kompressors nicht, der Kompressor läuft also gar nicht erst an. Richtig ist, dass bei zu niedrigem Druck im System (der Geber ist in der Trocknerflasche eingeschraubt) der Kompressor nicht anläuft. Zusätzlich wird der Kompressor bei zu hohem Druck im System abgeschaltet.

Bei Klimaanlagen wird häufig viel gemacht, was hohe Kosten verursacht. Eines der Probleme ist, dass man die Füllmenge nicht sicher bestimmen kann, ein einfaches auffüllen kommt daher nicht in Betracht. Um es einfach zu machen: wäre es mein Wagen würde ich die Anlage evaporieren lassen, also altes bzw. verbleibendes Kühlmittel absaugen, neues Kühlmittel mit Kontrastmittel in der vorgeschriebenen Menge einfüllen. Bei diesem ersten Versuch würde ich die Trocknerflasche nicht mitwechseln, die Chance, dass irgendetwas undicht ist, ist zu hoch und nach Öffnen des Systems muss die Trocknerflasche dann eh gewechselt werden.

Ohne Kontrastmittel wird man in der Fehlersuche nicht wesentlich weiter kommen.

Leider können es auch elektrische Fehler sein, ich weiß nicht welche Werte der halbautomatischen Klimaanlage man bei MB mit DAS/ Stardiagnosis auslesen kann, vielleicht weiß das hier jemand.
--
auf der Suche nach gebrauchten Teilen:
- AHK abnehmbar original/Westfalia
- Motorhaube in dunkelblau, Farbcode 904

württemberger

300 SEL 6,3

  • "württemberger" is male

Date of registration: Aug 18th 2006

wcf.user.option.userOption53: S202 C180T ESPRIT champion 151135km

Location: BaWü

  • Send private message

3

Sunday, April 27th 2008, 6:56am

moin BASTI

Die Teile kann man nachkaufen ohne bei MB vorstellig zu werden.
http://cgi.ebay.de/Klimakompressor-origi…1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/Klimakompressor-Magne…1QQcmdZViewItem

Kostet aber immer noch ganz gut. :whistling:

Hinter dem linken Scheinwerfer (in Fahrtrichtung)ist ein kleines Schauglas.Dort muß die grüne Kühlflüssigkeit sichtbar sein.Aber kein Schaum.Ist Schaum drin,muß die Anlage neu befüllt werden.
Wenn der Druck zu niedrig ist,geht die Anlage auch nicht. :wacko:

Mehr kann ich dir auch nicht sagen.Einen Kundendienst an der Klimaanlage lasse ich nur beim Boschdienst machen.Die hatten bis jetzt die kleinste Fehlerquote und sind etwas günstiger als die Vertragswerkstatt.

mfg Kai
"mitdenken ist grundsätzlich erlaubt"
S202 C180 T ESPRIT CHAMPION Bj. 98
http://www.ravediet.com/


202-surfer

vollgas durchgeknallt

  • "202-surfer" is male

Date of registration: Jun 28th 2007

Location: Neuburg an der Donau

  • Send private message

4

Monday, April 28th 2008, 12:00am

Servus Basti,

ich schliesse mich meinem VorPoster an... Hinterm linken SW ist das Schauglas auf einer zylinderförmigen silbrigen Patrone (Trocknerpatrone) drauf. Zu erkennen an 2 Kältemittelleitungen (schwarz), einem Drucksensor (Kabel dran) und einem Überdruckventil.

Den Klimakompressor selber siehst du, wenn du auch auf der Fahrerseite dem Riementreib entlang nach unten gehst. Also am Motorblock links angeschraubt und mit dem Riemen angetrieben.
Die Riemenscheibe selber besteht aus 2 Teilen. Dem inneren und der äusseren Teil. Der äussere Teil wird vom Riemen angetrieben. Der innere Teil ist durch die Magnetkupplung vom Riementrieb getrennt und so kann der Kompressor abgeschaltet werden. Diese innere Scheibe ist sichtbar und steht deutlich vor. Bei stehendem Motor kann die innere Scheibe von Hand gedreht werden. Dadurch kann man testen, ob der Kompressor sich noch drehen lässt.

Viel interessanter ist aber folgender Test: Motor anlassen, Klima einschalten (EC aus), und schauen, ob sich die innere Scheibe auch mitdreht. Evtl mit ner Lampe hinleuchten, sieht man dann recht deutlich ob sich die mitdreht oder ob die Scheibe steht.

Wenn die innere Scheibe nicht mitläuft, ist der Kompressor aus, dann bilden sich im Schauglas auch bei fehlendem Kältemittel keine Blasen.

Der Kompressor läuft übrigens unabhängig von der gewählten Innenraumtemperatur mit. Ausnahmen sind zu kalte Aussentemperaturen (grob gesagt unter Gefrierpunkt).

Der wohl gängigste Grund, warum der Kompressor nicht mitläuft ist mangelndes Kältemittel. Unter einem Druck von rund 3 bar lässt der Drucksenssor keine Kompressoraktivierung zu. Das is quasi eine Sicherheitsabschaltung. Bei zu hohem Druck wird auch abgeschaltet, aber zu hoher Druck entsteht i.d.R. nur bei laufender Anlage...
Weitere Gründe sind z.B. defekte Magnetkupplung, defektes Steuergerät(Bedienteil), ... öhm, ja recht viel mehr kann ja fast nicht kaputt gehn... Oder evtl mal ein Sensor o.ä.

Also, ich würde mal schauen, ob der Kompressor mitläuft.
Aber wahrscheinluich tut er das nicht, sonst würde es ja kalt werden...

o.k. dann würd ich in eine Werkstatt fahren, und die Klimaanlage neu befüllen lassen. Dabei wird die Anlage entleert, evakuiert und mit etwas Kompressoröl, Kontrastmittel(-->wäre sinnvoll) und Kältemittel (um die 800-850g) neu befüllt.

Das ganze wird oft schon für ca 50 - 60 Euro angeboten.

Jetzt sollte die Klimaanlage (zumindest vorübergehend) wieder laufen, wenn nicht noch ein Defekt vorliegt. Dank Kontrastmittel kann man undichte Stellen besser finden. Empfindlichste Stelle ist m.E. der Kondensator (Klimakühler vor dem Wasserkühler).

Wünsch viel Erfolg und bald wieder angenehme Kälte im Auto ;)

Gruß,
Christian
make love - not war -~-~-~-~- W202 C250D Bj. 94 Imperialrot

  • "king-getter" started this thread

Date of registration: Apr 24th 2008

  • Send private message

5

Wednesday, April 30th 2008, 7:44pm

Danke soweit für die Erklärungen! War jetzt beim Klimaservice. Es waren
noch 200g drin nach 11 Jahren. Abgesaugt, neu befüllt und jetzt läuft
sie erstmal wieder. Ich warte jetzt mal paar Wochen ab und hoffe, daß
der Kondensator nicht kaputt ist.



Einziger unklarer Punkt war wieder das EC: Bei mir hat es sich trotz
fast leerer Anlage deaktivieren lassen. Der Klimameister meinte aber,
daß ich da nix kaputt machen könne, da der Druckschalter den Kompressor
sowieso ausgeschaltet lasse, wenn zu wenig Gas drin. So als greife ich
mit dem EC-Knopf nicht direkt auf den Kompressor zu, sondern dazwischen
ist noch ein Druckschalter, der über Ein oder Aus des Systems
entscheidet.



Ansonsten hat er mich noch darauf aufmerksam gemacht, daß im
schlimmsten Fall der Wärmetauscher hinterm Armaturenbrett defekt sein
könnte und daß das sehr viel Aufwand bedeuten würde, aber nicht so oft
vorkomme. Nachdem die Erneuerung des Kondensators mit Nebenarbeiten
bestimmt 400 Euros verschlingen würde, frage ich mich, was würde der
Wärmetauscher kosten, falls fällig??



Alles in allem hat die Werkstatt einen guten Eindruck hinterlassen und
man gab mir bereitwillig Auskünfte. Ohne Trocknerflaschenwechsel hab
ich 81,- Euros bezahlt.



Viele Grüße

Basti

Google

Der der mit den Ads tanzt